Spiele des Jahres 2018 - Entwickler des Jahres - 4Players.de

 
Entwickler des Jahres: 'Asobi'
Wer hätte gedacht, dass ein kleiner Roboter Shuhei Yoshidas Versprechen von großen Spielen in VR wahr macht? Sonys Japan Studio hatte den richtigen Riecher und ließ sein Asobi! Team frei experimentieren, um die spaßigsten Mechaniken in Virtual Reality auszutüfteln. Das Ergebnis ist frisch, charmant und mitreißend! Es wirkt vor allem im Bereich der kniffligen VR-Entwicklung derart geschliffen, dass man kaum glauben mag, dass nur ein relativ kleines, junges Team dahinter steckt. Respekt für diese kreative Meisterleistung!

ASOBI! Team/Sony Japan
90
Spiel des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Leserwahl Spiel des Jahres 2018: '???'
Entwickler des Jahres: 'Asobi'
Publisher des Jahres 2018: 'THQ Nordic'
Multiplattformspiel des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Bestes VR-Spiel: 'AstroBot'
PC: 'Frostpunk'
PlayStation 4: 'God of War'
Xbox One: 'Forza Horizon 4'
Switch-Spiel: 'Super Smash Bros. Ultimate'
Shooter des Jahres 2018: 'Battlefield 5'
Rollenspiel des Jahres 2018: 'Pillars of Eternity 2'
Strategie und Taktik Spiel des Jahres 2018: 'Frostpunk'
Adventure Spiel des Jahres 2018: 'Where the Water tastes like Wine'
Action Spiel des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Rennspiel des Jahres 2018: 'Forza Horizon 4'
Geschicklichkeitspiel des Jahres 2018: 'AstroBot'
Sport Spiel des Jahres 2018: 'Football Manager 2019'
Beste Grafik Art Design des Jahres 2018: 'Gris'
Beste Grafik Technik des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Beste Lokalisierung des Jahres 2018: 'God of War'
Bester Sound Effekte des Jahres 2018: 'Battlefield 5'
Bester Sound Musik des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Beste Story Geschichte des Jahres 2018: 'Where the Water tastes like Wine'
Beste Story Regie des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Anspruchsvolles Spiel Sonderpreis 2018: 'Return of the Obra Dinn'
Sonderpreis Immersion des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Enttäuschung des Jahres 2018: 'Fallout 76'
Frechheit des Jahres 2018: 'Nachträgliche Echtgeld-Shops ala CoD'
Gurke des Jahres 2018: 'Ash of Gods'
Spiele des Jahres 2018 - die Redaktionswahl. Wir küren Preisträger in folgenden 30 Kategorien: Gurke des Jahres, Enttäuschung des Jahres, Frechheit des Jahres, Sonderpreis Anspruchsvolles Spiel, Sonderpreis Immersion, Beste Story (Regie), Beste Story (Geschichte), Bester Sound (Effekte), Bester Sound (Musik), Beste Lokalisierung, Beste Grafik (Artdesign), Beste Grafik (Technik), Rennspiel, Geschicklichkeitsspiel, Sportspiel, Strategiespiel, Adventure, Actionspiel, Shooter, Rollenspiel, Switch-Spiel, PC-Spiel, PS4-Spiel, Xbox-One-Spiel, Multiplattformspiel, Entwickler des Jahres, Publisher des Jahres, Virtual-Reality-Spiel, Leserwahl, Spiel des Jahres.

