Screenshots zu 4P-Bilderserie: Alles zum Sonstiges-Spiel 4P-Bilderserie - 4Players.de

 

Die besten Robotron-Clones

 

Llamatron 2112

Jeff Minter – wer diesen Namen kennt, weiß, was ihn erwartet. Vor der Veröffentlichung von Space Giraffe für Xbox Live Arcade war dieses Robotron-Remake das durchgeknallteste Spiel des Psychedelic-Großmeisters. Bei diesem Spiel wäre eine beigelegte Epilepsie-Warnung mehr als berechtigt gewesen. Der Bildschirm blitzt im Zehntelsekundentakt in sämtlichen Farben, die der Grafik-Chip der antiquierten Rechner hergibt. Ballert ihr auf die Gehirne, Hamburger, grüne Igel und andere skurrile Feinde, knistern geisteskrank verzerrte Schreie aus den Boxen. Glücklicherweise fällt der Schwierigkeitsgrad moderater aus als beim Vorbild Robotron. Obwohl die Homecomputer damals nur einen Joystick und einen Feuerknopf besaßen, wurde die Steuerung gut umgesetzt: Euer Lama schießt automatisch in seine Blickrichtung. Haltet ihr den Knopf gedrückt, wird die Schussrichtung arretiert und ihr feuert z.B. immer nach links, auch wenn ihr in eine andere Richtung lauft.

Geometry Wars Retro/Evolved

Der Kampf gegen die Invasion der Vielecke tauchte zuerst in Project Gotham Racing 2 auf. Wer ein wenig durch die Garage lief, fand schnell den in der Ecke stehenden Automaten – und kam so schnell nicht wieder dazu, sich auf die Rennpiste zu begeben. Anders als bei Robotron gibt es nur einen Level, in dem ihr immer mehr geometrische Figuren mit eurem Laser in bunte Partikel-Wolken verwandelt und versucht, euren Highscore in die Höhe zu treiben. Auf dem Bild seht ihr den Nachfolger für Xbox Live Arcade, der sich zum echten Süchtigmacher und Kassenschlager entwickelt hat. In der Retro-Version spielt ihr das Original. In der Evolved genannten, überarbeiteten Fassung hat die Gravitation eine starke Auswirkung auf eure Bewegungen sowie auf die der zahlreichen Gegner und Projektile. Für Wii und DS befinden sich zwei weitere Teile in der Entwicklung. Den neuen Ableger Geometry Wars: Waves soll es nur als exklusive Zugabe zu Project Gotham Racing 4 geben. Wer sich das Rennspiel nicht kauft, geht diesmal leer aus.

Grid Wars<br><br>

Nach dem Erfolg von Geometry Wars Retro/Evolved schossen kostenlose PC-Klone des Spiels wie Pilze aus dem Boden. Der bekannteste heißt Grid Wars bzw. Grid Wars 2 und sieht seinem Vorbild grafisch sehr ähnlich. Vermutlich deshalb bekam der Schöpfer Marco Incitti Post von Geometry-Wars-Entwickler Bizarre Creations. Da, wo früher der Download-Link zu Grid Wars stand, gibt es jetzt ein Zitat aus dem Schreiben zu lesen. Laut diesem Text bittet Bizarre Creations Incitti, den Download aus dem Netz zu nehmen, damit Bizarre nicht „weitere Schritte“ einleiten müsse. Einen netten Überblick über andere Geometry-Wars-Klone für den PC findet ihr übrigens auf folgendem <a href=Indygamer-Blog 1716796" />

Grid Wars

Nach dem Erfolg von Geometry Wars Retro/Evolved schossen kostenlose PC-Klone des Spiels wie Pilze aus dem Boden. Der bekannteste heißt Grid Wars bzw. Grid Wars 2 und sieht seinem Vorbild grafisch sehr ähnlich. Vermutlich deshalb bekam der Schöpfer Marco Incitti Post von Geometry-Wars-Entwickler Bizarre Creations. Da, wo früher der Download-Link zu Grid Wars stand, gibt es jetzt ein Zitat aus dem Schreiben zu lesen. Laut diesem Text bittet Bizarre Creations Incitti, den Download aus dem Netz zu nehmen, damit Bizarre nicht „weitere Schritte“ einleiten müsse. Einen netten Überblick über andere Geometry-Wars-Klone für den PC findet ihr übrigens auf folgendem Indygamer-Blog

Xyanide

Dieses Spiel ist ist verdammt schwer in die Finger zu bekommen. Obwohl Xyanide bereits auf der Games Convention 2005 angespielt werden konnte und trotz mehrerer Ankündigungen ist es leider nie in Deutschland erschienen. Kurz vor dem Xbox-360-Launch fand Playlogic keinen Publisher mehr für seinen Titel auf der alten Microsoft-Konsole. Schade, denn dadurch entgeht uns eine echte Perle. Anders als bei den meisten Vertretern des »Robotron-Genres« fliegt ihr horizontal durch lang gezogene Levels mit hübsch gestalteten Polygon-Hintergründen. Außerdem erwarten euch fantasievolle techno-organische Gegner und ein düsterer EBM-Soundtrack von Alex Otterlei. Immerhin haben die Entwickler der US-Fassung keinen Ländercode verpasst, so dass ihr wenigstens die Import-Fassung auf einer deutschen Konsole spielen könnt – vorausgesetzt, ihr findet einen Händler, der ein Exemplar vorrätig hat.

