Xbox 360: E3-Pressekonferenz im Live-Ticker - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
02.12.2005
02.12.2005
Jetzt kaufen ab 169,90€ bei

Leserwertung: 79% [18]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Microsofts E3-Pressekonfrenz im Live-Ticker

Xbox 360 (Hardware) von Microsoft
Xbox 360 (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft

Hallo und herzlich willkommen aus Los Angeles. Es ist beinahe schon Tradition, dass Microsoft mit seiner Pressekonferenz die Spielemesse inoffiziell eröffnet. Wir sind vor Ort im Wiltern Theatre und halten euch ab ca. 19.00 Uhr im Live-Blog auf dem Laufenden.

Microsoft muss sich beweisen: Sowohl künstlerisch als auch inhaltlich war die Vorstellung von Kinect gestern Abend peinlich - dazu unser Kommentar. Um es mit dem Tweet einer Besucherin zu sagen: "A waste of Cirque de Soleils talent!" Das war kein guter Start für Microsoft, denn als Journalist fühlte man sich fast veralbert. Gelingt auf der Pressekonferenz die Rehabilitation? Wir sind gespannt.


1000 PST; 1900 MEZ - Gerade eben wurde die Pressekonferenz auf 19:30 Uhr verschoben.

1918 - Hallo aus dem Wiltern Theatre. Es ist voll. Es ist verspätet und die Technik spielt schließlich auch mit.

1920 - Es scheint gleich loszugehen. Kann man das Cirque de Soleil-Desaster von gestern vergessen machen?

1925 - "Ladies and Gentleman, please take your seats.The briefing will begin in 5 minutes." Fein. Dann zeigt mal, auf was sich 360-Fans freuen können.

1928 - "The briefing is about to begin."

1930 - Die Musik wird lauter. Die E3 2010 beginnt... Welche Duftmarken kann Microsoft setzen?

1931 - Ein Videoeinspieler: Call of Duty - Black Ops. Verhaltener Applaus,

1933 - Mark Lamia von Treyarch auf der Bühne. Szenen werden live vorgespielt. Der Spieler watet durch einen Tunnel, Sporadische Gegner-Angriffe, Die Szene setzt anfänglich mehr auf Spannung, bevor es in Action übergeht, nachdem man im grellen Licht durchfluteten Dschungel angekommen ist. Nach dem Gefecht steigt man in einen Hubschrauber und fliegt zum nächsten Checkpunkt. -sieht nett aus-

1940 - Black Ops Eindruck: Solide, typische Call of Duty-Qualität. Das sieht das Publikum ähnlich.

1941 - Don Mattrick von Microsoft kündigt an, dass man sich mit Activision auf einen exklusiven Deal geeinigt hat: Alle Add-Ons und Download-Packs für Call of Duty -Titel erscheinen zuerst auf 360.

Zum zehnjährigen Xbox-Geburtstagsetzt  man auf "Transformation".

1942 - Hideo Kojima betritt die Bühne und zeigt erste Spielszenen aus MGS Rising und reicht den Staffelstab weiter an seinen Producer Shigenobu Matsuyama. Raiden überzeugt mit stylischem Schwertkampf, bei dem man die Umgebung ebenso zerlegen kann wie die Gegner. Mal sehen, was die USK davon hält. Dem Publikum gefällt es.

1946 - Phil Spencer von den Microsoft Game Studios. Blockbuster-Spiele gehören seiner Meinung nach mittlerweile zur Pop-Kultur und haben dies Marcus Fenix, Master Chief und Sam Fisher zu verdanken.

1948 - CliffyB zeigt eine Live Demo von Gears 3 und den Vier-Spieler-Koop-Modus. Interessant: Statt Säge scheint es eine Art Bajonett zu geben. Waffen können zwischen den Spielern ausgetauscht werden. Mutierende Gegner, haufenweise Moves, die der USK nicht gefallen werden - ach ja: Natürlich wird Gears of War 3 nicht in Deutschland erscheinen.
Zurück zur Demo. Die Kulisse und Bossdesign erinnern leicht an Lost Planet. Doch Ähnlichkeiten hin oder her: das Publikum ist begeistert.

1953 - Peter Molyneux mit Fable 3 im Gepäck: "Ein episches Action-Adventure mit Entscheidungen und Konsequenzen - und dem typischen britischen Humor." Der Trailer zeigt wenig Außergewöhnliches, vermutlich auch daher nur verhaltener Applaus.

1956 - Ein neuer Exklusiv-Titel vom neuen Partner der Microsoft Game Studios: Crytek. Codename Kingdoms. Sandalen-Action.

