Jump&Run
Entwickler: polytron
Release:
13.04.2012
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Test: Fez
90

“Rätselhafte Reise durch Zeit und Raum - bezaubernd, faszinierend, einzigartig.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Fez
90

“Rätselhafte Reise durch Zeit und Raum - bezaubernd, faszinierend, einzigartig.”

Test: Fez
90

“Rätselhafte Reise durch Zeit und Raum - bezaubernd, faszinierend, einzigartig.”

Test: Fez
90

“Rätselhafte Reise durch Zeit und Raum - bezaubernd, faszinierend, einzigartig.”

Leserwertung: 80% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Fez: Neue Spielszenen

Fez (Geschicklichkeit) von polytron / Trapdoor / Microsoft
Fez (Geschicklichkeit) von polytron / Trapdoor / Microsoft - Bildquelle: polytron / Trapdoor / Microsoft
Fez befindet sich bereits im Zertifizierungsprozess für Xbox Live Arcade - ein konkreter Releasetermin wurde bis jetzt allerdings noch nicht verkündet. Phil Fish & Co. werden die Wartezeit aber vermutlich verkraften können: Erst vor ein paar Tagen erhielt Polytron den mit 30.000 Dollar dotierten Hauptpreis im Independent Games Festival 2012.

Die Entwickler hatten in den vergangenen Wochen und Monaten zwar das eine oder andere Video veröffentlicht. Wirkliche Spielszenen waren aber nicht dabei. Wer wissen will, wie das Spiel mit der Perspektive funktioniert, wird jetzt aber mit einem frischen Trailer bedient.

 


Kommentare

Usul schrieb am
Scipione hat geschrieben:lol du willst nicht wirklich einen Molyneux mit dieser Fish-Wurst vergleichen, oder? :D

Nein, wie ich auch schon schrieb, geht es mir nur um den Vergleich der Verhaltens der Spieler.
immerhin gehörte Molyneux tatsächlich zu den ersten grossen, kreativen Pionieren, hat ein stolzes Portfolio vorzuweisen, vor allem aus den 90ern und hat sich einen Namen gemacht. Aber diese Fish-Flasche hat gar nix, ausser einer grossen Klappe. Erinnert mehr an einen der vielen C-Promis, die durch groteske Reality TV oder Casting Show Formate kurzzeitig an zweifelhafte Popularität gewinnen, total abheben und sich gleich für die Grand Seigneurs des Showbiz halten :lol:

Schon klar... wir können uns ja mal darüber unterhalten, wenn du ein mehrere Jahre fressendes Projekt geleitet und zum Abschluß gebracht hast. Genau DAS meinte ich übrigens mit dem fragwürdigen Verhalten heutzutage. Da ja mittlerweile alle 7 Mrd. Menschen mindestens 3 Internetzugänge haben, gibt es zu jedem Thema mindestens 21 Mrd. Wortmeldungen... und natürlich wissen alle alles besser, können alle alles besser und sind sowieso alle besser als jeder andere.
3nfant 7errible schrieb am
lol du willst nicht wirklich einen Molyneux mit dieser Fish-Wurst vergleichen, oder? :D
immerhin gehörte Molyneux tatsächlich zu den ersten grossen, kreativen Pionieren, hat ein stolzes Portfolio vorzuweisen, vor allem aus den 90ern und hat sich einen Namen gemacht. Aber diese Fish-Flasche hat gar nix, ausser einer grossen Klappe. Erinnert mehr an einen der vielen C-Promis, die durch groteske Reality TV oder Casting Show Formate kurzzeitig an zweifelhafte Popularität gewinnen, total abheben und sich gleich für die Grand Seigneurs des Showbiz halten :lol:
Usul schrieb am
Tettsui hat geschrieben:Der Einwurf zeigt lediglich, dass falls das Spiel tatsächlich mit Controller vorm Fernseher auf der Couch gespielt werden muss :roll: (was natürlich lächerich ist), dies immer noch mit dem PC möglich wäre und eine Xbox nicht von nöten ist!

Es ist nicht die Rede davon, daß das Spiel auf der Couch gespielt werden MUSS. Er sagt "It?s made to be played with a controller, on a couch, on a Saturday morning. To me, that matters; that?s part of the medium." Seiner Ansicht nach wurde das Spiel also für den Konsum auf der Couch konzipiert, gesteuert mit einem Controller. Offensichtlich denkt er also so wie ich: Der normale PC-User nutzt seinen PC nicht auf der Couch, sondern am PC-Tisch. DASS es möglich ist, den PC an den Fernseher anzuschließen, bestreitet ja niemand... nur muß man durchaus realistisch sein und sich mal überlegen, wie viele PC-User tatsächlich so etwas machen. Ich persönlich keinen einzigen. Ich selbst hatte lange Zeit den Arbeits-PC im Wohnzimmer und der war sogar wegen HTPC-Nutzung am Fernseher angeschlossen. Aber den PC selbst habe ich in der Zeit nicht ein einziges Mal am Fernseher genutzt. Das soll nun jedoch nicht heißen, daß ich mich selbst als beispielhaft für die Mehrheit sehe.
Ob nun dieses Couch-Argument wirklich ernst gemeint ist, sei mal dahingestellt. Wenn er gesagt hätte "Ne, es wird vorerst keine PC-Version geben, weil wir erst die Xbox-Moneten einfahren wollen und MS uns auch gebührend dafür entlohnt.", wäre es sicherlich noch schlimmer bei den Leuten angekommen... vor allem bei denen, die über den Mann schimpfen, als er ob ihnen irgendwas angetan hätte. Aber das ist ja mittlerweile normal... früher wurden diese durchaus egozentrischen, Unsinn labernden, wankelmütigen, aber auch erfolgreichen Typen anders wahrgenommen. Bestes Beispiel: Peter Molyneux. Früher war er Gott, heute wird er von den meisten als Teufel gesehen....
Tettsui schrieb am
Usul hat geschrieben:Der Einwurf, daß man auch den PC an den Fernseher im Wohnzimmer anschließen kann, ist indes sehr witzig... weil das ja auch so viele PC-Spieler machen, gell? :)

Ja genau, die die meinen das ein bestimmtes Spiel am Fernseher gespielt werden "muss" tun das.
Die, für die das nicht wichtig ist und sich an den Kopf langen bei diesen fadenscheinigen Ausreden des Sellouts Fish, spielen am PC ohne zusätzlichen Aufwand.
Der Einwurf zeigt lediglich, dass falls das Spiel tatsächlich mit Controller vorm Fernseher auf der Couch gespielt werden muss :roll: (was natürlich lächerich ist), dies immer noch mit dem PC möglich wäre und eine Xbox nicht von nöten ist!
Usul schrieb am
Solange er für ein derart faszinierendes Spiel verantwortlich zeichnet, darf er das größte Arschloch des Universums sein... :)
Was die PC-Umsetzung angeht: Ich bin mir relativ sicher, daß da in paar Monaten was kommen wird. Von daher werde ich wohl noch nicht auf der Xbox zuschlagen. Aber wenn der Entwickler sich Gedanken darüber macht, in welchem Ambiente man sein Spiel spielen sollte, finde ich das durchaus legitim. Es ist ja nicht so, daß er die Leute zwingt, genau so zu spielen, wie er sich das vorstellt... aber es ist sein (womöglich sogar ernst gemeintes) Argument, warum es das Spiel (vorerst) nicht für PC geben wird.
Der Einwurf, daß man auch den PC an den Fernseher im Wohnzimmer anschließen kann, ist indes sehr witzig... weil das ja auch so viele PC-Spieler machen, gell? :)
schrieb am

Facebook

Google+