Kinect Sports: gc-Eindruck: Hoffnungsträger - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fun-Sport
Entwickler: Rare
Publisher: Microsoft
Release:
10.11.2010
Test: Kinect Sports
70

“Muskelkater garantiert: Kinect Sports strengt an und macht Spaß dabei! Leider beeinträchtigt die Technik in manchen Disziplinen das Spielgefühl...”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

gc-Eindruck: Kinect Sports

Dass eine nette Ansammlung kleiner Sportspiele mit Bewegungssteuerung verdammt viel Spaß machen kann, wissen wir spätestens seit Wii Sports. Und was Nintendo kann, das will man auch bei Microsoft können. Nur besser. Und was muss da her? Richtig: Kinect Sports!

Dabei richten auch die Entwickler von Rare den Fokus auf eine leichte Bedienung und Spaß am Spiel - wer seinen Körper trainieren will, ist dagegen bei Titeln wie Your Shape und anderen Fitnessprogrammen besser aufgehoben. Das bedeutet aber nicht, dass man hier nicht auch mal ins Schwitzen kommt: Bei unserer ersten Disziplin, dem 100m-Sprint, kommt man nur mit Körpereinsatz als Erster ins Ziel, indem man so schnell wie möglich vor dem Fernseher auf der Stelle läuft und seine Arme dabei bewegt. Puh, ganz schön anstrengend, aber Spaß macht es trotzdem - vor allem, wenn man nur ganz knapp nach einem Kopf an Kopf-Rennen seinen Nebenmann (oder die Nebenfrau) schlägt.



Auch das Bowling macht eine gute Figur, auch wenn es nach dem ersten Probelauf nicht so viele Möglichkeiten bezüglich der Wurftechniken bietet wie das Nintendo-Pendant. Die Erkennung und Bedienung funktioniert aber besser als bei vielen anderen Kinect-Titeln: So greift man zunächst nach der Bowling-Kugel, führt sie dann an den Körper und setzt anschließend zum Wurf an. Trotz Versuchen ist es mir dabei aber nicht gelungen, die Kugel anzuschneiden - zudem erscheint es hier noch etwas einfacher, die Kegel mit einem Strike wegzuputzen. 

Bis zu diesem Zeitpunkt war ich eigentlich recht angetan von Kinect Sports. Doch kam der große Fehler: Ich habe mich auch noch an dem Fußball-Minispiel versucht, was mich schon bei der E3-Vorführung skeptisch gestimmt hat. Die Skepsis war begründet: Mit Fußball hat das Ganze hier nicht viel zu tun - stattdessen erinnert dieses undynamische Gekicke mehr an ein Schachspiel. Ein Pass. Die Spielfigur bleibt stehen. Pause. Noch ein Pass. Pause. Pass? Nein, denn die Erkennung funktioniert irgendwie nicht. Oh, da kommt jemand angeschlurft und grätscht. Ballbesitz weg. Pause. Kann ich den nächsten Pass abfangen? Egal. Ich will eh nicht mehr, denn öder geht es kaum noch, obwohl ich auch noch meine Fähigkeiten als Torwart unter Beweis stellen könnte.



Doch trotz dieser enttäuschenden Fußball-Vorstellung sehe ich mit Kinect Sports einen kleinen Hoffnungsschimmer am dunklen Kinect-Horizont - bei Wii Sports waren ja auch nicht alle Disziplinen Spaßgranaten. 

gc-Eindruck: befriedigend

Kommentare

breakibuu schrieb am
VelumAquila hat geschrieben: Kann sich ja jeder sein eigenes Bild machen...
Kameo und Perfect Dark Zero waren doch gut.
Und sorry, aber Viva Pinata is eins der süchtigst machenden, knuffigsten und besten Gartenbau\Tierzüchtungsspiele ever. Conkers Live and Reloaded war auch absoluter hammer. Nur Grabbed by the Ghoulies war nen Totalausfall.
Guck dir mal an was Rare alles so für Dinger zu NES Zeiten verbrochen hat... da wird dir schlecht. Außer Battletoads fast nur Schmu. Dagegen ist Rare unter Microsoft ne echte Goldgrube.
Gutzahn schrieb am
Also bisher siehts nach Move > Kinect aus.
Allein schon weil Move eindeutig die besseren Core games am Start hat.
Außerdem gibt es sowohl von der e3 als auch von der Gc einen unendlichen Haufen von Videos, in denen Kinect den Dienst verweigert.
luckyfool schrieb am
schade das rare nicht mehr bei nintendo ist, da haben sie die besten spiele gemacht......... donkey kong country usw..........
johndoe713589 schrieb am
@sychobob
move = wii
man braucht immer noch einen controller zum spielen
bei kinect wird diser durch die hand (als mauszeiger zum beispiel) oder durch den ganzen körper ersetzt
zusätzlich bietet es die möglichkeit der sprachsteuerung
also kinect ist auf jedenfall eine generation vor move und wii und auf jedenfall der mutigere schritt. ob dieser belohnt wird entscheiden einzig und allein die spiele entwickler
und da alle consolen verdammt gute exclusiv titel haben wird es denke ich ein spannendes rennen ;)
hardcoreHARALD schrieb am
VelumAquila hat geschrieben:Banjo-Kazooie
Banjo-Tooie
Conker's Bad Fur Day
Donkey Kong Country 1-3
Donkey Kong 64
Diddy Knog Racing
Goldeneye 007
Jet Force Gemini
Perfect Dark
Star Fox Adventures
Vs.
Banjo-Kazooie: Schraube Locker
Kameo: Elements of Power
Perfect Dark Zero
Viva Piñata
Kann sich ja jeder sein eigenes Bild machen...
nur eins hast du oben vergessen, blast corps. die städte zu verwüsten damit der truck nicht dagegen fährt und eine atombombe zündet war schonmal wirklich eine echt lustige und einfallsreiche spielidee. die vielen vehikel mit ihren unterschiedlichen eigenschaften, die kreativ gestalteten maps und der teils happige zeitdruck haben dabei das spiel bis zum ende unterhaltsam und spannend gehalten, ach ich weich zu sehr vom thema ab... leider wahr, rare ist einfach nicht mehr das was es einmal war...
schrieb am

Facebook

Google+