Die 4Players Kolumne: 4PlayersHome! Wertung on demand.

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Kolumne

hundertprozent subjektiv

KW 13
Dienstag, 27.03.2007

4PlayersHome! Wertung on demand.


Kennt ihr das? Schon wieder so ein mieser Test. Schon wieder so eine abgrundtief böswillige Kritik. Schon wieder eine unerträgliche Wertung, die einem den ganzen Tag versaut. Da freut man sich seit Monaten auf ein Spiel, spart seine hart verdienten Euros und diese elenden Redakteure verreißen es mit erbärmlichen 88%. Und als Krönung der Unverschämtheit wird auch noch ein Gold-Award vergeben - eine Farce!

Dabei will man doch nur zwei, drei Prozentchen mehr, vielleicht einen Kontrapunkt weniger und vor allem: etwas mehr Verständnis, etwas mehr Zuneigung im Text! Wen bringen denn literarische Gehässigkeiten weiter? Warum müssen Fangefühle immer so verletzt, warum müssen Erwartungen so enttäuscht werden? Nennt man so etwas Kundenservice? Wäre es denn zu viel verlangt, sich mal ganz objektiv und ohne Häme in die Rolle des Zockers hineinzuversetzen?

Liebe Leser, wir haben nachgedacht: Wir haben uns und unser Bewertungssystem analysiert. Und wir meinen: Nein! Nein, das ist nicht zu viel verlangt! Ihr habt nicht nur Recht, ihr habt unser Marketing sogar inspiriert. Auch wir als Spieletester müssen im Zeitalter von MySpace, Web 2.0 & Co umdenken. Der Kunde ist König und er hat natürlich ein Recht auf Service! Wir müssen uns viel weniger als Kritiker, dafür viel mehr als Dienstleister sehen - Content makes the net go round!

Nach einem Meeting mit Geschäftsführung, MediaMarkt-Experten und Psychotherapeuten ist ganz klar: Geiz ist geil, aber Wertungen sind noch viel geiler! Und wie geil sind sie erst, wenn sie auf einen persönlich zugeschnitten sind? Wenn es endlich "Wertungen on demand" gibt? Warum sollen nur Publisher Coverstorys und Prozente kaufen können? Brechen wir mit dieser Tradition! Das ist ohnehin undemokratisch, elitär und ungerecht. Der Kunde ist König? Dann soll er auch die Macht haben!

Daher rufen wir ab dem 1. Mai ein runderneutes Portal ins Leben: 4PlayersHome! Das ist nicht nur My4Players.de, nein, das ist Spielejournalismus 3.0! Ihr könnt nicht nur Farben, Menüs und Module nach Belieben tauschen, ihr könnt euch exklusive redaktionelle Inhalte erwerben! Das ist eine Geschäftsidee, die im Zeitalter von latenter Abo-Abstinenz und chronischem Popup-Hass eine Zukunft hat. Ihr wollt keine Werbung mehr? Wir auch nicht! Also Schluss mit dem ganzen Banner- und Wertungsterror!

Neugierig geworden? Dann sichert euch schon jetzt die Mitgliedschaft beim vollkommen werbefreien 4PlayersHome gegen eine monatliche Gebühr von lächerlichen 2,50 Euro. Ihr loggt euch ein und seht nur das, was ihr sehen wollt! Und das könnt ihr beeinflussen: Denn nur in dieser Welt gibt es den Premiumdienst "Wertung on demand" in zwei attraktiven Tarifen für Privatkunden und einem Extratarif für Geschäftskunden:

1. 4PlayersHome: Silber

In der Silbervariante schickt ihr einfach eure Wunschwertung für einen Titel an uns. Ihr habt die freie Wahl zwischen 1 und 100 Prozent. Und das kann völlig abgedreht sein. Zum Beispiel eine 90% für FIFA 07 oder Gothic 3. Wie funktioniert das? Ganz einfach: Ihr schickt eine E-Mail an Wunschkonzert@4players.de mit dem Titel und der Wertung. Unsere fleißigen Servicebots bauen das Ganze sofort ein. Sobald ihr euch mit eurem Benutzernamen anmeldet, erscheint bei einem Klick auf den Fazitkasten nur noch eure Wertung!

