Halo 3: US-Preise der Editionen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: Bungie
Publisher: Microsoft
Release:
20.03.2009
Test: Halo 3
87

“Ein würdiger Abschluss der Trilogie. Für Einzelspieler zwar nur gewohnt gute Kost, aber im Mehrspieler-Modus ein Aushängeschild mit Spielspaß-Garantie!”

Leserwertung: 89% [97]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Halo 3: US-Preise der Editionen

Und eine Halo 3 -News haben wir noch: dass der Shooter in drei verschiedenen Ausführungen erscheinen wird, war schon bekannt, heute allerdings kam nochmals die offizielle Ankündigung von Microsofts, die ein paar weitere Details sowie die US-Preise der Versionen beinhaltet.

Die Halo 3 Legendary Edition wird nur in einer bestimmten Stückzahl produziert und richtet sich an die absoluten Hardcorefans der Serie. Die große Box beinhaltet u.a. zwei Bonusdisks und einen Spartan-Helm. (Dieser kommt allerdings als verkleinerte Ausgabe daher, taugt also eher als Schrank- und nicht als Kopfschmuck.)

Die erste Bonusdisk beinhaltet zahlreiche hochauflösende Making-of-Videos, mit denen man einen Einblick in die verschiedenen Entwicklungsprozesse und -stadien des Spiels erhalten wird. Außerdem wird ein sehr ungewöhnliches und neuartiges Audio- und Videokalibrierungstool versprochen, mit dem man sein Heim-Setup perfekt für Halo 3 einstellen kann.

Auf der zweiten Bonusdisk gibt alle Zwischensequenzen aus Halo und Halo 2 in überarbeiteter Form und mit Kommentaren der Entwickler versehen, die näher auf die Story eingehen. In weiteren Features wird u.a. Bungie selbst vorgestellt, außerdem haben die Macher der bekannten Red vs. Blue-Serie exklusive Inhalte erstellt. 

Angehende Künstler werden sich außerdem über eine Beilage mit Storyboard-Zeichnungen von Lee Wilson freuen. Der umfangreiche Bonus hat seinen Preis: in den USA wird die Legendary Edition 129,99 Dollar kosten.

Die Limited Edition von Halo 3 kostet 69,99 Dollar und kommt in einer Metallbox daher. Sie beinhaltet auch die erste Bonusdisk der Legendary Edition. Außerdem gibt es ein Buch mit Hintergrundinformationen und Artwork, dass die verschiedenen Spezies und Fraktionen genauer vorstellt.

Wer auf Extras jeglicher Art verzichten kann, greift zur Standard Edition, die in den USA 59,99 Dollar kosten wird.


Kommentare

johndoe470828 schrieb am
GamePrince hat geschrieben:Bei irgendeinem Game wäre mir das auch zuviel.
Aber bei einem Spiel wie Halo 3 gönne ich mir als Sammler die Legendary Edition.

*nickt*
Ich würd ebenfalls 129,- Euro dafür auf den Tisch legen.....das Köpfchen macht sich doch mal absolut geil in der Glasvitrine ;). Ausserdem......wir reden hier von Halo 3.......HALO 3, noch fragen? :D
Und in Zeiten wo CE's für 250 Euro auf den Markt kommen sind 129 Talerchen doch noch human :lol:
GamePrince schrieb am
Bei irgendeinem Game wäre mir das auch zuviel.
Aber bei einem Spiel wie Halo 3 gönne ich mir als Sammler die Legendary Edition.
Sobald ich weis, wann das Spiel rauskommt, werd ich sie mir vorbestellen und schon mind. 2 Monate vorher anfangen zu sparen.
Und zu dem Release:
Ich würde es richtig gei! finden, wenn es kurz vor den Sommerferien kommen würde...das wäre der Hammer.
GreatReaper534 schrieb am
Omg 129.99 $ O_o
59.99=Game
69.99=Game,+Metallbox,Bonusdisk,Buch(also 10.00$ extra)
Das heisst 60$ fuer ne 2. Bonusdisk,Helm,exklusive Inhalte und Storyboardzeichnungen..kann ja wohl nich sein.
Des normale reicht mir vollkommen ;), ich unterstutze diesen Wucher doch nicht auch noch :roll: .
Setschmo schrieb am
59,99 ist teuer genug :roll:
Deracus schrieb am
Finde die Pakete eigentlich ganz vernünftig geschnürt...wobei ich 99$ für die Legendary als "besser" empfunden hätte...aber ok...ist schon ein stattliches päckchen, was da geschnürt wurde...
denke auch, dass es sie hier in kleinerer stückzahl geben wird...aber dann natürlich für 129,99 ?....scheiß auf wechselkurse...1:1 fetzt doch viel mehr (und jetzt kommt mir nicht mit verschiedenen steuersystemen usw...die diskussion ist so alt wie meine oma...und es ist nach wie vor nicht richtig, dass man mit verschiedenen finanzsystemen die preise rechtfertigen kann)
schrieb am

Facebook

Google+