FIFA 13: 360-Freezes & Notlösung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fußball
Entwickler: EA Sports
Publisher: Electronic Arts
Release:
27.09.2012
27.09.2012
kein Termin
kein Termin
27.09.2012
27.09.2012
27.09.2012
27.09.2012
27.09.2012
27.09.2012
30.11.2012
Test: FIFA 13
88
Test: FIFA 13
40
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: FIFA 13
88
 
Keine Wertung vorhanden
Test: FIFA 13
88
 
Keine Wertung vorhanden
Test: FIFA 13
40
Test: FIFA 13
40
Test: FIFA 13
40
Jetzt kaufen ab 2,00€ bei

Leserwertung: 55% [12]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

FIFA 13
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

FIFA 13: 360-Freezes & Notlösung

FIFA 13 (Sport) von Electronic Arts
FIFA 13 (Sport) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
In diversen Foren beschweren sich die Käufer über Probleme mit der Xbox 360-Fassung von Fifa 13. Scheinbar friert das Spiel beim Titelbildschirm ein, falls man mit der Konsole online ist. Eher durch Zufall ist man auf eine Notlösung gestoßen: Entscheidet man sich bei der Sprachauswahl für Englisch, soll es zu keinem Absturz mehr kommen.

FIFA 13
ab 2,00€ bei

Kommentare

CTFer91 schrieb am
Jetzt gibt es auch in der PC-Version immer wieder Serverprobleme, was dazu führt dass man bestraft wird weil man ein Spiel angeblich abgebrochen haben soll und Spieler im Ultimate Team verschwinden im Nichts. Sehr ärgerlich.
uNk iD05 | c0ke schrieb am
Und ob: Es gab mal einen Fall in den 80ern, da hat genau das funktioniert, was du so vehement bestreitst.
Ok da hast du Recht allerdings sind wir da gleich beim nächsten Problem. In den 80igern hatte der großteil der Leute noch Hirn und Verstand und die Spiele Industrie war nicht mal ansatzweise so verbreitet wie heute wo wir in der Generation Doof angelangt sind und keiner mehr was merkt. Wenn ich eine Zeitreise machen könnte und einem in den 80igern erklären könnte was heut so los is der würd mich auslachen und für total bescheuert erklären das sowas überhaupt jemand mit sich machen lässt (DLC, Onlinezwang und der andere Müll)
Deswegen bleibts bei der Aussage es wird sich nichts ändern jedenfalls nicht zum guten weil es einfach zu wenig sind dies überhaupt noch checken wie man hier größtenteils verarscht wird, ich mein is zwar schön wenn man hier immer mal liest das es doch noch ein paar gibt die ihren Verstand gebrauchen aber das nützt nunmal alles nichts wenn Millionen andere das eben nicht tun und das kannste auch ganz leicht nachvollziehen guck dir die 10 Leute an die hier immer mal wieder ihrem Ärger Luft machen das sind immer die gleichen also 10 Leute oder 20 was weiss ich, machen sich überhaupt noch Gedanken alle anderen scheints nicht zu stören was man an den Verkaufszahlen diverser Spieleserien ala COD z.B. feststellen kann.
Aber was solls bringt sowieso nichts sich aufzuregen, wenn du ein Mittel findest wie sich was ändern lässt lass es mich wissen ich bin dabei, allerdings wirste da wohl die Keule rausholen müssen weil mit gut zureden wirste nicht mehr viel erreichen.
Meisterdieb1412 schrieb am
Es gibt Bugs und es gibt Frechheiten. Das hier würde ich zur Sorte des letzteren zählen. Wenn dieser Fehler so häufig auftritt und das direkt im Menü, ist es unmöglich als Entwickler so einen Fehler zu übersehen. Es wurde bewusst so auf den Markt geschmissen. Kundenverarsche. Naja, ich habs ja nicht gekauft. FIFA's werden vom Prinzip her nur für unter 30 geholt.
CTFer91 schrieb am
Ich habe auf dem PC auch keine Kommentatorensprache, also auch noch nicht mal die Englische. Mir ist bewusst, dass so ein Spiel extremst komplex ist und will mir nicht anmaßen das besser hinzubekommen. Aber 50 Euro für ein deutsches Spiel bezahlen und dann keine deutsche Sprachausgabe zu bekommen schlaucht schon ordentlich. Das Ding soll doch schon Tagelang fertig sein, wie ist so ein Humbug möglich?
johndoe803702 schrieb am
uNk iD05 | c0ke hat geschrieben: Und ob das einige tollerieren oder nicht, interessiert die Guten Herren einen heiligen Scheißdreck da kannste sicher sein und es wird sich auch nichts änderen und wenn du dich aufen Kopf stellst. Ich spiel seit über 20 Jahren Videospiele und eins kann ich dir sagen besser wirds nicht mehr eher schlimmer auch wenn paar Hansis meinen sie könnten mit Boykot oder sonst nem Schwachsinn die Großen Firmen ärgern das kannste dir abschminken das hat noch nie funktioniert und wirds auch nie sonst würde es den ganzen schwachsinn den es heute gibt wie Onlinezwang und was sie sich sonst noch so haben einfallen lassen die letzten Jahre garnicht geben aber ich denk mal das ist dir auch schon bewusst geworden auch wenn dus vllt nicht wahr haben willst. Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt ;)
Und ob: Es gab mal einen Fall in den 80ern, da hat genau das funktioniert, was du so vehement bestreitst. Es war ein richtiger Videospiele Crash, weil niemand mehr glaubte, dass überhaupt noch gute Spiele kommen würden, dieser Artikel zeigt, dass ein Boykott eine sehr große Wirkung haben kann:
"Der Video Game Crash im Jahr 1983 war ein lang anhaltender wirtschaftlicher Zusammenbruch der Videospielindustrie in den USA. Bei diesem Zusammenbruch kam es zum Bankrott etlicher amerikanischer Unternehmen, die Videospielkonsolen und Heimcomputer herstellten. Einen Höhepunkt erreichte diese Krise Ende 1983 und Anfang 1984. Dies stellte auch das Ende des wirtschaftlichen Erfolges der sogenannten ?zweiten Generation? des Videospielemarkts dar.
In den folgenden zwei Jahren stagnierte der amerikanische Videospielmarkt. Diese Zeit endete erst mit der Veröffentlichung des Nintendo Entertainment System (NES) und des sehr erfolgreichen Videospiels Super Mario Bros. Das Gerät wurde zuerst in Japan im Jahr 1983...
schrieb am

Facebook

Google+