Screenshots zu 4P-Bilderserie: Alles zum Sonstiges-Spiel 4P-Bilderserie - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Die große XBLA-Wunschliste

 

Im Jahre 1995 sah die Welt für Shooterfreunde noch relativ platt aus: Mit dem Erfolg des hierzulande indizierten Doom kamen die Nachfolger aus allen Löchern gekrochen, die dem 2 1/2D-Anspruch des Originals treu blieben. Auf der anderen Seite gab es da Flugsimulatoren wie Origins Strike Commander, denen aber die schnelle Action eines Shooters fehlte. Auftritt: Descent. Parallax Software versetzte euch hinter das Steuer eines Minengleiters, mit dem ihr durch verzweigte 3D-Labyrinthe fliegen und Gefangene befreien musstet. Oh, und da waren ja noch die durchgeknallten Roboter, die sich euch und eurem Laser in den Weg stellten! Descent verzichtete als einer der ersten Titel auf Sprites und bot stattdessen eine glaubwürdig wirkende Polygon-3D-Welt mit komplexer Gangstruktur, bei denen die Worte »oben« oder »unten« keine Bedeutung mehr hatten, dazu gab's tolle Lichteffekte, intelligente Gegner, harte Bosskämpfe - und nicht zu vergessen einen großartigen Mehrspielermodus!

1992 schaffte es Programmierer Kyle Freeman das bis dato hauptsächlich in der Medizin eingesetzte Voxel-Darstellungsverfahren auf MS-DOS-PCs zu hieven. Resultat: Ihr schwingt euch mit dem RAH-66 Comanche-Helikopter durch auf Satellitenbildern basierende, für damalige Zeiten unglaublich plastisch wirkende Levels, und ballert aus allen Rohren! Um die Sache nicht zu kompliziert zu machen, schließlich ist ein Hubschrauberflug nicht gerade ein Klacks, haben die Entwickler die Steuerung auf ein Arcade-verträgliches Mindestmaß heruntergestutzt und die Action in den Vordergrund gestellt - Raketendauerfeuer ahoi! Mit dem 1995 erschienenen Nachfolger »Werewolf vs. Comanche 2.0« gab es endlich auch einen Mehrspielermodus, in dem zwei Piloten in den beiden sehr unterschiedlichen Namensgebern gegeneinander antreten durften. Sofern sie ordentlich flotte Rechner sowie die für die Autoexec.bat-Fummelei (kein Comanche-Teil bis zum dritten vertrug sich mit gängigen Speichermanagern) benötigte Geduld hatten.

Beat-em-Ups gehören zu den ältesten und ehrwürdigsten Genres - die meisten dürften Street Fighter 2, Tekken oder Mortal Kombat kennen. Auf DOS-PCs war der Bereich lange Zeit unterrepräsentiert: Zum einen, weil es kaum geeignete Eingabemöglichkeiten gab, zum anderen, weil der PC-User an sich scheinbar recht wenig kloppfreudig war. Und dann gab's 1994 gleich mehrfach aufs Maul, am besten mit OMF 2097: Verschiedene, aufrüstbare Roboter-Fighter, einen kompletten Karrieremodus mit etwas Story, Rendergrafik, eine einfache Kombosteuerung, gemeingefährliche Levels sowie schmissige Musik sorgten für ungläubiges Staunen unter Arcade-Jüngern. Schade nur, dass der 2004er 3D-Nachfolger so spektakulär in die Hose ging.

Selbst heutzutage ist ein kooperativer Mehrspielermodus alles andere als eine Selbstverständlichkeit, 1993 galt das noch weniger. Aus diesem Grund konnten Amiga-User 1993 umso glücklicher sein, dass The Chaos Engine nicht nur einen Koop-Zweispielermodus bot, sondern auch der Rest des Games hochklassig war: Geprügt von einzigartigen Grafikstil der Bitmap Brothers sauste man durch die Levels, erledigte bizarre Gegner, aktivierte »Nodes«, um im Level weiterzukommen, verkloppte gesammeltes Bargeld für Waffenupgrade - und gab am Ende des hammerharten Abenteuers schließlich der Titel gebenden Chaos Engine den Rest. Eine Art modernes Gauntlet mit sechs verschiedenen Spielfiguren, die alle ihre Stärken und Schwächen hatten. Wie auch die Zensoren der amerikanischen Konsolenversionen, die aus dem »Prediger« einen »Wissenschaftler« machten, inkl. Wegfall seines Kollars - da war wohl zu viel britische Blasphemie im Spiel.

Unseren Michael bringt ja nichts so leicht aus der Ruhe. Aber auf Lotus Turbo Challenge 2 angesprochen umgibt ihn auf einmal eine Aura der Freude, seinen Lippen entfleuchen Worte wie »Oh ja, war geiiiil!« - das passiert nicht jeden Tag! Allein die »Da-Da-Da-Da-dada-Tschaka-Tschaaaaaa!«-Titelmusik sorgt noch heute für Tränen in den Augen von Amiga-Freunden - zu schade, dass es innerhalb des Spiels nur Effekte gab. Aber hey: Coole Arcade-Fahrphysik, viele verschiedene, thematisch höchst abwechslungsreiche Strecken, tolle Grafik und Splitscreen-Modus - mehr brauchte man damals nicht, um sich unzählige Nächte um die Ohren zu schlagen! Augenringe? Ah ja, klar - Lotus-Fan!

Namensspielchen können ganz witzig sein, besonders wenn's um Spiele geht: Bedeutet SWIV jetzt »Silkworm in Vertical«, oder beruht der Name tatsächlich darauf, dass die Designer der Meinung waren, dass SWIV vier Mal besser als der Quasi-Vorgänger Silkworm war? Nichts Genaues weiß man nicht, wird man vermutlich auch nicht mehr erfahren, aber im Grunde ist es auch völlig wurscht! Denn damals wie heute ging es auf langen vertikalen Pfaden durch einen gigantischen Level, dabei Unmengen Gegner zerbratzend, und zwar zu zweit: Der eine Spieler schrammelte mit einem Helikopter durch die Landschaft, der andere mit einem Jeep, der im Falle eines unerwarteten Wasserhindernisses flugs in ein Boot verwandelt wurde - der Clou war, dass beide wirklich als Team funktionieren mussten, um eine Chance gegen die toll designten, aber fiesen Angriffswellen zu haben!

Trackmania ist gerade mal drei Jahre alt, und damit der Grünschnabel in unserer Liste. Nichtsdestotrotz wäre es einer der passendsten Kandidaten für eine XBLA-Wiederveröffentlichung: Ein Multiplayer-Rennspiel, bei dem eigene Strecken gebastelt werden können! Jaaaaa! Gebt es uns bitte! Bitte! Wir kriegen es auch irgendwie hin, dass sich Jörg den Bart abrasiert, Paul einen Wikingerhelm aufsetzt, und beide zusammen in der Hamburger Mönckebergstraße auf Gitarre und Triangel Nirvanas »Smells like Teen Spirit« zum Besten geben. Aber gebt uns Trackmania! Und Trackmania Sunrise. Und Trackmania United, wenn's nicht zu viel Mühe macht...

Alle Bilderserien

Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Folge uns

       

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+