Dance Evolution: Konami tanzt mit Kinect - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Musikspiel
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
10.11.2010
Test: Dance Evolution
54

“Der Umstieg von der Tanzmatte auf controller-freie Bewegung ist nicht gelungen: Diese Evolution ist nicht mehr als ein biederer Reaktionstest mit Musik-Untermalung.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dance Evolution: Konami-Tanzspiel unterstützt Kinect

Wenn im November Kinect auf dem deutschen Markt erscheint, wird umgehend ein Kampf um die Tanzspielkrone losgehen, in dem Konami mit dem frisch angekündigten Dance Evolution ein gewaltiges Wörtchen mitreden möchte. Dabei setzt man ähnlich wie das von Harmonix entwickelte Dance Central auf den vollen Einsatz der Spieler, die mit den Körperbewegungen den Beats und dem Rhythmus auf dem Bildschirm folgen müssen. Bis zu zwei der Tanzroutinen können abgespeichert und dann als Grundlage für Hintergrund-Tänzer im Spiel verwendet werden. 30 Tracks von Club Klassikern über Hip Hop bis Techno sollen eingebaut werden, wobei die Titelauswahl zu einem späteren Zeitpunkt enthüllt werden soll. Vier Schwierigkeitsgrade und drei Spielmodi runden das Gesamtpaket ab, dessen Bilderpremiere hier in Augenschein genommen werden kann. 

Kommentare

Der_Doktor91 schrieb am
Minando hat geschrieben: haben. Irgendwie hat man beim Zocken doch lieber was in der Hand (heh, ihr WISST was ich meine)
Ja ich hab beim Zocken auch immer lieber was in der Hand auch wenn ich nur zugucke :D
Ich kann mit den ganzen Tanz und sing Spielen nix anfangen nur bei Guitar Hero mach ich eine Ausnahme .
Minando schrieb am
...hampelhampel, boingBOINGGGboing, huf huff hufff...böh.
Das ist zusammengefasst die Reaktion des computersüchtigen Durchschnittszockers auf Kinetic und Co: Erst Neugier, kurz Begeisterung, dann Ernüchterung ...und schliesslich Langeweile.
Das Zeuch wird aus keiner Couch-Kartoffel Bildschirm-Sportler machen, und sportlichere Zeitgenossen werden es nur belächeln.
Plus, solange die Technik so unausgereift ist (Verzögerungen, keine Fingererkennung, geringer Erfassungsbereich) wird sie keinen grossen Erfolg haben. Irgendwie hat man beim Zocken doch lieber was in der Hand (heh, ihr WISST was ich meine) anstatt vor einem Kameraauge wie ein Idiot herumzufuchteln.
schrieb am

Facebook

Google+