Halo 3: Regisseur spricht über Halo-Film - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Entwickler: Bungie
Publisher: Microsoft
Release:
20.03.2009
Test: Halo 3
87
Jetzt kaufen ab 9,99€ bei

Leserwertung: 89% [97]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Halo-Film: Der Regisseur spricht

Halo 3 (Shooter) von Microsoft
Halo 3 (Shooter) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Der Sprung des Master-Chiefs auf die große Leinwand ruht bekanntermaßen, nachdem sich die beteiligten Filmstudios aus dem Projekt zurückgezogen hatten. Creativity Online sprach nun mit Neill Blomkamp. Der war seinerzeit von Peter Jackson als Regisseur für die Verfilmung Halos auserkoren worden und hatte immerhin für Microsoft ein paar Kurzfilme zu Werbezwecken drehen können.

Diese hätten aber nichts mit dem Kinofilm zu tun gehabt - der sei schon lange beerdigt gewesen, bevor Microsoft ihn wegen der Promo-Videos ansprach. Die Dinge, die man für den Film entwickelt hatte, seien irgendwo in irgendwelchen Schränken eingeschlossen - alle Requisiten, die in den Werbefilmen zu sehen sind, seien nur für diese entworfen worden.

Die Qualität des Videos sei bewusst etwas schlechter gewesen, damit das Material "echt" aussieht und nicht wie eine Produktion wirkt. Generell würden die Kurzfilme schon repräsentativ für die Machart und den Stil sein, die Blomkamp eigentlich beim Kinofilm angestrebt hätte. Es sollte ein möglichst brutaler und realistisch aussehender Science-Fiction-Film werden, schmutzig, nicht auf Hochglanz poliert wie andere Filme in dem Genre. Zumindest eines der beiden Filmstudios, Universal, wäre wohl auch bereit gewesen, diesen Ansatz durchzuziehen.

Der Film in seiner damals angedachten Form sei tot, so Blomkamp. Selbst wenn man das Projekt doch wiederbeleben würde, käme ein andere Film heraus, weil die Umstände dann andere wären. Die beiden Filmstudios, Fox und Universal, seien nicht miteinander klargekommen, was letztendlich zum Scheitern führte.

Ob der Erfolg von Halo 3 der Verfilmung wieder auf die Sprünge helfen könnte? Eher habe die Kurzfilme jedenfalls nicht mit diesem Gedanken im Hinterkopf gemacht, sie seien nicht dazu gedacht, den Film wieder anzuschieben. Im Moment könne er sich zumindest nicht vorstellen, Regie zu führen, falls die Studios es sich plötzlich anders überlegen würden - man solle aber niemals "nie" sagen, merkt Blomkamp an.

Halo 3
ab 9,99€ bei

Kommentare

jackdaniel1987 schrieb am
Halo- der Film???
Denn wohl doch lieber nen vierten Teil oder?
Auf-den-Punkt schrieb am
Also wenn sie einen Film machen würden wäre es doch langweilig die Storys aus den Spielen zu nehmen...
Es würde doch viel mehr Sinn machen ne eigene Story zu entwickeln das über das Niveau des Spiels hinausgeht oder mindestens gleichzieht.....
AccountKiller8473652 schrieb am
Ehrlich gesagt bin ich einbisschen skeptisch was den Halo-Film anbelangt.
Ich glaube man könnte das Halo Universum nicht so rüberbringen, wie das ein Spiel tut. Und deshalb hab ich schon Angst das ein Film den Halo Namen in den Dreck ziehen könnte.
EvilNobody schrieb am
Hotohori hat geschrieben:Naja, ich weiß nicht so recht ob der Film wirklich was geworden wäre. Die Halo Story gibt schon was für einen guten Film her, aber die Frage ist, ob das am Ende auch wirklich noch Halo gewesen wäre. Vor allem auch, weil die Frage ist, ob man die Story der Spiele erzählen würde, wenn ja, kriegt man die überhaupt in einem Film unter?
Ich denke, es wäre eine Trilogie geworden. In Halo steckt ja wirklich viel Story, das hätte man in zwei Stunden nicht untergekriegt.
Dass der Film was geworden wäre bezweifle ich stark, denn Brutalität und Realismus passen nicht zum Halo-Universum. Es muss ja schon ein gewisser Wiedererkennungswert bestehen, welcher beim geplanten Design des Films wohl nicht vorhanden gewesen wäre.
schrieb am

Facebook

Google+