Die 4Players Kolumne: Der Dashboard-Stalker

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Kolumne

hundertprozent subjektiv

KW 50
Freitag, 14.12.2007

Der Dashboard-Stalker


Xbox Live ist richtig geil, oder? So viele Spiele, so viele Leute. Jetzt noch die Videos. Herrlich. Ab auf die Couch, einen coolen Film ziehen oder direkt rein in die Welt der Games! Und nicht nur in die eigene: Man kann ja nach dem letzten Update gezielt in die der anderen abtauchen. All die Freunde, die man da findet und die einen jederzeit finden können. Man ist nie alleine. Ich find das so klasse. Man kann sogar die Freunde der Freunde finden! Habt ihr`s schon ausprobiert?

Also die Community muss ja riesig sein. Und sie wächst. Da sieht man mal, wer sich so alles kennt und zockt. Nicht, dass es mich besonders interessieren würde. Überhaupt nicht. Jeder soll machen, was er will. Sicher ist es seltsam, dass mein alter Kumpel Chuckmeister666 schon 28.675 Gamerscore-Punkte hat. Hey, der ist so viel ich weiß derzeit arbeitslos und hat in der letzten Woche zwölf neue Games durchgezockt! Ich hab gerade mal eins davon. Woher hat der bitte die Kohle? Sind das etwa alles Raubkopien? Egal. Nächste Woche frag ich einfach mal seine Freundin. Oder seine Mutter.

Apropos: Mich wundert es ja schon ein wenig, dass er so viele Leute kennt, die ich nicht kenne. Hey, in meiner Freundesliste stehen gerade mal sieben Gamertags! Erst hab ich ja jeden reingelassen, aber nachdem ich die meisten im Live-Chat überprüft habe, sind die Heulsusen abgehauen. Ich wollte nur wissen, wo sie wohnen, wie sie heißen und wie sie zu Sony stehen. Da kommt ja schließlich nicht jeder kranke Levelmungo in meine Liste, das ist ein ganz kleiner Kreis an Auserwählten: Ich will keine Cheateraffen, Bayernfans oder elende Frühquitter.

Aber Chuckmeister666? Auf seiner Liste stehen, Moment ich hab den Stand von gestern noch sauber notiert, ach, hier: 98 Namen! Kennt der die halbe Welt oder was? Nix gegen Chuckmeister666, aber ich glaube, der muss da irgendwas kompensieren. Im echten Leben hat der kaum Freunde. Und vor allem ein, zwei Gamertags machen mich richtig stutzig: Rabea_GIRL und Anke_GIRL. Ob das die Rabea und die Anke sind, die ich seit meiner Schulzeit auch kenne? Die Zockerladys, die sich trotz meiner Briefe, E-Mails und Videobotschaften nicht mehr gemeldet haben? Und das nach all dem, was wir vorletztes Jahr auf Malle erlebt haben? Der SingStar-Abend mit Wodkadusche, die EyeToy-Party mit Slipweitwurf...

Ich weiß nur, dass die sich irgendwann nach Malle endlich ne Xbox 360 gekauft haben. Also hab ich gestern mal in deren Spielelisten gewühlt - und siehe da: Die zocken nur dieses blöde SceneIt-Quiz, Kinder-UNO und den Siedler-Scheiß. Das müssen Rabea und Anke sein! Ich frage mich nur, warum die auf meine Freundesanfrage bisher nicht antworten. Man müsste die irgendwie per Einschreiben schicken können. Oder mit Antwortpflicht. Blöd ist auch, dass die den Ort in ihrem Profil nicht angeben.

Irgendwie ist das alles komisch. Chuckmeister666 ist ganz schön dreist! Da wollte ich mich gestern mit ihm zur wöchentlichen Headshotparty in Call of Duty 4 treffen und was sagt er? Er habe keine Zeit! Nicht dass ich dann besonders neugierig wäre, aber da musste ich doch mal direkt nachsehen. Also ab ins Menü, eben den Online-Status checken und siehe da: Der is online! Darf das wahr sein? Nicht zu fassen! Und was spielt er? UNO! Mit wem? Rabea_GIRL und Anke_GIRL und Jenny_GIRL!

Fuck, verdammter! Wie kann man so ein blödes Kameradenschwein sein? Arbeitsloser Raubkopierer, elender Frauenfresser! Muss man mich so hintergehen? Diese kleine, miese Ratte. Eigentlich ist das nicht mein Stil, ich lebe bescheiden, nehm brav meine Baldriantropfen, dazu die Anafranil-Pillen und lehne mich nicht mehr so weit aus dem Fenster wie früher. Aber ich hab ihm für diese Frechheit erst mal ne gesalzene Message geschickt!

