Xbox 360: Wie funktionieren Achievements? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
02.12.2005
02.12.2005

Leserwertung: 79% [18]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Wie funktionieren Achievements?

Xbox 360 (Hardware) von Microsoft
Xbox 360 (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Das Achievement-System der Xbox 360 spaltet bis heute die Gemüter der Spieler: Für die einen sind die Punkte begehrtes Sammelobjekt, ein besonders hartes Achievement wird verbissener gejagt als Moby Dick. Für die anderen sind sie substanz- und wertlose Zeitverschwendung, die einem aufgezwungen wird. Wie auch immer man dazu steht - vielleicht interessiert man sich ja aber doch dafür, wie das dahinter werkelnde System eigentlich funktioniert. Diese Frage wird von Microsoft selbst beantwortet: Im Engineering Blog der offiziellen Xbox-Website findet sich ein ausführliches Dokument, das die (auch programmiertechnische) Funktionsweise sowie die Geschichte der Achievements erläutert - allerdings nur auf Englisch.

Quelle: Xbox.com

Kommentare

The Man in the Mirror schrieb am
Achievements finde ich grundsätzlich total gut. Nur manchmal sind sie eben zu hart, und manchmal doch zu einfach. Sie sollten schon anspruchsvoll sein, aber nicht unmöglich zu holen.
Es macht weniger Spaß wenn man wirklich für ALLES einen Erfolg nachgeworfen bekommt. Wenn man hingegen mehr oder weniger lang dafür kämpfen musste, weil man einfach einen bestimmten Erfolg haben wollte, warum auch immer, dann machts einfach umso mehr Spaß seine kleine Auszeichnung zu bekommen.
Asmilis schrieb am
Levi. hat geschrieben:stimmt schon irgendwie ..... :| .... ich versteh wohl wirklich nicht dran, wieso man jetzt für solche "Herausforderungen" noch extra Achievements bräuchte ^^; ... man kann die sich doch einfach auch selbst stellen.... oder sind spieler von heute so unkreativ? ... was gaming angeht, bin ich wohl echt nen altmodischer Greis, der sich nicht mit neuen Erscheinungen anfreunden kann XD

Achievemnts wie: "Schaffe Stage ... in 2minuten" kann man zwar selber machen, aber man muss sich ne Uhr mit Sekundenanzeige suchen und sie im Blickfeld haben.. Oder bei Bionic commando: Schaff einen 250 Meter sprung. Ich mein wie misst du das nach?
Sind jetzt komische beispiele, aber mir ist grad kein besseres Achievemt eingefallen weil ich eigentlich auch fast nur bei den beiden Bionic commando titeln achievements gejagt hab, und das ist schon ne weile her. Klar könnte man sich solche sachen selber machen, aber es ist ja auch ganz gut wenn entwikcler sowas einbauen, da es ja wirklich wenig arbeit für sie ist. Und ne kleine Motivation neben dem eigenen ehrgeiz ist auch ganz schön, oder eine Anregung um sich vieleicht ähnliche Herausforderungen selber zu stellen oder so.
Levi  schrieb am
Asmilis hat geschrieben:
Levi. hat geschrieben:ansonsten aber genau deiner Meinung: würde man wenigstens was für bekommen, würde ich sie ja als Motivation anerkennen ... aber nur des Habens-Willen?
nääääh
btw: cheats werden heute erkauft ;) ...

Erinner dich doch mal an die Nes zeiten. Da gabs häufig nur ein: "Glückwunsch du hast gewonnen." am ende des Spiels
Ist das so ein großer unterschied zur Meldung: "Achievement ... freigespielt"?
Im endeffekt geht es doch nur ums spielen. Das ist es was man aus Achievemnts bekommt. Eine Herausforderung und ein Ziel auf das man hinspielen kann. Bei Bionic Commando Rearmed hab ich alle Achievemnts gejagt, so wie ich bei jedem Mario alle geheimnisse gesucht habe nur um ein paar Taler zu finden die mir nun so gar nichts nützten, aber wenn einen ein Spiel pakt begrüßt man jeden Grund es weiterzuzspielen und freut sich über jede erungenschaft.

stimmt schon irgendwie ..... :| .... ich versteh wohl wirklich nicht dran, wieso man jetzt für solche "Herausforderungen" noch extra Achievements bräuchte ^^; ... man kann die sich doch einfach auch selbst stellen.... oder sind spieler von heute so unkreativ? ... was gaming angeht, bin ich wohl echt nen altmodischer Greis, der sich nicht mit neuen Erscheinungen anfreunden kann XD
NekuSoul schrieb am

Hab mich dabei erwischt wie ich bis 76% gezockt hab :ugly:
Und genau das war damit gemeint was passiert wenn die Entwickler das Spiel zu stark auf Achievements aufbauen und was davon überbleibt wenn man keinen Bock auf Achievements hat.
PS: Muss jetzt in einem Flashgame alle Achievements holen :wink:
dga711 schrieb am
Ich finde Achievements toll, weil es jedes mal ein befriedigendes Gefühl ist wenn es "pling" macht ;)
Da Ich nicht so der krasse Gamer bin, machen mir Spiele nur Spaß, wenn Ich dafür was bekomme und seien es nur diese "Erfolge". Das macht für mich einfach Sinn.
Nett find Ich ja jetzt auch bei neueren Spielen, dass man immerhin teilweise so Avatar-Klamotten bekommt (wobei mir mein Avatar eigentlich egal ist ^^)
Der Punkt zu dem Ich eigentlich kommen wollte.
Achievements können die "Motivation" ein Spiel erneut zu spiele deutlich erhöhen.
VORALLEM ABER, ein Spiel so zu spielen (oder etwas auszuprobieren), was man sonst nicht tun würde
.... dummes Beispiel FIFA10 "Gewinne mit einem 1/2 Sterne-Team gegen ein 5-Sterne Team" .... das ist "Spiel-Inhalt" den Ich sonst nicht gehabt hätte, warum sollte Ich sonst Spaß dabei haben mit einem schwachen Team gegen ein sehr gutes zu spielen.
Gruß
schrieb am

Facebook

Google+