Test (Pro und Kontra) zu Fract OSC (Geschicklichkeit, PC) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Fract OSC (Puzzlegames)

von Benjamin Schmädig



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

interessante Rätsel...   ... in denen sich viel wiederholt
freies Erkunden einer großen Welt   relativ wenige, nicht allzu schwere Kopfnüsse
Verbindung von Spiel und elektronischem Soundtrack    
teils grandiose Kulisse ähnlich Tron    
umfangreicher Tracker zum Erstellen eigener Musik    


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 13,49 Euro (Steam), 13,49 Dollar (GOG, Entwicklerseite)
Getestete Version 1.0.0
Sprachen Englisch
Schnitte Nein

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Bezahlinhalte Nein
 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Lesertests

Kommentare

Usul schrieb am
Das Spiel ist einfach hammergeil. Die 9,99 Euro/Dollar sind gut investiert, meiner Meinung nach.
Was mich aber stört, ist, daß Benjamin Schmädig den Test gemacht hat. Das ist nichts Persönliches, aber ich finde Benjamins Texte einfach relativ nichtssagend. Eine Aneinanderreihung von persönlichen Eindrücken, ein paar teils belanglose Informationen über das Spiel... dazu ein krudes Fazit. Das war's.
Dabei könnte man zu Fract wohl sehr viel mehr schreiben, wenn man denn nur wollte. Besser wird es auf einigen anderen Seiten gemacht, hier nur drei Beispiele:
http://www.adventuregamers.com/articles/view/26314
http://www.eurogamer.net/articles/2014- ... osc-review
http://www.polygon.com/2014/4/22/563808 ... -fract-OSC
Nochmal: Nix Persönliches, und auch nicht ausschließlich auf Fract bezogen... auch der Avoid Sensory Overload-Test heute ist auf ähnlichem Niveau.
mindfaQ schrieb am
Schön, sieht aus als würde man in eine der alten Demos aus der Demoscene eintauchen. Werd ich mir kaufen, wenn es mal für 5 oder weniger Euro angeboten wird.
nawarI schrieb am
Der Hinweis, dass man die Rätsel auch ohne Rythmusgefühl bestehen kann, ist für mich sehr wichtig. Ich hab schon Probleme bei Patapon einen gezielten Angriff zu trommeln. Musikalische Rätsel sind für mich oft die größten Herausforderungen in einem Spiel.
Querscheisser schrieb am
Klingt sehr Interessant.
Wie in einem Tracker?
Also kann ich auch komplett bei 0 anfangen?
Gibts auch die Möglichkeit eigene Sounds zu importieren, also is unter den Instrumenten auch sowas wie nen Sampler?
irgendwie bin ich grad ganz kribbelig... haha.
schrieb am