Forza Motorsport 3: Hinweise - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Turn 10
Publisher: Microsoft
Release:
23.10.2009
Test: Forza Motorsport 3
88

“Forza 3 ist die beste Rennsimulation, die man derzeit auf einer Konsole finden kann! ”

Leserwertung: 89% [13]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Forza 3: Hinweise

Vor der E3 2008 hatte es Gerüchte gegeben, dass Microsoft Forza Motorsport 3 auf Messe enthüllen wird. Eine derartige Ankündigung blieb aus, mittlerweile gibt es jedoch neue Hinweise auf ein Sequel zu Forza 2. So hat laut Forza Central eine Partnerfirma, die schon vorher mit Turn 10 zusammengearbeitet hat, ein paar Artworks veröffentlicht, die mit einem Forza 3-Logo aufwarten. Die Bilder wurden mittlerweile wieder entfernt.

Das Team soll sich anderen älteren Gerüchten zufolge auch um Project Gotham Racing 5 kümmern, nachdem Bizarre Creations, die Schöpfer der Reihe, von Activision geschluckt wurde.


Quelle: TeamXbox

Kommentare

Oberdepp schrieb am
Ugauga01 hat geschrieben:[...]
@Oberdepp: Also bei soner Sitation die Handbremse zu ziehen ist eigentlich das Verkehrteste was man machen kann. Warum? Weil die Handbremse nur zum feststellen des geparkten Autos ist und nicht über ABS verfügt. Sprich: Der Bremsweg kann nicht stabil gehalten werden und wird verlängert.... ;)
[...]

Ist mir auch dann bewusst gewesen, dass die Handbremse, die ja eigentlich eh Feststellbremse heißt, nicht zum Abbremsen wirklich gedacht ist :D. Aber komm mal in so eine Situation. Nicht jeder schafft es, rational zu bleiben und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Ich wollte nur mein Erlebnis zum Thema Farhrrealismus in Spielen beitragen.
Und so nebenbei finde ich die Diskussion über Schuldzuweisungen im öffentlichen Verkehr eh sehr müdig. Grundsätzlich setzt man sich und seinen Kindern schon einer Gefahr aus, sobald man am öffentlichen Verkehr teilnimmt, ob es nun in der Stadt ist, wo man im Durchschniss mit 22 unterwegs ist, oder auf der Autobahn ohne Geschwindigkeitsbeschränkung. Jeder weiß, dass jeder Führer eines Fahrzeuges vernantwortlich ist für ein wachsames Fahren und vorallem vorausschauendes Fahren.
Ich würde beziehungsweise vielen Leuten die Fahrerlaubnis entziehen, wenn ich sehe, wie sie am gurkeln sind. Nicht mal angeschnallt, ein Handy zwischen Ohr und schulter, während sie mit den Knien das Lenkrad festhalten, um sich eine Zigarette anzuzünden - ganz normales Fahrverhalten in Berlin, ohne scheiß.
Ugauga01 schrieb am
Öhm...
Ich habe nie gesagt, dass es nicht fahrlässig wäre was ich mache. Sowas sollte jedem der >14 ist schon mehr als klar sein... :D
Ob es niemand verdient hat zu sterben ist Ansichtssache. Ich persönlich würde schon gerne einige Leute nicht mehr unter uns sehen. ;)
Du argumentierst aber auch selber etwas schwammig. Mir sagst du, dass ich fahrlässig handel und es dann Schuld wäre wenn eine Mutter mit den Kindern mit 180 ins Auto kracht, weil sie Mal nicht auf die Straße geschaut hat.
Findest du nicht, dass die Mutter es einzig und alleine selber dann schuld ist, wenn sie 3 Kinder mit hat, ihren Wagen auf 180 tritt und dann nicht auf die Straße schaut? Jeder weiß, dass (besonders Klein-) Kinder gerne mal quängeln, aber wenn man sowas weiß fährt man doch nicht das was der Wagen hergibt, oder? ;)
Ich denke aber Mal, dass wir diese Diskussion beenden können, denn hier geht es nur ums "Ist er selber schuld oder nicht?". :D
Wo waren wir? Forza3 ? :D
Nerix schrieb am
Dann sind wir uns ja in allen wesentlichen Belangen einig, fehlt nur noch das Ugauga hoffentlich die richtigen Schlüsse aus dieser Diskussion ziehen wird.
Nefasturris schrieb am
CRA hat geschrieben:Mir ging es im Wesentlichen darum darzustellen, dass ich die Verhaltensweise von Ugauga01 für ziemlich verantwortungslos halte, und in dem Punkt stimmt ihr mir ja denke ich zu (zumindest Nefasturris, wenn ich ihn richtig verstanden habe).

Schrieb ich ja eindeutigst und da wird dir keiner Widersprechen. Völlige Zustimmung bei der Gefühlduselei, Moral usw.
Am Ende wird dennoch der, der Auffährt genauso dran sein.
johndoe504156 schrieb am
CRA hat geschrieben:@Sakuraba: Deshalb habe ich ja geschrieben, dass derjenige der in den Unfall reinrauscht evtl. auch belangt wird. Mir ging es nur um den konkreten Fall, dass derjenige, der den Beginn der Kausalkette darstellt (in unserem Beispiel durch grobe Fahrlässigkeit verursacht) mit einer Anklage wegen fahrlässiger Tötung zu rechnen hat, sofern es zu Todesopfern kommt. Das andere Fehlverhalten der Auffahrenden auch belangt werden können, steht außer Frage.
Mir ging es im Wesentlichen darum darzustellen, dass ich die Verhaltensweise von Ugauga01 für ziemlich verantwortungslos halte, und in dem Punkt stimmt ihr mir ja denke ich zu (zumindest Nefasturris, wenn ich ihn richtig verstanden habe).
Die obige Argumentation zielte darauf ab, mögliche Folgen darzustellen, und war insbesondere eine Reaktion (hinsichtlich des moralischen Aspekts) auf seine Aussage "die haben es nicht anders verdient". Über alles andere lässt sich im Detail sicher streiten ;)

Was die moralische Seite betrifft stimme ich dir natürlich voll zu, in meinen Augen hat es niemand verdient zu sterben.
Wollte ja nur klar machen, dass zumindest die Haftungsfrage betreffend der Auffahrende eine nicht unwesentliche Schuld trägt. :)
schrieb am

Facebook

Google+