Gears of War 3: Capps über Deutschland-Release - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Epic Games
Publisher: Microsoft
Release:
20.09.2011
kein Termin
Test: Gears of War 3
87

“Gears 3 ist ein würdiges Finale für eine großartige Action-Serie, die mittlerweile unter ersten Abnutzungserscheinungen leidet und sich vornehmlich im Mehrspielerbereich steigern kann.”

 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 82% [12]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Gears of War 3 in Deutschland: "Ich war überrascht"

Gears of War 3 (Shooter) von Microsoft
Gears of War 3 (Shooter) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Vor ein paar Tagen konnte Microsoft mit einer wahrlich unerwarteten Nachricht überraschen: Gears of War 3 wird offiziell und ungeschnitten in Deutschland veröffentlicht. Die Vorgänger des mit einer USK 18-Einstufung versehenen Shooters hatten noch 'import only'-Status und waren auf dem Index gelandet.

Nicht nur die Spieler, auch Epic selbst war "positiv geschockt", wie Michael Capps gegenüber Joystiq verriet. Das Blog hatte wissen wollen, ob die Entwickler bewusste Änderungen vorgenommen hatten.

Ich wünschte, ich könnte euch eine Liste geben, um sagen zu können, dass ich nicht schockiert war, weil wir nicht indiziert werden. Ich war ziemlich überrascht. Gears 3 ist für mich nicht einfach mehr von Gears 2 ... es ist eine Riesenladung mehr.... es sieht für mich eigentlich nicht unbedingt wie etwas aus, das leichter durchgewunken werden könnte. Es handelt sich dabei nicht um eine modifizierte Version. Es gibt einen 'No Gore'-Filter, aber den gab es auch bei Gears 1. Wir haben dieses Mal nichts Spezielles für Deutschland gemacht.

Er sei aber recht glücklich über jenen Umstand, sei Deutschland doch Epics zweitwichtigster Markt. Außerdem hätte das Studio ja auch einige deutsche Entwickler in seinen Reihen.

Abschließend wurde Capps gefragt, ob man die ersten beide Teile vielleicht nicht in Form des Triple Packs nochmal zur Einstufung einreichen möchte.

Das ist eigentlich eine großartige Idee. Wir haben nie versucht, das einzureichen. Ich glaube, keiner hatte je mit diesem Gedanken gespielt. Wir werden das vielleicht probieren.

Kommentare

Ugchen schrieb am
Naja, ich frage mich da eher ob da kein Interesse dran besteht, weil sich der Einsatz nicht lohnen würde, oder ob die Geschäftsführung nur einfach 50+ ist und sich da noch nie Gedanken drüber gemacht hat.
Diese Scangeräte sind günstiger als extra Personal einzustellen, dass den ganzen Tag nur da rumsteht und alle paar Minuten mal einen Ausweis prüft.
Gerade in der heutigen Zeit, wo der Handel sich vom Online-Shopping massiv unter Druck gesetzt fühlt kann ich es absolut nicht nachvollziehen, warum die Leute da krampfhaft an den Online-Marktplatz verwiesen werden. :roll:
Beam02 schrieb am
Master Chief 1978 hat geschrieben:
Beam02 hat geschrieben:
Ugchen hat geschrieben:Für die Ab18-Abteilungen braucht man in der heutigen Zeit kein Personal mehr.
Gibt schließlich Ausweis-Lesegeräte und in Kombination mit so einer Rollschranke (nennt man das so?) würde das prima funktionieren.

Das geht aber nur bei den neuen Personalausweisen im Scheckkartenformat, und den haben bei weitem noch nicht alle Ausweisbesitzer. Den bisher erhältlichen Perso kann man nicht auslesen. Ergo braucht man dafür wieder Personal.
Und solche Lesegeräte + Einlassmechanismen kosten auch Geld, eine ganze Menge sogar. Das lohnt sich für den Einzelhandel schlicht und ergreifend nicht.
Sonst wären mindestens Saturn und MediaMarkt schon lange zu dieser Lösung übergegangen.

Also ich habe noch keinen neuen Perso und kann den zur Identifikation beim Zigaretten kauf an nem Automaten nutzen! Sofern ein Spezielles Lesegerät verbaut ist!

Gut, mein Fehler, solche Automaten scheints tatsächlich zu geben.
Ändert aber nichts daran, dass die Lesegeräte + Einlassmechanismen in der Anschaffung nichts günstig sind. Und ganz ehrlich, für den geringen Anteil an "ab 18"-Medien den Saturn und Co. führen lohnen sich weder diese Kosten noch die für eine separate, von außen nicht einsichtige Räumlichkeit.
Wie gesagt, würden diese "Ab 18" Bereiche dem Handel in irgendeiner Art und Weise Vorteile bringen, dann hätten wir sie schon längst. Aber scheinbar besteht schlicht und ergreifend kein Interesse daran.
Master Chief 1978 schrieb am
Beam02 hat geschrieben:
Ugchen hat geschrieben:Für die Ab18-Abteilungen braucht man in der heutigen Zeit kein Personal mehr.
Gibt schließlich Ausweis-Lesegeräte und in Kombination mit so einer Rollschranke (nennt man das so?) würde das prima funktionieren.

Das geht aber nur bei den neuen Personalausweisen im Scheckkartenformat, und den haben bei weitem noch nicht alle Ausweisbesitzer. Den bisher erhältlichen Perso kann man nicht auslesen. Ergo braucht man dafür wieder Personal.
Und solche Lesegeräte + Einlassmechanismen kosten auch Geld, eine ganze Menge sogar. Das lohnt sich für den Einzelhandel schlicht und ergreifend nicht.
Sonst wären mindestens Saturn und MediaMarkt schon lange zu dieser Lösung übergegangen.

Also ich habe noch keinen neuen Perso und kann den zur Identifikation beim Zigaretten kauf an nem Automaten nutzen! Sofern ein Spezielles Lesegerät verbaut ist!
Ugchen schrieb am
Beam02 hat geschrieben:Saturn und Co. widmen den 18er Titeln ja meist gerade mal eine Regalreihe.

Also die Saturn und MM in Aachen, Düren und Eschweiler haben 1/3 des Gangs in roten Boxen.... ;)
johndoe713589 schrieb am
liegt zum teil auch daran das viele filme statt in der original fsk 18 fassung nur als verstümmelte 16er version in den laden kommen
schrieb am

Facebook

Google+