Xbox Live Arcade: Barrieren für Indie-Entwickler? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Action
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
02.12.2005
kein Termin
Q2 2005

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Xbox Live Arcade: Barrieren für Indie-Entwickler?

Xbox Live Arcade (Action) von Microsoft
Xbox Live Arcade (Action) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft

Mit Xbox Live Arcade hatte Microsoft die Konsolenwelt auch kleineren Teams zugänglich gemacht, Sony und Nintendo zogen später mit PSN bzw. WiiWare nach. Die wachsende Beliebtheit jener Kanäle spiegelt sich auch im Markt wider: Auch die größeren Publisher produzieren immer häufiger neue Titel oder Remakes, die genau für jene Plattformen zugeschnitten sind, z.B. The Secret of Monkey Island - Special Edition , welches am Mittwoch veröffentlicht wird.

Das wiederum scheint allerdings wieder jener Gattung von Entwicklern zu schaffen zu machen, die sich zuerst auf XBLA austoben durfte. So haben wohl mehrere, nicht näher genannte Indie-Studios ihren Unmut gegenüber dem Screenplay-Blog bekundet.

Für Spiele von unabhängigen Teams seien derzeit wohl nur noch 35 Slots pro Jahr vorgesehen, der Rest sei für Titel von größeren Herstellern reserviert - zu wenig angesichts der großen Zahl an Spielen, an denen man in der Szene arbeite.

Auch würde Microsoft mit zweierlei Maß messen - während einigen Indie-Entwicklern der Zugang verwehrt wurde, weil ihre Spiele anderen Konzepten zu sehr ähneln würden, seien allerlei Retro-Spiele bzw. Remakes von etablierten Herstellern wohl problemlos durchgewunken worden.

Microsoft hat mit Xbox Live Indie Games (ehemals: Xbox Live Community Games) zwar eine Plattform aufgebaut, die auch Hobby-Entwicklern zugänglich ist - aufgrund der geringen Verfügbarkeit (XBLIG ist bisher nur in wenigen Ländern zugänglich), der großen Masse an Spielen und des eher mäßigen Interfaces fiel der Absatz dort bisher jedoch eher ernüchternd aus.


Quelle: Kotaku

Kommentare

Boahd schrieb am
Also ich persönlich wäre genauso froh, wenn ich die ganze Produktauswahl aus Österreich hätte (Indizierung und so ;)).
Aber ist natürlich schon ne andere Sache, wenn Inhalte aus rein wirtschaftlichen Gründen zurückgehalten werden.
Wobei ich auch in diesem Punkte denke, dass es manchmal reine Blödheit ist. Wenn ich daran denke, wieviel Sony verdienen könnte, wenn sie die PSN Card auch endlich mal nach Europa bringen würden...
greani schrieb am
Es ist ja schon groß wenn sie das überhaupt nach Europa bringen. (aus Microsoft Sichtweise)
Ich finde es eine Frechheit das ich mit einer Goldmitgliedschaft weniger anfangen kann nur weil ich ein paar Kilometer südlicher wohne.
Sam Flower schrieb am
Bin nach Österreich gezogen...
Ilsildur schrieb am
wie kommst du zu einem deutschen account? und kann ich auch einen haben?
schrieb am

Facebook

Google+