Xbox 360: Stapellauf für Jasper - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
02.12.2005
02.12.2005

Leserwertung: 79% [18]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox 360: Stapellauf für Jasper

Xbox 360 (Hardware) von Microsoft
Xbox 360 (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Nachdem es Anfang Oktober schon die ersten Gerüchte gab, dass es bereits Xbox 360-Konsolen mit dem neuen Jasper-Chipsatz im Handel gibt, wurde die neue Version jetzt definitiv in Nordamerika gesichtet. Der Hauptunterschied zu den früheren Modellen: Wie der Hauptprozessor (aus dem Hause IBM) wird nun auch der Grafikchip (ATI/AMD) im 65 nm-Verfahren gefertigt.

Das hat nicht nur Vorteile für Microsoft, wo man sich über die niedrigeren Herstellungskosten freuen wird - aufgrund der kleineren Architektur können mehr Chips pro Wafer gewonnen werden. Auch der Käufer profitiert von den Neuerungen - die neue Hardware genehmigt sich weniger Strom und lässt sich außerdem besser kühlen. Damit wird auch das Defektrisiko verringert, da die hohe Abwärme des Grafikchips und das daraus resultierende Verbiegen der Platine bei den frühen Konsolen als Hauptursache für den Red Ring of Death gilt. Um das Problem zu beseitigen, hatte Microsoft dem Jasper-Vorgänger einen zusätzlichen Wärmeableiter verpasst.

Bisher scheint Jasper nur in den Arcade-Modellen aufgetaucht zu sein, die sich zudem in einem weiteren Punkt von ihren Vorläufern unterscheiden: Die neue Version bietet einen 256 MB großen internen Speicher - üblich waren bisher 16 MB. Dadurch findet die New Xbox Experience nun auch in der Konsole Platz und muss nicht auf einem Speicherstick installiert werden. Der Rest kann natürlich auch für Speicherstände und andere Inhalte genutzt werden.

Bill Harris hat sich ein Jasper-isiertes Arcade-System geschnappt und einige Lautstärkemessungen vorgenommen, erhebt dabei allerdings keinen Anspruch auf wissenschaftliche Exaktheit. Demzufolge ist der Neuankömmling knapp einen Dezibel leiser als Konsolen mit dem Vorgänger-Chipsatz (Falcon). Noch leiser wird das Spieleerlebnis natürlich, wenn man die Option nutzt, ein Spiel komplett auf der Festplatte zu installieren, welche im Falle der Arcade natürlich erst noch dazugekauft werden muss.

Dass die Jasper-Arcade weniger Abwärme erzeugt, kann Harris bestätigen. Der geringere Stromhunger macht sich in Form eines neuen Netzteils bemerkbar. Statt eines 203 Watt-Netzteils mit einem 16,1 Ampere-Ausgang (Launch-Version) oder einer 175 Watt-Fassung mit 14,2 A (Falcon) kommt nun ein 150 Watt-Netzteil mit 12,1 Ampere-Ausgang zum Einsatz. Eine Verwechslungsgefahr besteht nicht, da die Form des Steckers geändert wurde.

Unklar ist, wann auch Premium und Elite mit Jasper daherkommen, auch ist nicht bekannt, ab wann die neuen Modelle im hiesigen Handel verfügbar sind. Laut Harris dürfte die Serien bzw. Barcode-Nummer im Teambereich ein "FDOU" aufweisen, die Lot-Nummer sollte nicht niedriger als 843x sein. Eine Garantie wäre das aber noch nicht. Ebenfalls hilfreich im Falle der Arcade: Auf der Packung sollten die 256 MB Speicher des Systems erwähnt werden - bis dato wurde die Konsole mit einem 512 MB-Speicherstick ausgeliefert.

