XB360: 2007 weniger Konsolen verkauft

von Julian Dasgupta,
Xbox 360 (Hardware) von Microsoft
Bildquelle: Microsoft
Microsoft gibt bekannt, dass man weltweit bis dato etwa 17,7 Mio. Einheiten der Xbox 360 an den Handel ausgeliefert hat. (Wie üblich nicht zu verwechseln mit der Anzahl der tatsächlich an Endkunden verkauften Systeme.) Der Hersteller konnte somit im vergangenen Jahr 7,3 Mio. Konsolen absetzen - 18 Prozent weniger als 2006, als 8,9 Mio. Konsolen an den Handel gingen.

Die geringere Anzahl ausgelieferter Systeme dürfte vermutlich auch das Resultat von Microsofts angeblichem Bestreben sein, im Jahr zuvor die Händler mit deutlich mehr Hardware auszustatten, als diese eigentlich loswerden konnten, um Ende 2006 ja noch das einst versprochene Ziel von zehn Mio. verkauften Xbox 360 erreichen zu können - im Englischen nennt man das 'stuffing the retail channel'. In den Monaten danach gingen die Auslieferungszahlen spürbar zurück, da die Lager der Geschäfte schließlich noch gut bestückt waren, auch musste Microsoft die Absatzprognosen nach unten korrigieren.

Halo 3 war bisher der erwartete Erfolg: Mehr als 8,1 Mio. Stück konnten bisher ausgeliefert werden. Geht man davon aus, dass das Software- und Hardwareverhältnis auch repräsentativ für die Austattung der Endkunden ist, dann nennen zu diesem Zeitpunkt knapp 46 Prozent aller Xbox 360-Besitzer den Bungie-Shooter ihr Eigen. Ebenfalls recht zufrieden äußerte man sich über Mass Effect: Das BioWare-RPG wurde bisher über 1,6 Mio. Mal ausgeliefert.

Insgesamt erweisen sich Xbox 360-Nutzer als recht kauffreudig - die Attach-Rate, also die Zahl der pro Konsole verkauften Spiele, beträgt derzeit 6,9.






Hierzu gibt es bereits 40 Kommentare im Forum.
Mach mit und schreibe auch einen Kommentar!

Zum Forum 


Mehr zum Spiel
Xbox 360