1958 - Halo Reach soll den Erfolg der Serie nach Millionen verkaufter Einheiten und unzähligen Online-Spielstunden fortsetzen. Die Kampagne wird vorgestellt: Halo wie man es kennt, allerdings wirkt vieles verfeinert und hat man die visuellen Verbesserungen in der Multiplayer-Beta eher schwer erkennen können, zeigt das, was hier vorgestelltt wird, deutliche Fortschritte in der Engine.
Könnte ein stimmiger Abschluss (oder Neubeginn?) der Saga werden, dennoch verhältnismäßig wenig Applaus.

2004 - Xbox Live im Mittelpunkt: Mittlerweile gibt es 25 Millionen Mitglieder. Die Kinect-Anbindung wird angesprochen (-schlechte Erinnerungen an gestern werden wach, Anm. d. Red.). Kinect soll alles vereinfachen, bis hin zur Navigation der Xbox-Benutzeroberfläche. Man kann sich nicht nur über Gesten, sondern auch über Spracheingabe durch das Kinect-Dashboard navigieren. Das Stichwort ist "Controller-free entertainment".

2009 - Xbox Live wird auch auf Windows Phone 7 verfügbar sein.

2010 - "Videokinect" wird vorgestellt, die Videochatplattform über Xbox Live, ohne Headset. (Wieso klingen die Soundeffekte bei der Kinect-Navigation wie das Wii-Menü oder bin ich der einzige, der das so empfindet?). Video- und Kanal-Sharing ist möglich. Kinect trackt Bewegung und folgt mit der Kamera - manuelles Justieren soll minimiert werden. Kinect wird Microsofts Messenger unterstützen.

2015 - ESPN kommt über Xbox Live auf die Xbox 360 - auch in Deutschland?

2022 - Kudo Tsunida kommt auf die Bühne und versucht, das Versprechen um Project Natal, pardon: Kinect, des letzten Jahres einzulösen. Sechs Kinect-Launchtitel werden vorgestellt: Kinectimals (Nintendogs mit Wildkatzen)... Kinect Sports (wie Wi Sports nur ohne Remote-Gefuchtel)...

2028 - (Im Vergleich zu gestern scheinen die Demos immerhin tatsächlich "live" zu sein, es wirkt zumindest harmonischer)

2029 - Weiter mit der Kinect-Spielevorstellung: Kinect Joy Ride... Hinterlässt einen interessanten Eindruck. Wäre aber dennoch sinnvoll, eine Pad-Variante anzubieten... Kinect Adventures; Geschicklichkeitsspiel mit Vollkörper-Einsatz, das an ein paar der Natal-Demos des letzten Jahres erinnert...

2036 - Third Party und Kinect: Cardio-Training (Wii Fit oder EA Sports Active anyone?, Anm.) mit Your Shape von Ubisoft, inkl. Live-Demo auf der Bühne. Die Bewegungen scheinen akkurat erfasst zu werden.

2043 - MTV Games/Harmonix unterstützen Kinect mit Dance Central, das exklusiv für 360 erscheinen wird. 

2047 - Jetzt fehlt eigentlich nur noch die Vorstellung des Star Wars-Titels, der gestern angedeutet wurde.

2050 - Und das kommt jetzt... Mit den gleichen Ausschnitten wie gestern, die allerdings In-Game-Footage sein sollen. Allerdings gehört Star Wars nich zum 15 Titel umfassenden Launch-Lineup, das im November auf den Markt kommen soll.

2053 - Turn 10 bringt Forza Motorsport ins Kinect-Universum. Interaktion mit den Fahrzeugen wird über Kinect vereinfacht. Laut Entwickler ist dies "die Zukunft der Rennspiele" - ist sie das?

2056 - Ach ja: Gab es nicht Gerüchte um eine 360-slim? Richtig; Das Redesign mit 250 GB Festplatte, leiser und eingebautem WiFi für den gleichen Preis wie bisher. Release: Heute!

2100 - Das war's. Die Microsoft-PK ist zu Ende! Morgen geht es mit den PKS von Sony und Nintendo weiter...

Bis denne aus Los Angeles!


