CrossBoard 7: gc-Eindruck: Voller Körpereinsatz - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
10.11.2010
Test: CrossBoard 7
50

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

gc-Eindruck: Crossboard 7

Auch Konami fordert bei seinem Kinect-Lineup auf der gamescom vollen Körpereinsatz. Wir durften uns unter anderem im Xbox 360-exklusiven Crossboard 7 (auf der E3 noch als Adrenalin Misfits angekündigt) auf das virtuelle Brett schwingen. Die Abfahrts- und Trickrennen führen den Spieler als Wolfsmonster oder eine andere tierische Kreatur auf sieben, quer über den Globus verteilte Rennstrecken, darunter schneebedeckte Abhänge, wilde Wasserfälle und staubige Wüsten. Technisch kommt der Titel eher schwach daher - passend zur familienfreundlichen Ausrichtung erinnern die Kulissen eher an ein leicht für HD aufpoliertes Wii-Spiel.

Genügend Platz vor der Glotze ist Pflicht: Als ich mit dem Crossboard einen sandigen Berghang herunterglitt, musste ich mich nicht nur in den Kurven stark zur Seite lehnen, sondern auch für Tricks beherzt in die Luft springen. Ein zusätzlicher Kick in der Luft bewirkt dann einen der Tricks. Zu Beginn ist vor allem das starke In-die Kurven-lehnen  recht gewöhnungsbedürftig - zum Glück kann man sich aber jederzeit fix umdrehen und den hinteren Fuß aufs vordere Ende des unsichtbaren Boards stellen. Kinect erkennt nach dem Scan zu Beginn stets zuverlässig die Ausrichtung des Körpers.



Auch das leichte Lag der Technik fällt hier nicht so stark ins Gewicht, da bis auf die Sprungposen in der Luft eher langsame, fließende Bewegungen gefragt sind. Trotzdem wirkt das Handling um einiges weniger präzise und einsteigerfreundlich als Funsportspiele mit klassischer Steuerung. Besitzer des Wii Balance Boards kennen das Problem, weil sie statt schnell den Daumen zu bewegen zusätzlich ihr komplettes Körpergewicht ausbalancieren müssen.

Einer der Entwickler hatte natürlich schon mehr Übung als ich und dementsprechend sein Brett bei einer Slalom-Duell besser im Griff. Zu den Wettbewerben zählen unter anderem Fly Distance, Balloon Buster, Stadion Mini-Games, Big Air, Terrain Park und Half Pipe. Außerdem besteht die Möglichkeit, rund 60 Cross Boards mit unterschiedlichen Fähigkeiten zu gewinnen und zu sammeln. Statt einem Online-Modus gibt es leider nur Multiplayer-Wettkämpfe für zwei Spieler im Splitscreen.

Ersteindruck:
befriedigend


Kommentare

Blackfall234 schrieb am
klingt für mich wie ein spaßiges spiel.
Als Wii spiel ständ da jetzt "gut"
Sorry den konnt ich mir einfach nicht verkneifen x)
n!cker schrieb am
es ist immer wieder schön "befriedigend" beim ersteindruck über ein kincet-spiel zu lesen :)
schrieb am

Facebook

Google+