Test (Pro und Kontra) zu Red Faction: Guerrilla (Action, PC, PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 4 Pro, Xbox One X) - 4Players.de

 

Test: Red Faction: Guerrilla (Action-Adventure)

von Benjamin Schmädig



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

eindrucksvolle, physikalisch glaubwürdige Zerstörungen   einfallslose Geschichte mit uninteressanten Charakteren
auf allen Plattformen im Gegensatz zu PS3- und 360-Originalen mit 60 Bildern pro Sekunde spielbar   gelegentliches Steckenbleiben in Ruinen und andere physikalische Unstimmigkeiten
zahlreiche Nebenmissionen, die die Kräfteverhältnisse im aktuellen Gebiet beeinflussen   KI- Rebellen helfen Mason nur unwesentlich
viele ruhige, stimmungsvolle Momente   in der Ferne sichtbar ins Bild springende Details
wertvolle Ressourcen und andere Kleinigkeiten laden zum Erkunden ein   4K- Modus nur mit schwachen, knapp 30 Bildern pro Sekunde
Spielwelt reagiert tlw. auf aktuelle Geschehnisse, teils mit Kommentare, teils durch Ereignisse in Form optionaler Missionen    
umfangreiche, sehr unterhaltsame Mehrspieler-Gefechte für bis zu 16 Spieler    
separate Missionen rund um das Zerstören bestimmter Ziele unter bestimmten Bedingunen    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test je nach Plattform und Händler etwa 20 bis 30 Euro
Sprachen Deutsch, Englisch u.a.
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges mit bis zu 16 Spielern online und auf PC auch im LAN spielbar

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital, Einzelhandel
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Bezahlinhalte Nein