Mass Effect 3: Ende und Neuanfang - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
08.03.2012
08.03.2012
08.03.2012
30.11.2012
Test: Mass Effect 3
75

“Kinect sorgt für freie Gesprächskultur: Shepard kann Befehle mündlich erteilen oder Türen per Ansage öffnen. ”

Test: Mass Effect 3
75

“Erst mit den hoch auflösenden Texturen wird die PC-Version spürbar besser aussehen.”

Test: Mass Effect 3
75

“Unterhaltsam, actionreich, ernüchternd - das ist der konsequente Abschluss einer Saga, deren Qualität mit jedem Teil sank.”

Test: Mass Effect 3
75

“Auch auf Wii U ist Mass Effect 3 ein unterhaltsames, actionreiches, aber letztlich ernüchterndes Erlebnis.”

Leserwertung: 74% [25]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mass Effect 3
Ab 18.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Mass Effect 3: Ende und Neuanfang

Mass Effect 3 (Rollenspiel) von Electronic Arts
Mass Effect 3 (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Mit Mass Effect 3 wird die Geschichte um Commander Shepard endgültig abgeschlossen. Das sagt Produzent Michael Gamble gegenüber PC Gamer. Doch das Ende des Helden bedeutet nicht automatisch das Ende des Mass Effect-Universums. Im Gegenteil: Bei BioWare hat man Pläne für weitere Geschichten... Dabei soll der Abschluss der Trilogie sogar schon einen Neuanfang markieren und deshalb auch für Einsteiger interessant sein.

"Wir haben ambitionierte Pläne, um die Franchise fortzusetzen. Mass Effect 3 ist Vieles: Ein spannender und epischer Abschluss der Trilogie, den wir den Fans für Commander Shepard versprochen haben. Aber es ist auch ein ganz neuer Anfang - es ist ein Einstiegspunkt für neue Fans", fügt BioWare-Boss Ray Muzyka hinzu.

Kommentare

Knarfe1000 schrieb am
|Chris| hat geschrieben:Damit ist dann der Weg bereitet für Mass Effect: Modern SpaceWar, Mass Effect: SpaceCommander sowie Mass Effect: SpaceSims und natürlich das Mass Effect MMO mit spielbaren Reapern.

Space Sims würde ich absolut begrüßen. Das ME-Universum bietet sich geradezu an.
JesusOfCool schrieb am
sie könnten auch n action adventure wie uncharted daraus machen.
Bedameister schrieb am
Ich finde das ME Universum bietet noch geschichten für hunderte von SPielen, da lässt sich Bioware sicher schon was nettes einfallen. Ich freu mich.
Ich denke mal sowas wie ein MMO wäre aber schon keine schlechte Idee
D_Radical schrieb am
Stimmt schon. Aber einem DragonBall verzeiht man sowas eher, da das Universum auch nicht so ernst und realitätsbezogen ist, wie das von MassEffect.
Ich will ja auch mehr aus dem Universum. Nur soll Bioware darauf achten, dass sie es dabei nicht der Lächerlichkeit preisgeben.
LILShady schrieb am
D_Radical hat geschrieben:
mr archer hat geschrieben:
just_Edu hat geschrieben:wobei man sich schon zurecht fragen darf, was nach der ultimativen bedrohung wohl noch kommen könnte? ^^

Nichts einfacher als das:
Die ultimativere Bedrohung

:hehe: herrlich... und wahr.
Ähnliches dachte ich, als ich zum ersten Mal mit mulmigen Gefühl den Trailer zu Halo4 sah. "Finish the fight! ...Again!"
Grundsätzlich ist ja nichts gegen Fortsetzungen einzuwenden, aber grad in dieser Industrie ist zu befürchten, dass sich die Entwickler in ihrer eigenen Epicness überrennen, um auch ja die Verkaufszahlen hoch zu halten.

is doch nichts neues. schon dragonball (z) hat doch immer wieder noch ein draufgesetzt. erst war freezer das ultimative übel, dann wurde cell als unbesiegbare herausforderung dargestellt und boo hat die beiden dann nochmal getoppt. und trotzdem hat mans gerne geguggt, weil es einen Unterhalten hat.
Wenn sich Bioware an die Regeln des eigenen Universums hält und an die INfos die man im Kodex bekommt, hätte ich nichts dagegen weitere Spiele aus der ME Welt zu spielen
schrieb am

Facebook

Google+