Kommentare

.emerald schrieb am
Onekles hat geschrieben:Ich hab genug von der 360, ist mir völlig egal wieviele neue Versionen die raushauen. Das Teil hat mir 60 Euro Spiele frisch aus'm Laden einfach so zerschreddert. Microsoft sah's überhaupt nicht ein, mir die Spiele zu ersetzen, da sie immer mit dem Argument kamen, ich hätte die Konsole bewegt. 3mal hab ich das Ding eingeschickt, immer wieder zerballerte sie mir die Discs, hunderte von Euros gingen zum Teufel.
Und erstens mal, selbst wenn ich die Konsole bewegt hätte ist das ein völlig lächerlicher Grund. Mit PS3 und Wii kann ich während dem Betrieb jonglieren und da passiert nix. Und davon abgesehen, klar, ich rüttel beim Zocken immer an der Konsole und hab den Controller nur in einer Hand. Logisch!
Nicht ärgern, sondern ab zum Verbraucherschutz. Generell ist der Support von MS ja sehr kulant, aber wenn die das so durchgezogen haben (ich glaube dir die Schilderung mal der Einfachheit halber) dann helfen nur noch rechtliche Schritte.
JeBoWin schrieb am
Ich finde es cool das MS die 360 weiter entwickelt. Immer bessere Technik für immer weniger Geld, da kann Sony nur alle 8 Tage ein Update bieten.
Sony sollte sich mal um den preis Gedanken machen.
Habe zwei mal die PS3 beim Update gekillt bekommen - werde kein Sony Kunde mehr. Vielleicht mal ein BD Player - sollen ja von Sony was taugen.
johndoe-freename-34703 schrieb am
Onekles hat geschrieben:Ich hab genug von der 360, ist mir völlig egal wieviele neue Versionen die raushauen. Das Teil hat mir 60 Euro Spiele frisch aus'm Laden einfach so zerschreddert. Microsoft sah's überhaupt nicht ein, mir die Spiele zu ersetzen, da sie immer mit dem Argument kamen, ich hätte die Konsole bewegt. 3mal hab ich das Ding eingeschickt, immer wieder zerballerte sie mir die Discs, hunderte von Euros gingen zum Teufel.
Und erstens mal, selbst wenn ich die Konsole bewegt hätte ist das ein völlig lächerlicher Grund. Mit PS3 und Wii kann ich während dem Betrieb jonglieren und da passiert nix. Und davon abgesehen, klar, ich rüttel beim Zocken immer an der Konsole und hab den Controller nur in einer Hand. Logisch!
Nein, ich hab genug davon. Die PS3 läuft seit dem ersten Tag tadellos, ist sehr viel leiser (Die 360 produziert ja ohne Laufwerk schon abnormalen KRach) zerfetzt mir miene Spiele nicht und ist darüber hinaus sehr viel wertiger verarbeitet als die Klapperkiste von 360.
Der NAchfolger der 360 könnte mir in's Haus kommen. Allerdings werd ich da sehr genau auf Verarbeitung und Funktionalität schauen und zwar dieses Mal vor dem Kauf. Die 360 ist für mich gestorben, hardwaretechnishc ist das die mieseste Konsole aller Zeiten. Sogar das Saturn war besser.
Als ob Sony Konsolen so viel besser wären, hatte 3 PS1 Konsolen und 2 PS2 Konsolen, weil die Laufwerke auf Dauer immer völlig im Arsch waren -.-
Onekles schrieb am
Ich hab genug von der 360, ist mir völlig egal wieviele neue Versionen die raushauen. Das Teil hat mir 60 Euro Spiele frisch aus'm Laden einfach so zerschreddert. Microsoft sah's überhaupt nicht ein, mir die Spiele zu ersetzen, da sie immer mit dem Argument kamen, ich hätte die Konsole bewegt. 3mal hab ich das Ding eingeschickt, immer wieder zerballerte sie mir die Discs, hunderte von Euros gingen zum Teufel.
Und erstens mal, selbst wenn ich die Konsole bewegt hätte ist das ein völlig lächerlicher Grund. Mit PS3 und Wii kann ich während dem Betrieb jonglieren und da passiert nix. Und davon abgesehen, klar, ich rüttel beim Zocken immer an der Konsole und hab den Controller nur in einer Hand. Logisch!
Nein, ich hab genug davon. Die PS3 läuft seit dem ersten Tag tadellos, ist sehr viel leiser (Die 360 produziert ja ohne Laufwerk schon abnormalen KRach) zerfetzt mir miene Spiele nicht und ist darüber hinaus sehr viel wertiger verarbeitet als die Klapperkiste von 360.
Der NAchfolger der 360 könnte mir in's Haus kommen. Allerdings werd ich da sehr genau auf Verarbeitung und Funktionalität schauen und zwar dieses Mal vor dem Kauf. Die 360 ist für mich gestorben, hardwaretechnishc ist das die mieseste Konsole aller Zeiten. Sogar das Saturn war besser.
N00BNUKER schrieb am
@H3nry
du kannst deinen Gamertag bei deinem Kumpel runterladen. Hast dann zwar keine Spielstände, aber deinen Score.
schrieb am

Facebook

Google+