Sonstiges
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Xbox Live: Kuriose Nutzer-Sperrung

Xbox Live (Sonstiges) von Microsoft
Xbox Live (Sonstiges) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Nach den Querelen mit der Sperrung sexuell orientierten Gamertags (wir berichteten), hat sich Microsoft vor kurzem wieder einen ähnlichen Faux-Pas geleistet und einen Xbox Live-Nutzer vorübergehend gesperrt, der aus Fort Gay in West Virginia kam und das in seinem Profil entsprechend eingetragen hatte.

Erklärungsversuche gegenüber Microsofts Kundendienst blieben vorerst erfolglos und ihm wurde bei erneuter Eintragung seines Wohnorts sogar gedroht, dass seine Xbox Live-Mitgliedschaft komplett gelöscht und seine bereits bezahlten Abogebühren einbehalten würden. Auch als sich der Bürgermeister des Ortes einschaltete, blieb Microsoft stur und erklärte, dass der Begriff "gay" in jedem Kontext unangemessen sei.

Mittlerweile hat Microsofts Director of Policy and Enforcement for Xbox Live, Stephen Toulouse, den Fehler allerdings eingestanden, die Sperrung aufgehoben und versprochen sich beim betroffenen Nutzer persönlich zu entschuldigen.

Quelle: Associated Press

Kommentare

Worrelix schrieb am
wisky_55 hat geschrieben:bei xbox live ...
Ups, ver-diskutiert, es geht ja um die Community und nicht um die Spiele.
wisky_55 schrieb am
Worrelix hat geschrieben:
wisky_55 hat geschrieben:werde ich da nicht in meinen menschenrechten beeinträchtigt, wenn mir jemand vorschreibt, dass ich in meinem acc keine wörter wie gay, schwul, be, usw. haben darf?
Ist ein Fußballer in seinen Menschenrechten beschnitten, weil er auf dem Platz Uniformzwang hat, dort keine Gitarre mit hinnehmen und die Zeit auf dem Rasen nicht zur Verbreitung seiner politischen Meinung nutzen darf ...?
Wenn man sich zu einem Wettkampf verabredet, dann findet der nun mal nach den Regeln der Veranstalter statt.
Und wenn der Veranstalter bestimmt, daß keine sexuellen und politischen Themen und Ausdrücke verwendet werden sollen, soll mir das recht sein.
Schließlich geht es in erster Linie um das Spiel - und dafür sind solche Diskussionen überflüssig.
Für alles andere gibt es ICQ & Co.
also dazu kann ich nur sagen, dass der nette fußballer dafür bezahlt wird, dass er dort spielt. bei xbox live bezahle ich dafür, dort mitmachen zu dürfen (wenn ich in ein stadion gehe, eine karte kaufe, dann kann ich tragen was ich will!).
Worrelix schrieb am
wisky_55 hat geschrieben:werde ich da nicht in meinen menschenrechten beeinträchtigt, wenn mir jemand vorschreibt, dass ich in meinem acc keine wörter wie gay, schwul, be, usw. haben darf?
Ist ein Fußballer in seinen Menschenrechten beschnitten, weil er auf dem Platz Uniformzwang hat, dort keine Gitarre mit hinnehmen und die Zeit auf dem Rasen nicht zur Verbreitung seiner politischen Meinung nutzen darf ...?
Wenn man sich zu einem Wettkampf verabredet, dann findet der nun mal nach den Regeln der Veranstalter statt.
Und wenn der Veranstalter bestimmt, daß keine sexuellen und politischen Themen und Ausdrücke verwendet werden sollen, soll mir das recht sein.
Schließlich geht es in erster Linie um das Spiel - und dafür sind solche Diskussionen überflüssig.
Für alles andere gibt es ICQ & Co.
wisky_55 schrieb am
ich frage mich, was das alles mit prüde zu tun hat? ist es offiziel verboten, solche worte im internet zu verbreiten?
werde ich da nicht in meinen menschenrechten beeinträchtigt, wenn mir jemand vorschreibt, dass ich in meinem acc keine wörter wie gay, schwul, be, usw. haben darf?
wäre das ist nicht wie: ne firma schreibt n job in ner zeitung aus und verweist auf NUR WEIBLICHE BEWERBER. ein mann bewirbt sich, wird abgelehnt, der männliche bewerber klagt wegen gleichstellungsgesetz und bekommt recht. die firma muss ihn einstellen bzw. eine entschädigung zahlen.
sehe ich das richtig oder eher falsch? werde ich in meiner freien entfaltung gestört und könnte deswegen klagen? wäre es quasi unrechtmässig, dass MS sowas abzieht?
CBT1979 schrieb am
Iconoclast hat geschrieben:Lächerlich! Und was soll das bringen? Heutzutage weiß eh jeder 5 Jährige, was "gay" und so weiter heißt.
außerdem ist gay kein Schimpfwort wie faggot (Schwuchtel).
gay heisst ursprünglich auch nicht schwul, sondern *lustig/fröhlich*
MS etc. sind schon sehr prüde was das eingeben von sexuellen Wörten betrifft.
man kann das Wort sex nichtmal eintippen, nichtmal im Ranking bei DoA4 LOL.
schrieb am

Facebook

Google+