Mit einem kleinen Video-Anhang, damit er weiß, wie sich das anfühlt, wenn man mal so richtig ausflippt. Also nichts Schlimmes, nur meine ganz persönliche Meinung über so eine Vollarschaktion. Sorry, aber hier muss ich auch Microsoft einen Vorwurf machen: Warum kann man ignorante Freunde nicht bestrafen oder stichhaltiger nach Indizien suchen? Schließlich braucht man ja irgendwann Beweise, wenn man so hintergangen wird.

Aber Abhilfe naht! Ich hab gestern an unserem Anstaltsrechner gegoogelt - die Wärter haben mir ne ganze halbe Stunde gegeben: Richtig cool wird es Mitte 2009 mit dem Dashboard 2.0 - geile Sache das! Noch nichts davon gehört? Das war doch in den Nachrichten, all der Datenschutzkram, mit dem sich Microsoft nach dem letzten Patent rumschlagen muss. Dabei geht es um diesen harmlosen Passus in der "Ergänzung zu den Datenschutzbestimmungen für Xbox Live und Xbox.com":

"Diese Gamertags und Kurznamen sowie Ihr Kamerastatus werden anderen Spielern angezeigt, wenn Sie bei Xbox Live angemeldet sind. Die Informationen und Live-Videos werden möglicherweise zusammen mit Ihren Spielstatistiken und dem Anwesenheitsstatus während des Spiels und/oder im Internet angezeigt. Da diese Namen und Live-Bilder möglicherweise öffentlich angezeigt werden und jeder Sie über Xbox Live Vision sehen kann, sollten Sie bei der Erstellung keine persönlichen Informationen verwenden und sich beim Spielen nicht sexuell, gewalttätig oder in anderer unsittlicher Art und Weise betätigen. Sollten Sie verdächtige oder kriminelle Szenen beobachten, wenden Sie sich unverzüglich an Ihre örtliche Polizeidienststelle."

Und was schreibt die blöde BILD? Big M is watching you! Typisch. Seht ihr da ein Problem? Ich nicht! Lassen wir die juristische Zickerei mal weg, mich interessieren die Aussichten: Mit Dashboard 2.0 soll die neue Generation von Xbox Live gestartet werden - quasi ne Antwort auf diesen PlayStation Home-Quatsch. Das Coole: Man kann nicht nur sehen, wer welchen Film oder welches Spiel wann anschaut, sondern man kann sich auch anschauen, wie wer welchen Film oder welches Spiel anschaut. Wie, ihr versteht das nicht? Ist kompliziert, ich weiß. Aber mit der Xbox Live Vision-Kamera könnt ihr so richtig rein ins Wohnzimmer, das ist eine Art XboxTube in alle Richtungen für alle!

So ein Typ wie Chuckmeister666 will sich vor euch verstecken, will euch verarschen und seinen geheimen Spaß haben? Nix da! Xbox 360 an, Kamera an und live dabei sein, wenn er mit euren Freundinnen rummacht. Das geht ja so ähnlich auch jetzt schon: Zieht euch mal die Demo von Burnout Paradise und macht die Kamera an! Wenn ihr da einen im Multiplayer in die Bande rammt, wird seine Hackfresse mit all seinem Ärger kurz eingeblendet. Ist das geil?

Und das Beste ist: Viele Freaks sind ja schlau und wollen sich verstecken. Die schalten einfach alles aus! Damit die Kamera auch bei allen da draußen an ist, wird Microsoft den engagierten Einsatz belohnen - 25 Gamerscore-Punkte pro laufende Stunde samt One-Hour-Achievement! Also im Standby. Das wären 600 pro Tag, 4200 die Woche. Und wer sie die ganze Zeit laufen hat, bekommt noch 2000 Punkte samt 24/7-Achievement oben drauf! Big M is watching you? Nix da, ihr paranoiden Meckerköppe, ich sag: Big M is serving me! Denn das nenne ich einen Service am Kunden, der mir das Leben erleichtert.

Trenchcoats und schwarze Sonnenbrillen brauch ich nicht mehr. Früher hab ich noch Ferngläser kaufen und teure Teleskope auf die Nachbarschaft richten müssen. Dann die ganzen Karteikarten mit den Notizen! Das hat niemand verstanden - auch die Ärzte nicht. Und ich hab schließlich lange überlegt, ob ich mich in der Rabea-Sache raushalte und einen Privatdetektiv engagiere. Wisst ihr, wie schweineteuer das ist? Ich bin jedenfalls froh, dass ich ne Konsole mit Internetanschluss in meiner Zelle habe. Meine Therapie macht jetzt richtig Fortschritte. Und ich freue mich tierisch auf das Dashboard 2.0!


