Halo 4: Aufwändige Webisode angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: 343 Industries
Publisher: Microsoft
Release:
07.11.2012
Test: Halo 4
85

“Flinke Aliens, dynamische Kämpfe und motivierende Neuerungen im Multiplayer: Halo 4 ist ein würdiger Nachfolger.”

Leserwertung: 85% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Halo 4: Aufwändige Webisode angekündigt

Halo 4 (Shooter) von Microsoft
Halo 4 (Shooter) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Die aufwändig produzierte Webisode "Forward Unto Dawn" wird die Anfänge des Krieges zwischen Menschen und Covenant näher beleuchten und somit die Rahmenhandlung von Halo 4 einleiten. Dabei wird es hauptsächlich um die Probleme und Ängste der jungen Kadetten der United Nations Space Command Military Academy gehen, die sich einem Krieg gegen eine noch unbekannten Rasse stellen müssen. Die Webisode startet am 5.Oktober auf dem neuen YouTube-Channel "Machinima Prime".



Kommentare

Alking schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Alking hat geschrieben:Was soll das? Wieso macht MS nicht endlich einen richtigen Kinofilm?

Weil die Leute, die sonst solche großen Filme machen, keinen Bock haben sich ständig von MS in jeden kleinen Scheiß reinreden zu lassen.
Vor kurzem kam raus, warum diverse Anläufe eines Halo-Filmes bislang immer Sand verlaufen sind. Weder lag es am Geld, noch lag es an einem mangelnden Interesse in der Filmbranche. Laut Aussage eines der Regisseure, die im Gespräch waren, war der Grund für das stete Scheitern eine zu strikte kreative Kontrolle seitens MS. Von daher sind diese Webisoden vielleicht gar nicht so schlecht, damit man bei MS ein wenig das "Loslassen" üben kann.

Erinnert mich irgendwie an die Gamingbranche, weswegen ist PM nochmal gegangen? ;-)
Aber krass was da abläuft, danke für die Info. MS ist einfach ein zu antiquiertes und zu hierarchisch aufgebautes Unternehmen. Ich glaube die interne Firmenstruktur hat schon vieles kaputt gemacht.
Thyrael schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Arco hat geschrieben:Finde MS macht da mal was richtig.

Prinzipiell hast Du schon recht, aber nicht in diesem Fall :)
Weißt Du denn, wer unbedingt einen Halo-Film machen wollte? Peter Jackson als Produzent und Neill Blomkamp als möglicher Regisseur. Zwei Leute, die definitv etwas vom GUTEN Filmemachen und vom adäquaten Umsetzen filmfremder Inhalte auf die Leinwand verstehen. Wenn MS solchen Leuten nicht vertrauen kann, dann soll es MS einfach lassen. Eine kompetentere Besetzung für eine mögliche Filmumsetzung von HALO bekommt man nicht.

Da habt ihr beide absolut recht. Der 8-minütige Kurzfilm war von Blomkamp wenn ich mich richtig erinnere und den fand ich schon echt klasse.
Verlaufen ist das laut Wikipedia aber nicht alles. Wenn ich das hier lese krieg ich allerdings schon Angst:
Dafür gab Steven Spielberg bekannt, die Produktion zu übernehmen. Als Grund gibt man die kürzlichen filmischen Erfolge "Transformers" und "G.I. Joe ? Geheimauftrag Cobra" an.

Zwei Filme die an Inhaltlosigkeit eigentlich kaum zu übertreffen sind. Aber immerhin:
Regisseur Neill Blomkamp sei immer noch im Gespräch. Vorlage sei der Roman "Halo: Die Schlacht um Reach" von Eric Nylund.[12][13] Laut IMDb ist geplant, dass der Film 2012 in den Kinos anlaufen soll.