Ist das genial? Ja! Ist das günstig? Oh ja: Pro Titel und Wertung wird ein Unkostenbeitrag von 50 Cent erhoben. Für jeden geänderten Pro- und Kontra-Punkt fallen noch mal 10 Cent an, für jeden sonstigen Punkt 5 Cent.

2. 4PlayersHome: Gold

Aber das ist noch gar nichts. Denn da könnte ja noch der miese Originaltext lauern! Noch besser ist die Goldvariante: Hier wird Service ganz groß geschrieben, denn ihr bekommt nicht nur eure Traumwertung - unsere Redakteure schreiben einen exklusiven Test für euch! Ihr könnt nicht nur aus verschiedenen Modulen wie "Eunuchisch objektiv", "Euphorisch emotional" oder "Klassisch schlecht" wählen, sondern auch eure Lieblingsfloskeln einfordern: Egal ob "Geili-geili-Gameplay" , "Diablo-Killer", "spektakuläre Bombastgrafik", "nasse Wassereffekte", "fein gewobener Klangteppich", "Anwärter auf den Genrethron" oder "Enttäuschung auf extrem hohem Niveau" - alles kein Problem. Und ihr bestimmt, welche Kontrapunkte erst gar nicht erwähnt werden!

Ist das noch genialer als Silber? Ja! Ist das günstig? Oh ja: Pro Test und Wertung wird ein Unkostenbeitrag von 2,50 Euro erhoben. Je nach Modul und Feinarbeit können weitere Kosten anfallen; eine Floskel kostet 5 Cent, erfundene Euphorie ebenfalls.

3. 4PlayersHome: Platin

Last but not least: Wir wollen auch die Publisher nicht vergessen und für die gibt es als Geschäftspartner die Platin-Variante inklusive Coverage-Construction-Set! So wird aus einer blumigen Pressemitteilung in null Komma nichts ein duftender Test! Unsere Programmierer haben den einzigartigen CCS-Editor gebastelt, der sogar den Zugriff auf den Flashteaser, alle Bilder und hauseigenen Wertungen ermöglicht - Buchungen und Reservierungen sind schon ein Jahr vor Release möglich. Also schnell die Lizenz für monatlich 4000 Euro plus Coverage sichern! Denn nur hier gibt es den Floskelapparat für die breite Zielgruppenstreuung gratis dazu: "Einsteiger können genau so zugreifen wie Jeansträger, Bundeswehrärzte, Hardcore-Spieler, Rentner oder Rasenmäherfans!" Das sind Sätze wie gemacht für die Box! 

Wir denken, dass wir mit 4PlayersHome den notwendigen Schritt in die Zukunft des Spielejournalismus getan haben. Wertungen sind überbewertet, Kritiker sind überkritisch, Prozente sind für alle da.


Jörg Luibl
Chefredakteur
Spielefresser, Biomonster & Fanboys
Spielefresser, Biomonster & Fanboys
Geschichten aus der Welt der Videospiele
Ausgewählte Kolumnen von Jörg Luibl, Chefredakteur bei 4Players.de, in einem Taschenbuch des CSW-Verlags.

Jetzt bei amazon.de

 

