Xbox 360: Wird ATI-Chip von IBM produziert? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
02.12.2005
02.12.2005
Jetzt kaufen ab 158,99€ bei

Leserwertung: 79% [18]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Stellt IBM den Grafikchip für die Xbox 360 her?

Xbox 360 (Hardware) von Microsoft
Xbox 360 (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft

Nach einem Bericht von The Inquirer soll nicht ATI selbst, sondern IBM neben der CPU auch die R500-Grafikchips für die Xbox 360 in den New Yorker Fishkill-Fabriken produzieren. Dort wurden auch bereits die weniger erfolgreichen NV30-Chips des Konkurrenten nVidia gefertigt, was aber weniger an IBM als viel mehr an nVidia lag.

Dennoch scheint es etwas überraschend, dass ATI offenbar nur für das Design des Grafikchips zuständig war und nicht in dessen Herstellung involviert ist. 


Xbox 360
ab 158,99€ bei

Kommentare

Eisregen121 schrieb am
Richtig Xenos sagt wenn was überhaupt über die technik aus, aber nichts darüber welche geschwindigkeit oder sonstwas. Und um diese klassen unterscheiden zu können braucht man eben die bezeichnungen wie R500.
Es können 10000 Xenos typen geben. Und alle unterschiedlich schnell sein.
Das ist so wenn du zu mir sagst, mensch dein rechner geht aber schnell, was hast du denn für einen CPU. Und ich sag dir, ich hab einem Athlon XP.
Nun willst du dir den selben kaufen und bestellst dir den 2200+ und ich hab aber einen 3200+.
Was ist denn daran miss zu verstehen ?
Xenos ist die selbe bezeichnung wie, FX, Radeon, Celleron, Pentium, Xenon,
All diese bezeichnungen sagen nur aus, welche generation von Chips das sind, welche technik art verwedent wurde, aber ist lange nicht die genau chip bezeichnung.
ogami schrieb am
Da können wir uns gerne weiter streiten, R500 ist die Artikelbezeichnung, die auch ihren Weg als Branding auf den Chip findet, Xenos ist nur ein Name. ATI wird nun nicht anfangen ihre Chips Peter Paul und Mary zu nennen, nur weil clevere Strategen einen Codenamen wie Hollywood haben wollten. Rxxx ist die Produktionsschiene bei ATI, und diese Namen werden ebenso unveränderlich fortgeführt, wie bei Nvidia die NVxx Reihe. Im übrigen erkennt man anhand dieser Bezeichnung R500, um was für eine Technik es sich handelt. Xenos sagt nix aus, könnte ebenso ein ARM Chip sein, der nicht mal nem Palm zur Ehre gereicht. Diese Einteilung hat nämlich Sinn.
johndoe-freename-82113 schrieb am
Der Arbeitstitel war R500, der Chip heißt aber Xenos. Das es Banane ist weiß ich selber, das heißt aber nicht das ich es nicht erwähnen darf.
ogami schrieb am
Random, nur deine besserwisserische Art ist ein wenig Fehl am Platz, das einem irgendwann mal die Hutschnur platzt ist ja wohl verständlich. Und ob des Ding Xenos oder sonst wie heisst, ist vollkommen Banane, es ist ein R500 und es wird einer bleiben. Damit war dein Kommentar hier völlig unnötig, aber du hast dein Ziel ja erreicht. Es hat als Provokation ja wunderbar funtioniert =)
RandomOne hat geschrieben:Ähm, das Teil heißt immernoch Xenos und nicht R500.
Schwachsin, also abhaken, beide Bezeichnungen sind korrekt,Xenos ist aber nur der Arbeitstitel. Könnte ja nu auch behaupten die 360 heisst Xenon, nur weil dieser Name intern gebraucht wird.
johndoe-freename-82113 schrieb am
4F|Alex hat geschrieben:RandomOne hat keine Ahnung, dafür aber ne große Klappe. Setzt ihn doch einfach auf eure Ignore Liste. Dann gibt er von allein Ruhe. Honk der!
Merkst du eigentlich noch die Einschläge bevor du soviel Mist von dir gibst? Hab ich dich beleidigt indem ich sage der Chip heisst Xenos? Bist du als Kind zu oft auf den Kopf gefallen? Zu viele Fragen die dich alle überfordern schätze ich...
schrieb am

Facebook

Google+