Jörg Luibl
Chefredakteur
Spielefresser, Biomonster & Fanboys
Spielefresser, Biomonster & Fanboys
Geschichten aus der Welt der Videospiele
Ausgewählte Kolumnen von Jörg Luibl, Chefredakteur bei 4Players.de, in einem Taschenbuch des CSW-Verlags.

Jetzt bei amazon.de

 

Kommentare

ApinoX schrieb am
_Refused_ hat geschrieben:also bei den ganzen posts, die ich bis jetzt gelesen hab, verstehe ich einiges immer noch nicht:
-das stalken funktioniert erst ab DU2.0 ...oder geht das jetzt schon???
-ich hab über optionen oder einstellungen also keinen einfluss darauf, ob mich jemand heimlich beobachtet oder nicht??? Toll MS, mir geht das einen kleinen Schritt zu weit, jetzt muss ich immer aufstehen und die kamera neigen.

Es gibt sowas wie Datenschutzeinstellungen.
Bild
Bild
GoreFutzy schrieb am
also bei den ganzen posts, die ich bis jetzt gelesen hab, verstehe ich einiges immer noch nicht:
-das stalken funktioniert erst ab DU2.0 ...oder geht das jetzt schon???
-ich hab über optionen oder einstellungen also keinen einfluss darauf, ob mich jemand heimlich beobachtet oder nicht??? Toll MS, mir geht das einen kleinen Schritt zu weit, jetzt muss ich immer aufstehen und die kamera neigen.
Kemba schrieb am
Das ist echt mal eine gelungene Art Kritik anzubringen.
Der Artikel brachte mich wirklich sehr zum Schmunzeln.
Auch wenn ich immernoch nicht so ganz verstehe wodrin Microsoft wirklich den Sinn dieses Featueres sieht. Gesehen und gesehen werden ist zwar ne nette Idee, aber denn doch lieber mit Einladung.
Keksschmerz schrieb am
Arkune hat geschrieben:Bist du in der Lage zu entscheiden ob Norman Nobody und Susi Schneckenschiß wissen dürfen, dass du lieber Senf zu deinen Bockwürsten isst als Ketchup?
Offensichtlich ja und andere sind das nicht? Oder erklärst du dich selber für unfähig?
Mir entzieht sich der Sinn deines Beitrags ehrlich gesagt gänzlich.
Wenn einer zu entscheiden hat was mit diesen Daten passiert dann ist es der Einzelnen oder sein Vormund wer sonst?
Jede andere Wahl ist wesentlich schlechter in meinen Augen.

Ein kleiner, wohlwollender Tip von mir: Die Essenz meiner Aussage liegt im letzten Absatz des angesprochenen Beitrags verborgen. Lies ihn nochmals genau durch und überlege, was ich wohl damit zum Ausdruck bringen wollte. Dabei solltest du die mögliche Anwendung von Ironie/Sarkasmus meinerseits nicht außer Acht lassen. Schlicht auf das Wesentliche reduzieren und darauf gehst du dann einfach in deinem nächsten Post auch ein. Stichworte: Haftung/Verantwortung.
So viele Rechte, nur von den Pflichten will niemand etwas hören. Oder hast du schon einmal erlebt, daß jemand seine Pflichten eingefordert hat? Sicherlich nicht. Und wenn uns die einzufordernden Rechte ausgehen, müssen halt neue her, anstatt die alten Pflichten erst einmal zu erledigen.
Aber mach dir keine Sorgen, daß sich dir der Sinn meines Beitrags (und vielleicht auch der dieses Folgebeitrags) gänzlich entzieht. Meine bisherigen Veröffentlichungen in Form von Online- und Printartikeln zeichnen sich alle dadurch aus, daß ich kritisch-neutrale Sachverhalte in teils sehr provokante, teils aber auch hohl klingende Worthülsen verpacke. Man muß nur meine Intention verstehen, dann versteht man auch meinen Standpunkt und das, was ich zum Ausdruck bringen möchte. Man muß Dinge von mehreren Standpunkten aus betrachten können, auch wenn diese Standpunkte scheinbar sehr dicht beieinander liegen. Erst analysieren, dann...
Arkune schrieb am
Bist du in der Lage zu entscheiden ob Norman Nobody und Susi Schneckenschiß wissen dürfen, dass du lieber Senf zu deinen Bockwürsten isst als Ketchup?
Offensichtlich ja und andere sind das nicht? Oder erklärst du dich selber für unfähig?
Mir entzieht sich der Sinn deines Beitrags ehrlich gesagt gänzlich.
Wenn einer zu entscheiden hat was mit diesen Daten passiert dann ist es der Einzelnen oder sein Vormund wer sonst?
Jede andere Wahl ist wesentlich schlechter in meinen Augen.
schrieb am

Facebook

Google+