Kommentare

saxxon.de schrieb am
4P|T@xtchef hat geschrieben:Mir fehlt aktuell die Zeit für Kolumnen; so ein Text kostet mich meist ein Wochenende, wenn es nicht nur ein Kommentar zu irgendeinem Kram ist - und es kommen ja aktuell Rollenspiele im Minutentakt, die jede berufliche und zu viele private Minuten stehlen: Arcania, Two Worlds, Fallout etc.
Zu vielen Bereichen der Spielewelt, vor allem zu den Design-, Politik- und Kritikthemen, die mir sehr wichtig sind und die teilweise die Leitlinie für dieses Magazin bilden, habe ich das Wesentliche gesagt - in Zukunft sind vermehrt andere Redakteure gefragt. Aber wie gesagt: Die stecken auch bis über beide Ohren im Testsumpf.
Sobald wir wieder frische Luft atmen, kommen auch frische Kolumnen. :wink:
Also hab ich richtig vermutet. Kein unnötiger Stress, ihr sollt euch ja auch nicht kaputt machen ;)
4P|T@xtchef schrieb am
Mir fehlt aktuell die Zeit für Kolumnen; so ein Text kostet mich meist ein Wochenende, wenn es nicht nur ein Kommentar zu irgendeinem Kram ist - und es kommen ja aktuell Rollenspiele im Minutentakt, die jede berufliche und zu viele private Minuten stehlen: Arcania, Two Worlds, Fallout etc.
Zu vielen Bereichen der Spielewelt, vor allem zu den Design-, Politik- und Kritikthemen, die mir sehr wichtig sind und die teilweise die Leitlinie für dieses Magazin bilden, habe ich das Wesentliche gesagt - in Zukunft sind vermehrt andere Redakteure gefragt. Aber wie gesagt: Die stecken auch bis über beide Ohren im Testsumpf.
Sobald wir wieder frische Luft atmen, kommen auch frische Kolumnen. :wink:
saxxon.de schrieb am
Ich brauche hier nicht mehr zu erzählen, was ich von 4p und der Philosphie hier halte, ich bin sicher Jörg & Co. kennen meine Haltung mittlerweile gut genug. Schliesslich bin ich ja auch nicht erst seit Gestern hier.
Die Kolumne kannte ich trotzdem noch nicht und ich fand sie gut.
Ein bisschen Kritik muss aber auch sein: Die Frequenz in der Kolumnen erscheinen ist alarmierend zurückgegangen !
Mir ist schon klar dass ihr mit Zusatzservices wie den Retro- und Brettspieltests wieder Kapazitäten belegt, die sich auf die Häufigkeit von Kolumnen niederschlagen. Gerade dass Du, Jörg einerseits neben der normalen redaktionellen Arbeit noch die Brettspieltests verfasst dürfte da auch eine Rolle spielen, trotzdem würde ich mir auch wieder mehr Kolumnen wünschen.
Im Endeffekt macht ihr das natürlich so gut und häufig wie ihr könnt und es sich anbietet, aber gesagt haben wollt ich's dennoch.
Und da ich das nun getan hab: 4Players hat noch kein subjektives Wort über die Auferstehung des Dukes verloren. Ein Unding ! ;)
p.s.: Ich geb's ja zu: Ich freu mich drauf, nächstes Jahr endlich wieder Babes zu retten und Schweine zu zertreten. Ich erwarte eine Zeitreise in eine Epoche in der noch archaische Regeln galten: die 90er :D
Waffenporno gekreuzt mit dem Charme eines Neandertalers, das KANN doch nur unterhalten. :wink:
BVB09er schrieb am
Das ist ja auch alles schön und gut, nur muss man halt aufpassen, dass man mit der "Wir sind ja so unabhängig und anders und somit seriöser als alle anderen"-Haltung nicht übers Ziel hinaus schießt. Und genau dies scheint mir oft der Fall zu sein. Und schlechte Tests lassen sich damit auch nicht entschuldigen...
Ihr macht Vieles gut und richtig - aber transparentere Tests bzw. Wertungsfindungen wären wirklich angebracht.
8BitLegend schrieb am
Agree. Ich habe als unbezahlter freier Autor im Printbereich zwar nur am Rande Einblick in solche Vorgänge, aber so ein paar Speerspitzen bekommt man da auch mit.
Ich finde es ausgenommen schade, dass auch unter den Konsumenten eine derartige Pro-Industrie Haltung herrscht, dass das euch vorgeworfene "Nestbeschmutzertum" nicht nur von Seiten der Publisher ertönt.
Es ist ja ein Phänomen unserer Zeit, dass der Bürger seinen Unterdrücker selbst wählt. Als väterliches Vorbild, dem es nachzueifern gilt vermutlich. Aber es schadet den Tugenden.
Als Idealist freue ich mich von daher sehr, dass es euch gibt.
schrieb am

Facebook

Google+