Find die Geschichte von Schlacht um Reach aber nich sonderlich geeignet... Da müsste man auch den Master Chief dann ohne Helm sehen und das halte ich für keine gute Idee. Der sollte von nem 2,20m großen Stuntman und nem Sprecher mit ner coolen Stimme verkörpert werden. Aber nich sone klischeehaft tiefe wie in Teil 2 und 3. Ich fand die aus dem ersten Teil eigentlich echt cool, wobei ich damit wohl recht alleine sein dürfte.
Kajetan schrieb am
Arco hat geschrieben:Finde MS macht da mal was richtig.

Prinzipiell hast Du schon recht, aber nicht in diesem Fall :)
Weißt Du denn, wer unbedingt einen Halo-Film machen wollte? Peter Jackson als Produzent und Neill Blomkamp als möglicher Regisseur. Zwei Leute, die definitv etwas vom GUTEN Filmemachen und vom adäquaten Umsetzen filmfremder Inhalte auf die Leinwand verstehen. Wenn MS solchen Leuten nicht vertrauen kann, dann soll es MS einfach lassen. Eine kompetentere Besetzung für eine mögliche Filmumsetzung von HALO bekommt man nicht.
Arco schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Alking hat geschrieben:Was soll das? Wieso macht MS nicht endlich einen richtigen Kinofilm?

Weil die Leute, die sonst solche großen Filme machen, keinen Bock haben sich ständig von MS in jeden kleinen Scheiß reinreden zu lassen.
Vor kurzem kam raus, warum diverse Anläufe eines Halo-Filmes bislang immer Sand verlaufen sind. Weder lag es am Geld, noch lag es an einem mangelnden Interesse in der Filmbranche. Laut Aussage eines der Regisseure, die im Gespräch waren, war der Grund für das stete Scheitern eine zu strikte kreative Kontrolle seitens MS. Von daher sind diese Webisoden vielleicht gar nicht so schlecht, damit man bei MS ein wenig das "Loslassen" üben kann.

Finde MS macht da mal was richtig. Wenn man sieht, was bei bisherigen Filmadaptionen rauskam. Prince of Persia riesiges Budget 150 Mio $, wenn ich mich richtig erinner und? Der Film war eher so am Spiel vorbei, gutes Popcornkino aber sonst. Bin kein Halo Fanboy, aber wenn MS da dieses, eigtl ihr größtes Franchise verfilmen lassen will, dann sollen sie bitte auch drauf achten, dass das ja ins Universum passt und das Erlebnis der Spiele transportiert wird, dafür sollen sie dann auch bitte 24/7 am Set sein.
Als Sonyfanboy hab ich jetzt schon Angst vor der Verfilmung von Uncharted und Shadow of the Colossus, naja falls es irgendwann kommt.
The Man in the Mirror schrieb am
Das sieht toll aus. Die hätten auch bestimmt mittlerweile mit all den Live Action Werbetrailern für alle ihre Halo Spiele und zusätzlich dieser Miniserie genug Material abgedreht um mindestens einen 90 Minuten-Film daraus zusammenschneiden zu können.
Finde die waren jetzt auch von der Qualität der Spezialeffekte her nie schlecht, dass man die irgendwie vor anderen Hollywood-Produktionen verstecken müsste.
Also ich wäre unbedingt mal für nen Halo Film. Es muss ja auch nicht unbedingt ne Verfilmung des Spiels sein, einfach ein eigener Film der in dem Universum spielt, so wie auch die ganzen Bücher eigentlich nur die Story des Spiels erweitern, anstatt sie nochmal nachzuerzählen, das wäre mir sogar um einiges lieber, also nicht wie leider die meisten Verfilmungen quasi ein neues Universum erschaffen das irgendwie auf dem Spiel basiert aber alles andere als getreu der Vorlage ist, so wie Resident Evil. Einfach eine eigene neue Geschichte die aber mit den Spielen verbunden ist, halt eben genau das was diese Webserie jetzt wird. Nur größer und geiler. :Hüpf:
schrieb am

Facebook

Google+