Halo 3: Was ist Bungie Pro? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: Bungie
Publisher: Microsoft
Release:
20.03.2009
Test: Halo 3
87

“Ein würdiger Abschluss der Trilogie. Für Einzelspieler zwar nur gewohnt gute Kost, aber im Mehrspieler-Modus ein Aushängeschild mit Spielspaß-Garantie!”

Leserwertung: 89% [97]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Halo 3: Was ist Bungie Pro?

Im neuesten Freitagsupdate plaudert Bungie wieder einmal etwas aus dem Nähkästchen. So sei Halo 3 mittlerweile zu "99,9 Prozent" fertiggestellt. Die letzten Feinheiten testet man derzeit in einer vor Kurzem aufgetauchten "Epsilon" genannten Fassung. Diese werde nicht der Öffentlichkeit gegenüber zugänglich gemacht, sondern stehe nur einem sehr kleinen Kreis ausgewählter Teilnehmer zur Verfügung.

Diese dürfen sich u.a. in Forge austoben - der Editor ermöglicht das Modifizieren von Mehrspielerkarten, in denen man Spawnpunkte, Waffenverteilung und Fahrzeugpositionen ändern und diverse Objekte wie Kisten platzieren kann. Das muss man nicht unbedingt allein machen - Forge erlaubt auch das gleichzeitige Editieren oder Spielen durch mehrere Spieler.

Außerdem enthält Halo 3 Epsilon zusätzlich zu den aus der Beta bekannten Levels zwei frische MP-Karten, Last Resort und Sandtrap. Last but not least: Mit Tsavo's Highway ist auch eine Karte aus der Kampagne mit von der Partie.

Was versteckt sich eigentlich hinter Bungie Pro? Jeder Spieler kann wie bereits bekannt Daten wie Screenshots, Replays oder mit Forge modifierte Levels abspeichern und anderen Fans zur Verfügung stellen. Dazu stehen einem - Xbox Live Gold-Account vorausgesetzt - sechs Slots mit insgesamt 25 MB Speicherplatz zur Verfügung. Laut Bungie haben Filme den größten Hunger nach Speicherplatz, und 25 MB sollten für mehrere lange 16-Spieler-Partien aussreichen. Der Normalnutzer werden ausreichend Speicherplatz haben.

Engagierte Halo 3-Fans, denen das jedoch nicht genug ist, da sie viele Levels, Filme und Screenshots mit anderen teilen wollen, können sich mehr Speicherplatz beschaffen - das Ganze nennt sich Bungie Pro. Dabei handelt es sich um eine auf dem Xbox Live Marktplatz verfügbare Option, mit der man sich 24 Slots mit insgesamt 250 MB einverleiben kann. Ein Jahresabo soll 750 Microsoft-Punkte kosten. Bungie Pro steht übrigens auch Besitzern eines Silber-Accounts zur Verfügung, die im Gegensatz zu Gold-Nutzern keinen Zugriff auf die kostenfreien 6 Slots haben.

Die Daten, die durch einen selbst oder andere Nutzer ins Netz gestellt werden, lassen sich übrigens auch über Bungie.net einsehen. Hier ist es sogar möglich (derzeit bis zu acht) Downloads in Auftrag zu geben. Diese werden dann automatisch getätigt, sobald man das Spiel das nächste Mal startet.

Wem übrigens der Sinn nach neuem Bildmaterial steht, sollte sich flugs die Screenshot-Sektion näher anscheune.

Kommentare

TNT.sf schrieb am
er sagt zu mir ich soll mich nicht aufregen, und muss dann so einen blödsinn schreiben um zu zeigen, daß er es selber gut kann ^^
@ilove7
ich reg mich nicht wirklich darüber auf, mir missfällt nur dieser trend, für alles mögliche geld bezahlen zu sollen. für online service soll man bezahlen, für mods, für mappacks und jetzt schon für dateisysteme.
ich würde das ja alles locker sehen, wenn das ganze bei xbl bzw. bei der xbox bleben, aber das ganze schwappt ja leider auch zum pc rüber.
leifman schrieb am
Ilove7 hat geschrieben:
Konsole einschalten> spielen
Pc einschalten>spiel installieren>patches laden>account erstellen>einloggen>maps downloaden>sounds downloaden>admin tools laden>spielen. *wut*
man kann sich alles schönreden wenn man die extreme nimmt!
bei keinem ego-shooter auf dem pc musst du admin-tools installieren, es sei denn die möchtest wirklich auf clanbasis e-sports zocken!
und dann hat man mit admin tools sogar komfortable vorzüge die man auf konsolen noch lange sucht!
und auf konsolen keine patches installieren? :)
in welchem jahr lebst du?
greetingz
Balmung schrieb am
Da fällt mir nur ein Spruch ein:
Sag niemals nie. ;)
Ilove7 schrieb am
Du hast die news wohl nicht richtig gelesen, es kostet dich nichts replays hochzuladen, nur wenn du mehr speicherplatz möchtest.
Ich versteh auch nicht wieso du dich darüber so aufregst, schließlich musst du die features nicht nutzen.
Nein warte ich behaupte sogar gäb es die funkionen nicht, hättest du nichts um dich aufzuregen. Auch nicht das du diese funkionen vermisst.
Mir ist es sowas von egal ob nun mehr speicherpatzt was kostet. Oder der map editor nur eingeschränkt nutzbar ist, weil es mir schlicht und ergreifend völlig egal ist, da ich die funkionen nie, wirklich nie, nutzen werde. Solche sachen sind für pc spiele ganz nett, aber an der konsole naja (und das sagt jemand der kaum noch an dem pc spielt, dank xbox360).
Konsole einschalten> spielen
Pc einschalten>spiel installieren>patches laden>account erstellen>einloggen>maps downloaden>sounds downloaden>admin tools laden>spielen. *wut*
Sowas will ich bei konsolen spielen nicht.
Hätte es keinen splitscreen modus gegeben, dann hätte ich mich aufgeregt, weil wie ich finde gehört das zu jedem guten konsolen spiel.
Multiplayer an einer konsole, nicht jeder hat zwei tvs in einem zimmer stehen, um mit kollegen/brüdern zu spielen. Und das macht konsolen spiele aus.
Bisschen abgedriftet aber was solls.
TNT.sf schrieb am
ich habe den editor natürlich nicht gesehen, aber nach dem was in der news beschrieben ist, klingt das nunmal ziemlich arm. ^^
das man aber gute editoren nicht mit einfacher bedienung hinkriegen kann halte ich für falsch. hast du mal den crysis editor gesehen? also die funktionen die man dort eingebaut hat sind wirklich genial. das ist ja wie terraforming.
ich habe schon viel mit editoren gearbeitet aber so ein funktionsumfang mit so einer einfachen handhabung habe ich noch nie gesehen.
genauso so wenig hab ich es bisher gesehen, daß man für maps, replays und ähnliches geld bezahlen muss, damit man sie uploaden kann.
zumindest das mit den videos ist ne klasse sache, das wäre sicher auch was für künftige spiele, aber auch da versteh ich nicht, warum man dafür geld bezahlen muss, um sie hochzuladen.
schrieb am

Facebook

Google+