Xbox Live: PayPal am Horizont - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox Live: PayPal am Horizont

Xbox Live (Sonstiges) von Microsoft
Xbox Live (Sonstiges) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Wer sich Microsoft-Punkte zulegen möchte, musste bisher die Kreditkarte zücken oder eine Punktekarte im Handel erwerben. In den USA ist es neuerdings möglich, sein Punkte-Konto auch per PayPal aufzustocken. Der Schritt nach Europa dürfte aber vermutlich in nicht allzu ferner Zukunft folgen.

Nach dem derzeitigen Stand der Dinge können US-Nutzer Punkte nur über Xbox.com über den Bezahldienst kaufen, nicht aber direkt über das Dashboard der Konsole. Außerdem ist es möglich, mehrere PayPal-Konten mit einem Xbox Live-Account zu verknüpfen.

Kommentare

L3MB! schrieb am
find ich ne gute Sache, muss ich net immer in die Stadt latschen um mit Poits zu kaufen :)
German OutlAW schrieb am
Ist zumindest ne seeehr gute idee, nach dem Pre-Pay Karten und dem einfachen Kontoeinzug eben der Kreditkarte nun also auch noch Pay Pal als Option ... da sollte sich Sony wirklich mal ne scheibe von abscheiden, mit ihrem dämlichen Kreditkarte-Zwang.
Hatte übrigens auch noch nie Probleme mit Pay Pal .. und das obwohl ich es schon Jahrelang mehr oder weniger häufig nutze.
Der_Doktor91 schrieb am
Paypal is doch glaub ich seit kurzem eine richtige Bank mit dem Sitz in Luxemburg . Und zur sicherheit von Paypal . Ich hab bestimmt schon 100 Aritel von Ebay mit Paypal bezahlt und hatte nochnie Probleme
Firebrand schrieb am
Vielleicht sollte man sich, gerade wenn man Paypal gewerblich nutzen möchte, vorher mal die AGB durchlesen. Dann hättest du auch vorher gewusst, wie der Laden läuft. Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit dem Service bisher und dir hat ja anscheinend auch niemand etwas weggenommen...
tacarms schrieb am
gerritbox hat geschrieben:Paypal ist nicht sicher und ganz und gar keine Bank! Sonst hätte man denen schon längst die Erlaubnis entzogen.
Die Schweine haben mir nen vierstelligen Euro-Betrag einfach so geblockt. Mit super fadenscheinigen Begründungen und als ich dann meinen Paypal-Account kündigen wollte hieß es: Das Geld kriegen sie dann erst nach 180 Tagen. Würde eine normale Bank sowas mit Ihren Kunden machen? Painpal ist ein Ami-Unternehmen der untersten Schublade! Haben das Geld erst nach Zusendung diverser Ausweis-Unterlagen, Lieferanten-Rechnungen etc. freigegeben. Unterlagen, die Paypal eigentlich absolut nichts angehen. Glaube das nennt man auch Erpressung :evil:
Als kleiner Käufer werdet ihr mit denen keine Probleme haben. Aber wehe ihr wollt mal als Verkäufer größere Summen mit denen transferieren. Ich muss leider tagtäglich mit Paypal arbeiten, da Ebay einen Paypal-Zwang für Verkäufer eingeführt hat.
Privat bezahl ich aber rein garnichts mit dem Verein!! Allein schon diese beschissen hohen Gebühren, die sich prozentual am Wert des Betrages hoch rechnen...
Ihr seht schon, bin auf Paypal nicht gut zu sprechen :roll:

Ich betreibe einen online shop und meine kunden nutzen überwiegend paypal...
wenn es um größere beträge geht prüft paypal immer genauer um missbrauch zu unterbinden. mit der geschichte die du beschrieben hast meinst du auch nicht zufällig das vorgehen wenn du mehr als 1000 euro auf deinem acc umgesetzt hast und man dir bis zur erweiterten legitimation das kto blockt oder? denn das ist absolut normal.
die gebühren die paypal will, entsprechen ungefähr den kosten, was auch eine kreditkarte für den käufer verursacht. wer...
schrieb am

Facebook

Google+