Test: Street Fighter 4

12.03.2010, Autor: Paul Kautz


Fazit


Als ich die erste Ankündigung der iPhone-Umsetzung vernahm, war mein Stöhnen laut: Gerade Capcom hat sich in der Vergangenheit mit seinen iUmsetzungen alles andere als mit Ruhm bekleckert. Ein derartig auf präzise Kontrolle und blitzschnelle Redaktionen setzendes Spiel wie Street Fighter 4 konnte also nur in die Hose gehen! Oder... auch nicht: Ich bin positiv überrascht, wie genau die Steuerung funktioniert, wie flott die Kämpfe von der Hand gehen und wie viel Spaß das kleine Ding letztendlich doch macht. Allerdings muss man seine Erwartungen gehörig nach unten kurbeln: Die geringe Klopper-Auswahl ist dabei noch das kleinste Problem, vielmehr werden Fans der Serie hinsichtlich des Anspruchs lange Gesichter machen: Das hier ist Street Fighter light, nicht mehr. Die aufs Mindeste reduzierten Angriffsmöglichkeiten sowie die Specials auf Knopfdruck ergeben eine sehr casualige Version des Klassikers. Damit kann und wird man viel Spaß haben, aber an das große Erlebnis kommt diese abgespeckte Variante natürlich lange nicht ran.


Video: Street Fighter 4, iPhone-Trailer


Pro


Kontra


Wertung

iPhone

„Erstaunlich gut steuerbarer, aber inhaltlich auf das absolute Minimum zusammengeschrumpfter Prügelspaß.”

Wertung: 70%






Street Fighter 4
ab 1,00€ bei