Xbox 360: 25. November? Teurer als 300 Euro? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
02.12.2005
02.12.2005

Leserwertung: 79% [18]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox 360: Termin- und Preisgerüchte

Xbox 360 (Hardware) von Microsoft
Xbox 360 (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft

Das Branchen-Magazin GamesIndustry.biz beruft sich auf "seriöse britische Industriequellen" und meldet, dass die Xbox 360 am 25. November 2005 in Europa herauskommen soll. In den USA soll die Konsole einige Tage früher erscheinen, in Japan hingegen etwas später. Am 15. August wird Microsoft offiziell mit den Handelspartnern sprechen und zwei Tage später im Rahmen der Games Convention soll der offizielle Termin enthüllt werden. Auch der Preis stand zur Debatte und zwar meint GamesIndustry.biz, dass die Xbox 360 deutlich teurer wird als die angepeilten 300 Euro (200 Pfund). Angeblich soll die neue Konsole stolze 299 Pfund kosten (knapp 500 US-Dollar / rund 425 Euro).


Quelle: GamesIndustry.biz

Kommentare

ogami schrieb am
@ Exorzist
Du solltest wenn dann nicht MGS2 sondern das Paradebeispiel schlechthin nämlich Tekken 3 angeben ;)
Das geschlagene anderthalb Jahre brauchte um übern Teich zu kommen mit Null Anpassung. Dafür aber für Sony Grund genug war alles daran zu setzen die Importbeschränkungen verschärfen zu lassen. Da es ja zu viele Raubkopien gab (nach Ihrer Aussage) und sich das "Spitzenspiel" in Europa nur mässig verkaufte; in meinen Augen selbst Schuld wer so einen Rotz veröffentlicht muss sich auch nicht wundern.
Nach derzeitigem Recht sind nur Importe zulässig (und uneingeschränkt gültig ganz egal was der Hersteller sagt) die aus dem europäischen Ausland kommen. Weltweite Importe kann der Hersteller von sich aus verbieten, aus was für Gründen auch immer. Ein Grund warum Importeure rechtsfreien Raum für ihren Firmensitz wählen, wie Lik-Sang und Play -Asia halt Hong Kong, oder Acme die nach den deutschen Rechtsänderungen mit der ganzen Firma nach Holland gezogen sind.
@ Evin
sicher, es war mal so, nur jetzt versucht die Filmindustrie mit aller Macht alles an Rechten zu beschränken was im (un)gesetzlichen Rahmen möglich ist, ob man es nun gutheisst oder nicht
TheExorzist schrieb am
@Joey:
Stimmt nicht ganz. Du musst auch die Lokalisierung im Bereich PAL - NTSC bedenken.
Sieh dir mal FFX an. So sieht eine Lokalisierung aus, bei der nur übersetzt wurde. Sprich, gedrücktes Bild und Geschwindigkeitsverluste.
Joey Leone schrieb am
Bei MGS2 bestand die Lokalisierung in Menu-Übersetzung und Untertiteln. Da brauch meine kleine Schwester mit Wörterbuch nich länger als 2 Wochen. Aber die brauch angeblich deswegen 4 Monate? Was machen die denn den ganzen Tag? Und sind diese werten Herren (nat. auch Damen) vielleicht auch der Grund warum die Spiele hier noch ein wenig teurer sind? Gut, dass der Kunde am längeren Hebel sitzt. Bei so viel Dreisstheit.
TheExorzist schrieb am
@ Schlechte Lokalisierung? Wieso denn?
Mann kann ja ruhig alle Lokalisierungen gleichzeitig in Auftrag geben. Viele Spiele machen es ja schon vor. Fahrenheit zum Beispiel kommt weltweit nahezu gleichzeit und mit jeweiliger Lokalisierung auf den Markt. Wo liegt also das Problem?
Mal ganz nebenbei ist mir das Thema auch reichlich schnurz. Ich bin der englischen Sprache mächtig und habe somit kein Problem damit.
johndoe-freename-82921 schrieb am
TheExorzist hat geschrieben: Wegen Regionalcodes: Mag ja alles stimmen was du sagst, aber soviel ich gelesen habe (auf gamefront wars glaub ich) zieht speziell Kuturagi eine Einführung der PS3 ohne Regionalcodes in Erwägung.
Nach dem Krieg, den Sony gegen die PSP-Importeure momentan führt, bezweifle ich diesen Schritt. ;)
Jedenfalls solange bis es die Hersteller auf die Reihe kriegen, die Spiele weltweit annähernd gleich zu releasen. Denn wie das Ganze zurzeit abgeht ist einfach nur noch dreist. Gutes Beispiel war da MGS2. Habe jahrelang auf das Spiel gewartet und dann musste ich nach den US Release noch satte 3-4 Monate warten, bis es hierzulande erschien. Frechheit! Sowas sollte doch längst der Vergangenheit angehören.
Nur, was ist besser?
Schlechte Lokalisationen oder gar keine?
Auf das könnte es nämlich dann hinauslaufen.
schrieb am

Facebook

Google+