Xbox 360: Lebenszyklus, Friendlists & Absatz - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
02.12.2005
02.12.2005
Jetzt kaufen ab 169,90€ bei

Leserwertung: 79% [18]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox 360: Lebenszyklus, Friendlists & Euro-Zahlen

Xbox 360 (Hardware) von Microsoft
Xbox 360 (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Mit der NXE hat Microsoft der Nutzeroberfläche der Xbox 360 eine Generalüberholung spendiert, allerdings gibt es dennoch diverse Baustellen, die man noch im Auge hat. So merkte Aaron Greenberg auf der CES 2009 gegenüber Joystiq an, dass das bisherige Limit der Friendlist (100 Einträge) irgendwann angehoben werden soll.

"Ich kann mich jetzt nicht darauf festlegen, wann das passieren wird, aber das ist etwas, was wir machen wollen. Es ist definitiv etwas, das wir erweitern wollen, während das soziale Netzwerk wächst, wir haben die Bitten absolut gehört. Es steht auf der Liste."

Mit der im Herbst in Europa vorgenommenen Preissenkung - der zweiten innerhalb eines Jahres - habe Microsoft auch in hiesigen Gefilden aufgenommen, führt Greenberg an anderer Stelle aus. Vorher sei das ein Kopf-an-Kopf-Rennen gewesen, jetzt habe man insgesamt eine Mio. mehr verkaufen können als die (in Europa anderhalb Jahre später gestartete) Konkurrenz. Wohl auf den Preis bezogen meint Greenberg, man habe nun die Marke erreicht, bei der Sony 75 Prozent seiner Konsolen (PS2-Generation) verkauft hat.

"Wir hatten nie ein Resident Evil-Spiel, also wollten wir das. Wir hatten nie ein Grand Theft Auto-Spiel zur gleichen Zeit. Und wir hatten kein Final Fantasy. Also haben wir die größten Reihen wie die Tekken-Serie hinzugenommen. Das sind Marken, die ehrlich gesagt auf der PlayStation aufgebaut wurden. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass wir all diese Spiele auf unserem System haben."

Für die San Jose Mercury blickt Microsofts Robbie Bach in die Zukunft und orakelt, dass die Lebenszeit aller drei Konsolensysteme wohl länger ausfallen wird als in den vorhergehenden Generationen. Es würde nicht ausreichen, etwas "einfach schneller und hübscher" zu machen.

Xbox 360
ab 169,90€ bei

Kommentare

Zierfish schrieb am
hmmm ich für meinen Teil kenne das gar nicht anders... so war es bis jetzt auch immer auf Nintendo Plattformen... und ich hab mich daran gewöhnt.... also hochoffizielle Grafikhure will ich die "alten" Versionen dann eh nicht mehr haben ^^
Ugauga01 schrieb am
Justus! hat geschrieben:
Ugauga01 hat geschrieben:Für BD-gucken auf der PS3 ist es also sehr gut, aber fürs eigentliche Ziel der Konsole (Spielen) also nicht optimal. Sehe ich das richtig?
bietet beides ;)
Das war nicht die Frage. ;)
Nen VW Käfer fährt auch, aber die Leistung stimmt nicht. :P
Zum zweiten Thema:
Du kannst sicher sein, dass Sony die PS2 genauso fallen gelassen hätte, wenn die PS3 nicht solch einen üblen Fehlstart hingelegt hätte.
Aber du hast natürlich Recht was Microsoft angeht.
Man weiß nicht wie es mit der 360 weitergeht wenn die XBox3 draußen ist, aber ich kann mir nicht vorstellen dass Microsoft ein zweites Mal den Fehler macht und das System völlig abstößt wie die XBox1, denn dadurch haben sie sehr viele XBox-Anhänger verloren.
Justus! schrieb am
Ugauga01 hat geschrieben:Für BD-gucken auf der PS3 ist es also sehr gut, aber fürs eigentliche Ziel der Konsole (Spielen) also nicht optimal. Sehe ich das richtig?
bietet beides ;)
Justus! schrieb am
Ugauga01 hat geschrieben:Es stimmt wirklich, dass die 360 vor allem durch die "Native-PS"-Spiele viele Kunden gewinnen konnte, denn ich z.B. habe mir keine XBox1 gekauft, weil mich das Spieleangebot und die Leistung absolut nicht angesprochen hat.
MS hat in diesem Bereich sehr viel richtig gemacht.
Zum Lebenszyklus:
Dass die PS3 noch einige Jahre auf den Puckel kriegen wird ist selbstverständlich, aber bei der 360...
Ich will nicht sagen, dass ich mit der Konsole unzufrieden bin, das bin ich nicht, aber wenn ich an den technischen Fortschritt und 2 Jahre weiter denke...
Derzeit ist die PS3 auf gleichem Niveau, aber ich kann mir vorstellen, dass sie in 2 Jahren grafisch locker an der 360 vorbeizieht, weil die Entwickler diese Höllenarchitektur in 2 Jahren sicherlich im Griff haben.
Und dann... ist MS dick im Zugzwang. Die 360 wird dann zwar nur noch 99? kosten, aber ich glaube nicht, dass sie da dann noch viel auf der Stelle rumreiten können.
Der Denkansatz "Es reicht nicht mehr es einfach nur noch schneller zu machen" ist völlig richtig, aber ich will auch nicht 60? für ein Spiel ausgeben, das dann auf PC oder PS3 3x so gut aussieht. Das soll nicht heißen, dass ich sone Grafikhure bin, aber wenn ich schon den vollen Preis für ein Spiel bezahle, dann will ich es auch so spielen wie es vom Hersteller angedacht ist.
Auf der einen Seite hoffe ich, dass die 360 noch lange aktuell bleibt, damit sich z.B. die teure 120er Platte rentiert, auf der anderen Seite will ich aber dann auch keine technisch hoffnungslos veraltete Klapperkiste hier stehen haben. Dazu kommt dann noch, dass ich die XBox3 dann eh nicht sofort kaufen werde, sondern lieber 2-3 Revisionen abwarte (was sich bei echt jeder Konsole auszahlt).

war der grund wieso ich mir ne ps3 und ned ne 360 gekauft habe
mit der ps3 weiß ich halt dass die mindestens 6-8 jahre von sony supportet wird und bei microsoft naja...
Ugauga01 schrieb am
Für BD-gucken auf der PS3 ist es also sehr gut, aber fürs eigentliche Ziel der Konsole (Spielen) also nicht optimal. Sehe ich das richtig?
schrieb am

Facebook

Google+