Screenshots zu 4P-Bilderserie: Alles zum Sonstiges-Spiel 4P-Bilderserie - 4Players.de

 

Die abgefahrensten Waffen

 

Kleinste Atombombe der Welt (MDK):

George W. Bushs Traum von der Mini-Nuke war schon Jahre vor seinen Halluzinationen Realität - dankbarerweise nur virtuell, und doppelt dankbarerweise als spaßiges Handtaschenutensil, direkt neben Lippenstift und Scharfschützengewehr. Shinys brillanter Shooter MDK hatte nicht nur einen Hausmeister auf Weltenrettermission und einen vierarmigen, Zigarren rauchenden Hund, sondern auch die kleinste Atombombe der Welt. Die konsequenterweise auch den kleinsten Atompilz der Welt nach sich zog. Und den kürzesten nuklearen Winter sowieso.

Hai-End-Kanone (Armed and Dangerous):

Seit Steven Spielberg die Kinobesucher in den 80ern mit dem Weißen Hai schockte, ist die Planscher-Welt nicht mehr dieselbe. Allerdings hat keiner behauptet, dass das Landleben sicherer sei: Denn auf solidem Untergrund besteht nicht nur die Gefahr, in die Gefangenschaft eines Kamerateams von RTL 2 zu geraten, sondern auch von einem Bodenbuddlerhai attackiert zu werden! Okay, die Wahrscheinlichkeit ist dafür in der Großstadt relativ gering, aber wenn man sich in der Welt des bekloppten Actiongames Armed & Dangerous tummelt, ist diese Angst mehr als angebracht! Uh, und die »Kuddelmuddelbombe« nicht zu vergessen, mit der man eben mal die ganze Welt auf den Kopf stellte und alle Feinde ausschüttelte. Oder das mobile schwarze Loch! Ja, Armed and Dangerous war sehr... speziell.

Kettensäge (Doom):

Doom war und ist für so viele Dinge berühmt, aber wohl für kaum etwas mehr als die Kettensäge. Ja, die gute alte Kettensäge. Sie rumpelte, sie ratterte, sie kreischte, sie sägte, wie keine Säge zuvor sägte! Keine Holzstämme oder Locust - nein, nur Dämonenzombiemutanten aus der Hölle. Was also jeder mittwochs mal macht.

Malzbier (The Secret of Monkey Island):

Dass Alkohol Teufelszeug ist, wird jeder wissen, der sich nach einer durchzechten Nacht nichts weiter als einen kuschelig gepolsterten Platz zum Sterben wünscht, um endlich Ruhe zu haben - meist gefolgt von einem geröchelten »Nie... wieder... saufen...«. Diese Freiheit hatte Le Chuck nicht, denn der gebeutelte Piratenkutterkäptn, der doch nur ein bisschen geliebt werden wollte, wurde eines der populärsten Opfer des gefürchteten Malzbier-Katers. Okay, es war kein Kater, sondern eine gezielte Attacke seitens Guybrushs, aber trotzdem. Wer hätte gedacht, dass eine so harmlos aussehende Buddel derartiges Voodoogeisterzerstörungspotenzial hat?

Portal Gun (Portal):

Keine Waffe im eigentlichen Sinne, zugegebenermaßen - denn weder macht sie Krachbumm (sondern vielmehr »SwuuuuuuuuUUUUUUuuuup!«) noch Splash Damage. Aber konnte man mit einer AK-47 schon mal durch Wände und Decken gehen? Verlieh einem das M-16 jemals die Fähigkeit, sich selbst über gespiegelte Ecken sehen zu können? Und von dem eklatanten Makel jedes Raketenwerfers, einem beim fallenden Durchschreiten des Eingangsportals zu beschleunigen, brauchen wir wohl gar nicht erst zu reden! Die Portal Gun ist der beste Freund jedes Menschen - und nicht nur, weil man damit frei nach Penny Arcade das optimale Rutschen-Erlebnis haben kann.

Shrink Ray (Duke Nukem 3D):

Einen lästigen Feind mit einem gut gezielten Raketenwerfer in die ewigen Matschgründe zu schicken, ist eine Sache. Ihn zuerst auf Däumelinchen-Größe zu schrumpfen und dann mit einem befriedigeden »Pffffuuuuääätsch!« auf ihm herumzutrampeln ist eine ganz, ganz andere! So geschehen mit der handlichen Schrumpfkanone aus Duke Nukem 3D.

Arschbackenhörnchen (Oddworld: Strangers Vergeltung):

Unabhängig davon, welche Beziehung in Full Metal Jacket propagiert wird - normale Waffen sind keine Menschen! Ein Schrotgewehr beschwert sich in der Regel nicht, wenn es benutzt wird, eine Railgun mault nicht rum, wenn man schon wieder daneben geschossen hat. Ganz im Gegensatz zum Arschbackenhörnchen, einem der bekloppten Bewohner der Welt von Oddworld: Strangers Vergeltung. Wobei »Bewohner« hier im Großen und Ganzen gleichbedeutend mit »Munition« ist - herumkrauchende und -hoppelnde Tierchen werden aufgesammelt und auf die Armbrust gespannt. Was dem Arschbackenhörnchen gar nicht passt; Grund genug, die ganze Zeit herumzukeifen und den Spieler zu beleidigen.

The Darkness (The Darkness):

Wenn einem nach einem vermeintlichen Tod die Augen zu leuchten beginnen und dämonische Schlangen aus den Schultern wachsen, würden die meisten Leute wenigstens einen Arztes konsultieren. Nicht so Jackie Estacado Der nutzt die neu gewonnenen Kräfte von »The Darkness« galant dazu, Unheil und Schrecken anzurichten, Gegnern das Herz rauszukauen (um das sich die beiden Schlangenköpfe schon mal streiten) und in Momenten der Langeweile die Feinde von lokalen schwarzen Löchern wegschnurpsen zu lassen. Die Dunkelheit bringt zwar auch Nachteile mit sich (Wahnsinn, ewige Verdammnis, Haarprobleme), aber hey - sie hat die Stimme von Mike Patton!

Fußball (Soccer Kid):

Was mit einem Fußball anzufangen ist, weiß man normalerweise: Rundes Objekt hier, unrundes Objekt da. Kombiniere Fuß mit Fußball, kombiniere Fußball mit Tor, jubiliere für wenige Viertelstunden. Nicht so in dem Jump-n-Run Soccer Kid - da war das Leder eine Tod (oder wenigstens Ohnmacht) bringende Waffe, da wurden Bossgegnern die Flausen aus dem ungewaschenen Kopf gebolzt! Fußball war ja schon immer irgendwie ein Jungssport.

So ziemlich alles (Dieses eine Spiel mit den Zombies und dem Supermarkt):

Da wir uns in einem Land befinden, in dem die Würde von Zombies unantastbar ist, was folgerichtig dazu führte, dass dieses Spiel nicht nur indiziert, sondern gleich beschlagnahmt wurde, dürfen wir seinen Namen nicht mal nennen. Und natürlich dürfen wir auch keinesfalls darauf hinweisen, dass es irre viel Spaß macht, so ziemlich alles in der Umgebung als Waffe gegen die langsam wankenden und dezent unerotisch stöhnenden Untoten einzusetzen: Regenschirme, Eishockeyschläger, Rasenmäher, Teller, Blumentöpfe, Bananenstauden, Gießkannen, Holzbänke, Teddybären, Eimer mit Wandfarbe, Skateboards, Gitarren, Holzbalken, Bratpfannen, Schaufeln. Normale Knarren gab's auch, aber die waren langweilig.

Alle Bilderserien

Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder  

Folge uns

       

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am