Kommentare

Skippofiler22 schrieb am
So sehe ich das auch. Und wenn das Lieblingsspiel eben von den "professionellen Kritikern" "verrissen" wird; na und. Es wird trotzdem weiter gespielt.
Scorplian190 schrieb am
Brevita hat geschrieben: ?
03.01.2019 14:45
The Last of US wurde doch zb. Auch viel von Microsoft und Nintendo trollen nieder geschrieben. Ich unterstelle nicht allen Usern hier trolle zu sein aber leider gibt es immer noch viel zu viele Trolle im Netz. Deswegen mache ich einen großen Bogen um User Wertungen im Netz. Gerade im gaming Bereich.
ok...
gerade mal nachgeschaut. TLoU hat auf Metacritic einen Userscore von 9,1 auf PS4 und 9,2 auf PS3. Geht also mit der Theorie nicht ganz konform ^^', bzw. oder hat sich Laufe der Zeit wieder ausgependelt.
Ich finde diese "Anti-Userscore"-Einstellung immer seltsam. Klar ist das mit den "Trollen" korrekt, das wird aber doch irgendwo auf der anderen Seite ausgeglichen. Nebenbei wird dann oft nur am Anfang getrollt und es pendelt sich im späteren Verlauf aus.
Zum Rest (sowohl ernste Userwertungen, als auch Kritikerwertungen) kann man sich auch nicht voll drauf verlassen. Das ist ja alles eigene Meinung, egal ob professionell oder unprofessionell. Die professionellen erläutern es eben nur deutlich besser, da dies eben ihr Handwerk ist und sie damit ja auch Leser begeistern ^^'
Brevita schrieb am
DEMDEM hat geschrieben: ?
02.01.2019 20:24
Brevita hat geschrieben: ?
02.01.2019 19:30
Xyt4n hat geschrieben: ?
02.01.2019 11:48
Rockstar Games als Entwickler des Jahres auf den dritten Platz zu wählen, ist nach den Preorder Mist, MTA's, Cash Cow Prinzip im MP und den Blick hinter den Kulissen auf die Arbeitsplätze, doch sehr naiv fokussiert auf die vereinzelten SP-Erfahrungen des Spiels (welche viele auch nicht nachvollziehen können und das Spiel als overhyped abtun: Metacritic 9,7; User Score 7,9).
Der Laden sollte mit ihrer Politik ganz weit unten angesiedelt sein und Spielentwickler, welche die gleiche Linie fahren, können sich dazu gesellen.
70% der User Wertungen sind Troll Wertungen. Da sind bestimmt viele pcler dabei, die das Spiel schlecht reden.
Weswegen exklusive Spiele wie God of War und Co. auch immer soviele Troll-Wertungen von der anderen Fanboy-Fraktion hat, nicht wahr? Oh wait...
The Last of US wurde doch zb. Auch viel von Microsoft und Nintendo trollen nieder geschrieben. Ich unterstelle nicht allen Usern hier trolle zu sein aber leider gibt es immer noch viel zu viele Trolle im Netz. Deswegen mache ich einen großen Bogen um User Wertungen im Netz. Gerade im gaming Bereich.
flo-rida86 schrieb am
hab kein vr aber das was man so hört ist der titel wohl verdient.
für mich ist somit Santa Monica weil sie ein Juwel auf den markt gebracht haben das es in sich hat und wohl dennoch gesteigert wird dank Trilogie verfahren:)
DEMDEM schrieb am
Brevita hat geschrieben: ?
02.01.2019 19:30
Xyt4n hat geschrieben: ?
02.01.2019 11:48
Rockstar Games als Entwickler des Jahres auf den dritten Platz zu wählen, ist nach den Preorder Mist, MTA's, Cash Cow Prinzip im MP und den Blick hinter den Kulissen auf die Arbeitsplätze, doch sehr naiv fokussiert auf die vereinzelten SP-Erfahrungen des Spiels (welche viele auch nicht nachvollziehen können und das Spiel als overhyped abtun: Metacritic 9,7; User Score 7,9).
Der Laden sollte mit ihrer Politik ganz weit unten angesiedelt sein und Spielentwickler, welche die gleiche Linie fahren, können sich dazu gesellen.
70% der User Wertungen sind Troll Wertungen. Da sind bestimmt viele pcler dabei, die das Spiel schlecht reden.
Weswegen exklusive Spiele wie God of War und Co. auch immer soviele Troll-Wertungen von der anderen Fanboy-Fraktion hat, nicht wahr? Oh wait...
schrieb am