Mutant Storm Reloaded

Der zweite Genre-Vertreter für den Download-Dienst der Xbox 360 stammt vom Entwickler PoMPoM Games. In Mutant Storm säubert ihr ebenfalls gleich mehrere Levels von diversen, herumwuselnden Mutanten. Der Schwierigkeitsgrad fällt nicht ganz so unbarmherzig aus wie bei Geometry Wars, so dass auch Anfänger auf ihre Kosten kommen. Auf dem Bild seht ihr den angekündigten Nachfolger Mutant Storm: Empire.

Blast Factor

Auch Sony wollte zum Start seines PlayStation-Network-Dienstes für die PS3 einen süchtig machenden 2D-Shooter im Programm haben. Blast Factor geht die Sache deutlich ruhiger an als Geometry Wars und lässt sich eher mit Mutant Storm vergleichen. Die Reise führt euch durch mehrere leuchtende Kammern. Statt atemloser Dauer-Action ist hier Entspannung zu stimmungsvoller Ambient-Musik angesagt. Sogar die Bewegungserkennung des Six-Axis-Controllers kommt zum Einsatz. Neigt das Joypad nach links und schon werden manche eurer Widersacher an den linken Rand des Beckens geschwemmt und geben ihre Schwachstelle frei. Auch für Blast Factor ist übrigens ein Nachfolger in Arbeit.

Assault Heroes

Ulululululu! Wenn ihr mal wieder »Cowboy und Indianer« spielen wollt, dann ladet euch Assault Heroes für Xbox Live Arcade herunter! Oder besser gesagt »Buggy und Indianer«. Wie im Amiga-Klassiker SWIV fahrt ihr über vertikal scrollende Landschaften hinweg und schickt massenweise aufständische Ureinwohner in die ewigen Jagdgründe. Politisch korrekt ist das sicherlich nicht, Spaß macht es trotzdem. Außerdem laufen euch allerlei andere, deutlich stärker bewaffnete Feinde wie eine riesige Mecha-Spinne vor die Kanone. Anders als in SVIW schießt ihr aber nicht nur nach vorne, sondern – wer hätte es gedacht – mit dem zweiten Stick in sämtliche Himmelsrichtungen. Ihr dürft das komplette Spiel übrigens zu zweit kooperativ über Xbox Live durchzocken.

Super Stardust HD

Dieses Spiel für das PS3-Network ist mindestens genau so hektisch wie Geometry Wars. Dutzende Feinde und hunderte von Gesteinsbrocken umkreisen die Atmosphäre eines kleinen Himmelskörpers und wollen von euch zu Sternenstaub verarbeitet werden. Blitzschnelle Reflexe sind die Voraussetzung für dieses Spiel und brennende Augen das Ergebnis. Highscore-Jäger finden mit dem ungewöhnlich gut aussehenden Inferno des Entwicklers Housemarque ihr El Dorado. Über einen längeren Zeitraum wird die Dauer-Action aber ein wenig monoton.

Super Stardust

Streng genommen handelt es sich bei Super Stardust nicht um einen Robotron-, sondern um einen Asteroids-Klon. Anders als beim PS3-Nachfolger könnt ihr auf dem Amiga 1200 und dem CD32 nur in die Richtung schießen, in welche die Nase eures Schiffes zeigt. Trotzdem gehört dieser Klassiker von 1994 in dieses Special. Motivierend aufgebaute Levels, Abwechslung durch Unterwasser- und 3D-Sequenzen und eine für damalige Verhältnisse atemberaubend flüssig animierte Raytracing-Grafik machten das Spiel zum Geheimtipp. Mir macht es sogar heute noch mehr Spaß als der ohnehin gelungene PS3-Nachfolger.

Robotron 2084<br><br>Der Urknall: An dem Williams-Automat von 1982 ballert ihr euch als glubschäugiger Android durch Horden unglaublich schlecht gelaunter und viel zu schnell auf euch zu stürmender Roboter, um die letzten noch lebenden Menschen zu retten. Wie in Asteroids seht ihr die Action von oben. Doch anders als beim Atari-Klassiker von 1979 habt ihr zwei Joysticks zur Verfügung, so dass ihr gleichzeitig in eine Richtungen laufen und in eine andere schießen könnt. Die krachenden und piepsenden Soundeffekte haben den Entwicklern offenbar so gut gefallen, dass sie im 3D-Shooter Blaster von Williams recyclet wurden. Anzocken könnt ihr Robotron über Xbox Live Arcade, auf Retro-Compilations und in einer <a href=Shockwave-Version auf der Midway-Homepage. 1716783" />

Robotron 2084

Der Urknall: An dem Williams-Automat von 1982 ballert ihr euch als glubschäugiger Android durch Horden unglaublich schlecht gelaunter und viel zu schnell auf euch zu stürmender Roboter, um die letzten noch lebenden Menschen zu retten. Wie in Asteroids seht ihr die Action von oben. Doch anders als beim Atari-Klassiker von 1979 habt ihr zwei Joysticks zur Verfügung, so dass ihr gleichzeitig in eine Richtungen laufen und in eine andere schießen könnt. Die krachenden und piepsenden Soundeffekte haben den Entwicklern offenbar so gut gefallen, dass sie im 3D-Shooter Blaster von Williams recyclet wurden. Anzocken könnt ihr Robotron über Xbox Live Arcade, auf Retro-Compilations und in einer Shockwave-Version auf der Midway-Homepage.

Alle Bilderserien

Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder  
Anzeige

Folge uns

       

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am