Xbox Live: Microsoft wegen Ausfall verklagt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

XBL: Microsoft wegen Auszeit verklagt

Xbox Live (Sonstiges) von Microsoft
Xbox Live (Sonstiges) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Wer Xbox Live in der jüngeren Vergangenheit nutzen wollte, dürfte das eine oder andere Problem dabei gehabt haben, online zu spielen oder auf den Marktplatz zuzugreifen. Microsoft selbst begründete die Ausfälle damit, dass die vorhandenen Kapazitäten nicht dem saisonbedingten Strom neuer Mitglieder gewachsen waren, gestern kündigte man zudem an, dass man alle Spieler mit Account mit einem kostenlosen Xbox Live Arcade-Titel entschädigen möchte.

Angesichts der Möglichkeiten des US-Rechtssystems war es allerdings auch nur eine Frage der Zeit, bis ein klagefreudiger Spieler auftaucht. Laut der Seattle Times haben nun drei Personen Microsoft aufgrund der Störung des Onlinedienstes verklagt. Die in Texas ansässigen Xbox 360-Besitzer werfen dem Betreiber Irreführung und Vertragsbruch vor. Man würde schließlich 30 bis 50 Dollar pro Jahr pro Jahr zahlen, um ein reibungsloses Onlineerlebnis zu haben. Dies aber sei in den vergangenen Wochen nicht der Fall gewesen.

Bei Microsoft habe man durchaus mit einem Anstieg der Nutzerzahlen rechnen müssen, der Hersteller sei aber nicht angemessen darauf vorbereitet gewesen und trage somit die Schuld an den Ausfällen. Wie bei einem Class Action Suit üblich klagt das Trio quasi im Namen aller Betroffenen und fordert etwa fünf Mio. Dollar als Ausgleich für die entstandenen Schäden sowie die Zahlung der Anwaltskosten.

Microsoft selbst wollte sich noch nicht zu der Klage äußern.

Quelle: Kotaku

Kommentare

johndoe300991 schrieb am
Langsam sollten sich XBOX 360 Jünger doch daran gewöhnt haben für etwas Geld ausgegeben zu haben, dass nicht funktioniert.;)
Ich hoffe man kann das Arcarde Spiel selber auswählen, ich möchte Prince of Persia und nicht UNO!
vplus schrieb am
was will ich mit nem beschissenen arcadespiel?
ich will nen vergoldeten *enis und vergoldete *ier...
nee echt, arcadegames können die mal hübsch behalten, hab noch keins gespielt.
sollen sie nen monat umsonst dranhängen und ein paar M$ points springen lassen, dann kann jeder damit machen, was er will.
xirot schrieb am
Arkune hat geschrieben:Du willst mir also sagen xirot das die Spieler der USA von dem Geld aus der Schadensersatzforderung etwas sehen werden? Na da bin ich ja mal gespannt.
Nein, dass geht dann an irgendwelche Einrichtungen. Oder schlimstenfall in die Kriegsfinanzierung. Präzidenzfall ist es auch nicht - deswegen dieses Sammelklagen-Konstrukt. Wenn das vom Tisch ist kann MS nicht mehr für diese Aktion belangt werden.
Auf-den-Punkt schrieb am
Richtig so macht MS fertig.
Ne war nur Spass, manche Leute haben echt langeweile trotz Xbox.
Ne aber der Sinn so einer Klage ist es ja ein Präzidenzfall zuschaffen und somit den Weg für massen Klagen zu ebnen.
Warscheinlich wissen die 3 auch das sie keine Chance auf Erfolg haben und wollen nur die publicitiy warscheinlich haben sie ein örtlich ansässiges Autohaus oder sind Jurastudenten....
Sir_pillepalle schrieb am
Gelegenheit macht Diebe... oder eben Kläger wie in den USA :?
Wennse spass dran ham die Anwaltskosten zu tragen solln die 3 mal fleissig vors Gericht ziehn xD
schrieb am

Facebook

Google+