Spiele des Jahres 2018 - Rennspiel - 4Players.de

 
Rennspiel des Jahres 2018: 'Forza Horizon 4'
Rasten im letzten Jahr noch die Formel-Eins-Boliden von Codemasters auf die Pole Position, erobert 2018 ein alter Bekannter den Spitzenplatz zurück: Playground Games gelingt das Kunststück, bei Forza Horizon 4 mit Großbritannien nicht nur einen weiteren Raser-Spielplatz par excellence zu verwirklichen, sondern sich neben der aufgebohrten Technik sogar inhaltlich weiter zu steigern. Forza Horizon markiert auch bei seinem vierten Auftritt das Nonplusultra bei Arcade-Racern und wirkt potenziellen Abnutzungserscheinungen einmal mehr mit purem Fahrspaß entgegen!

Platz 2: F1 2018, Platz 3: GRIP: Combat Racing
Forza Horizon 4
89
Spiel des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Leserwahl Spiel des Jahres 2018: '???'
Entwickler des Jahres: 'Asobi'
Publisher des Jahres 2018: 'THQ Nordic'
Multiplattformspiel des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Bestes VR-Spiel: 'AstroBot'
PC: 'Frostpunk'
PlayStation 4: 'God of War'
Xbox One: 'Forza Horizon 4'
Switch-Spiel: 'Super Smash Bros. Ultimate'
Shooter des Jahres 2018: 'Battlefield 5'
Rollenspiel des Jahres 2018: 'Pillars of Eternity 2'
Strategie und Taktik Spiel des Jahres 2018: 'Frostpunk'
Adventure Spiel des Jahres 2018: 'Where the Water tastes like Wine'
Action Spiel des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Rennspiel des Jahres 2018: 'Forza Horizon 4'
Geschicklichkeitspiel des Jahres 2018: 'AstroBot'
Sport Spiel des Jahres 2018: 'Football Manager 2019'
Beste Grafik Art Design des Jahres 2018: 'Gris'
Beste Grafik Technik des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Beste Lokalisierung des Jahres 2018: 'God of War'
Bester Sound Effekte des Jahres 2018: 'Battlefield 5'
Bester Sound Musik des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Beste Story Geschichte des Jahres 2018: 'Where the Water tastes like Wine'
Beste Story Regie des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Anspruchsvolles Spiel Sonderpreis 2018: 'Return of the Obra Dinn'
Sonderpreis Immersion des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Enttäuschung des Jahres 2018: 'Fallout 76'
Frechheit des Jahres 2018: 'Nachträgliche Echtgeld-Shops ala CoD'
Gurke des Jahres 2018: 'Ash of Gods'
Spiele des Jahres 2018 - die Redaktionswahl. Wir küren Preisträger in folgenden 30 Kategorien: Gurke des Jahres, Enttäuschung des Jahres, Frechheit des Jahres, Sonderpreis Anspruchsvolles Spiel, Sonderpreis Immersion, Beste Story (Regie), Beste Story (Geschichte), Bester Sound (Effekte), Bester Sound (Musik), Beste Lokalisierung, Beste Grafik (Artdesign), Beste Grafik (Technik), Rennspiel, Geschicklichkeitsspiel, Sportspiel, Strategiespiel, Adventure, Actionspiel, Shooter, Rollenspiel, Switch-Spiel, PC-Spiel, PS4-Spiel, Xbox-One-Spiel, Multiplattformspiel, Entwickler des Jahres, Publisher des Jahres, Virtual-Reality-Spiel, Leserwahl, Spiel des Jahres.

Kommentare

Hokurn schrieb am
SethSteiner hat geschrieben: ?
22.12.2018 12:42
Red Dead Redemption 2 ist so ziemlich das Rennspiel dieser Generation kann man eigentlich sagen, GERADE aufgrund der Entschuldigung, die eine echte Innovation im Genre ist. Forza ist nur more of the same, RDR2 Ist eine Revolution!
Ich würds auch eher Forza geben.
SethSteiner schrieb am
Red Dead Redemption 2 ist so ziemlich das Rennspiel dieser Generation kann man eigentlich sagen, GERADE aufgrund der Entschuldigung, die eine echte Innovation im Genre ist. Forza ist nur more of the same, RDR2 Ist eine Revolution!
Wortgewandt schrieb am
Für mich eine superschlechte Entscheidung. Hier hab ich ganz klar RDR2 auf Platz 1 gesehen, immerhin reitet man ja auch schnell durch die Gegend. Absolute Fehlentscheidung.
flo-rida86 schrieb am
Wenn man auch hier den Text zum Award liest merkt man das horizon längst einen platin Award verdient.
Macht ja kaum was falsch.
Balla-Balla schrieb am
ShadowKnight hat geschrieben: ?
21.12.2018 11:34
Um die Kommentaren aus Sportspiel und Geschicklichkeitspiel des Jahres hier zu ergänzen.
Ich hätte gedacht, dass RDR2 hier gewinnt. Man kann doch Reit-Rennen veranstalten. :Hüpf: :Hüpf:
RDR2 kommt als Rennspiel leider nicht in Frage, da man sich hier ausdrücklich dem slow-playing verschrieben hat damit das Spiel nicht unter 150 Stunden zum Ende gebracht werden kann. Ich habe im chemtrail Forum gelesen, dass Rockstar Skripte eingebaut hat, damit selbst der geschickteste Reiter nach spätestens 5 Minuten gegen einen Baum gelenkt wird.
Alle anderen Kategorien können und dürfen problemlos an das Westernepos vergeben werden.
schrieb am