Xbox 360
ab 169,90€ bei

Kommentare

Danny. schrieb am
Also bisher war mir die E3 ziemlich egal aber diese war klasse. Für jedes Spiel was auf meiner Liste steht gab es neue Infos oder sogar Spielszenen. Das war klasse, das einzige was ich mir aber noch erhofft hatte war eine GRID2 Ankündigung, ich hoffe das geschieht noch.
Kinect oder der ganze Gears-Halo-Fable-Kram interessiert mich eh nicht.
ReverendGodless schrieb am
Nun stehen sich Sonys dämlicher 3D Wahn gegen Microsofts genau so dämlichen Kinect also gegenüber.
Das eine genau so albern wie das andere wie ich finde. Und von beiden großen Namen eine recht enttäuschende Präsentation.
Mit Gears Of War 3 und Fable 3 wurden zwar Zwei coole Spiele angekündigt, aber sonst interessiert mich da einfach nichts.
Ansonsten beschränkt man sich auf Dinge, auf die ich als Konsolenspieler auch gerne verzichten könnte. Nur weil es cool aussieht habe ich kein Interesse daran irgendwie herumzuhampeln nur um ein Menü auszuwählen.
Lediglich der Kinect Clip hat mich unterhalten. Mit dieser amerikanischen Vorzeigefamilie. Das ist betimmt die gleiche Familie wo der Vater auch noch am Abend nach Feierabend mit seinem Sohn Baseball im Garten spielt.
Ich finds schade. Hätte sowohl von Sony als auch von Microsoft erwartet das vielleicht mal neue Exklusivtitel vorgestellt werden. Stattdessen hält man sich an kuriosen Spielereien auf.
Balmung schrieb am
Das Problem ist halt dann das "irgendwann", bei Wii haben auch viele gesagt irgendwann kommen jede Menge sehr innovative Spiele oder normale Spiele mit WiiMote Steuerung, die gab es auch vereinzelt hier und da aber zwischen viel zu viel Casual Kram. Von daher muss auch MS und die Publisher beweisen, dass sie Kinect für richtige vollwertige Spiele nutzen. Da MS aber nicht Nintendo ist, mache ich mir da weniger Sorgen, auf XBox360 gibt es genug richtige Spiele. 100% sicher kann ich mir aber auch nicht sein, so bleibt also nur Hoffnung, dass es besser wie auf der Wii wird.
darkmojo schrieb am
hm ich schätze alle kinect hasser werden ihre meinung ändern wenn die features cool implementiert werden...ich find dieses rumgeturne auch schrecklich ABER sobald man damit z.B motion capturing für die zu steuernden charaktere selber machen kann oder ähnliches und danach weiter mitm controller gamed wirds gekauft und sicherlich gefeiert...ja die games bislang sehen auch sehr dürftig aus aber wie gesagt...
irgendwann (is mein Ernst) sicher auch Steuerung durch Hirnströmung
höhö gibts schon...kann man sogar kaufen...funzt aber eher weniger so wie gewünscht oder wie du es in deinem post sicherlich gemeint hast...naja die zukunft der unterhaltung wird sehr matrix like werden...es is bereits möglich musik ohne kopfhörer mittels elektroden in den kopf zu übertragen...gehts mit denen gehts auch ohne und gehts mit audio informationen wirds auch mit komplexen optischen informationen gehen
stupidmaggot schrieb am
Blue_Ace hat geschrieben: Es kommt nicht auf die Ideen von der Community an, sondern wie ein Spiel auf den Betrachter wirkt. Halo hat seit dem ersten Teil zwar immer wieder Neuerungen spendiert bekommen, spielerisch gleichen sich die letzten Teile. Irgendwann ist die Luft raus. Selbes bei Gears of Wars, man hechelt meist zwischen Betonblöcke, die zufällig im Level in ähnlichen Abständen auseinanderliegen und ballert in Deckung die Gegner ab. Nach einer gewissen Zeit braucht ein Spiel eine Generalüberholung. Siehe auch Ubisofts Tom Clany`s Splinter Cell Conviction. Ergebnis ist natürlcih eine Frage der Entwicklerkunst und dem Geschmack der Zielgruppe.
MS E3-Pressekonferenz hatte einige Höhepunkte (mein Highlight: Reach und Weltraumschlachten!) keine Frage, der großteil der aktuellen Xbox 360 Besitzer und auch Zuschauer des Live-Streams hat diese Show allerdings nicht überzeugt.
Schon richtig. Du musst aber auch beachten, dass die Möglichkeiten, nie dargewesenes zu entwickeln, jährlich geringer wird.
Kla, das hat man früher zu retro Zeiten auch gesagt. Niemals hätte man sich damals HD vorstellen können. Aber nun, da wir in den letzten 10 jahren so ziemlich jedes Genre sowie fast jede Thematik fast völlig ausgebaut haben bleibt einfach kein Spielraum für Innuvationen und man weicht auf Fortsetzungen aus.
Und was macht der Entwickler, wenn er nicht mehr weiß was er versoften soll? Er ändert die Eingabemöglichkeiten.
Kein Controller mehr, sondern erst Steuerung durch Wii-Mote, nun Steuerung durch den ganzen Körper, irgendwann (is mein Ernst) sicher auch Steuerung durch Hirnströmung. Aber Spiele bleiben die selben, und irgendwann geht auch einmal einem Entwickler die fantasie aus, sind schließlich genau so Menschen.
schrieb am

Facebook

Google+