Dead or Alive 4: Kinotrailer zum Film - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Beat-em up
Entwickler: Team Ninja
Publisher: Microsoft
Release:
23.01.2006
Test: Dead or Alive 4
80
Jetzt kaufen ab 22,60€ bei

Leserwertung: 78% [15]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dead or Alive 4: Kinotrailer zum Film

Im Netz ist ein neuer Trailer zur DoA-Verfilmung aufgetaucht, der sich vornehmlich mit den weiblichen Charakteren beschäftigt. Den Trailer findet ihr hier.

Dead or Alive 4
ab 22,60€ bei

Kommentare

Arkune schrieb am
Komm davon wenn Film und Drehbuch nicht mehr als 100$ kosten dürfen.
Eigentlich irgendwie schade den im Grunde hätte man da schon was draus machen können.
Ich kann Leute die auf diese Art von Dummesprüche-Sexyweiber-Kampf-Komödie im Stile von 3 Engel für Charlie stehen leider nicht verstehen.
Ich mag da eher Filme wie Ong-Bak und da gehört der sicher nicht dazu.
Ich meine die Gesichte zu Ong-Bak ist sicher genauso bescheuert aber die geht mir nicht gleich nach 5 Sekunden auf die Nerven.
Ergo kann man auch gute Kampfsport-Filme mit schwacher Story drehen.
johndoe-freename-89195 schrieb am
Ihr habt den Trailer aber wohl nur nebenbei geguckt oder? Es wird sogar ein männlicher Kämpfer gezeigt, zwar einen Bruchteil einer Sekunde, aber Opa Genfu ist mit dabei mit seiner Zebra-Hose. Er kommt kurz nach der Überschrift \"The Kill\". Und ich glaube sogar, dass der Muskeltyp mit dem Armeehemd Leon darstellen soll. Falls ja, unpassend! Dann sind auch sicher weitere männl. Fighter mit dabei, wenn nicht gar alle.
Das mit den Ähnlichkeiten finde ich auch, bloß Tina Armstrong ähnelt. Insofern sie es sein soll mit den kürzeren blonden Haaren. Vom Style her, täte ich da eher auf die mit dem Cowboyhut tippen, aber Tina\'s Haare waren nie gelockt.
Die BH-Szene ist lächerlich, wirkt so Hollywood, aber ehrlich gesagt sieht die Szene im Bambuswald cool aus, mochte einen solchen Drehort schon sehr gerne bei \"House of the flying daggers\".
Und ein oder zwei Kampfszenen könnten vielleicht auf gute Martial Arts hindeuten. Doch doch, ich denke, ich schaue mir den Film auf jeden Fall an, bin Fan von den Spielen.
Und es gibt sogar eine kurze DoA Xtreme Beachvolleyball Szene.
Wäre aber besser gewesen, wäre es eine asiatische Verfilmung gewesen, so wirkt er doch leider sehr nach Hollywood Flachwitzen.
trialversion schrieb am
Also ich hab DOA nie gespielt, mag keine Prügelspiele. Die Story und die Charaketere kenn ich natürlich auch nicht. Der Film wird wohl nix mit dem Game zu tun haben, aber ich freu mich auf den Film und aus oben genannten Gründen hab ich auch keinen Grund mich über irgendwas zu ärgern. Ausser vielleicht das mein Zähler für gelungene Videospielumsetzungen immer noch auf Null steht. Hab allerdings nich nicht Doom gesehen. Soll ja ganz lustig sein.
boardcetcha schrieb am
ja nightwalker das stimmt zwar aber trotzdem was solln das für film sein? Zwecks Story: im Spiel haben alle was miteinander zu tun(geschwister, feinde, beste frende).Die ganzen Chix sind doch Feinde im Game und in dem Film sind die beste freundinen und teilen sich warscheinlich noch die Macker. Das wird bestimmt son Sex and the City nur mit Kämpfen und sowas.
Seth Und Max, hab mir so den Arsch abgelacht bei euren Kommentaren, so geil XD
L!ght schrieb am
Leute die männlichen sind auch da aber in dem Trailer wurden nur die frauen gezeigt wurde doch angekündigt könnt ihr net lesen?
Aber schande über den Film! Meine Lieblingsfigur ist Kasumi und die sieht ja wohl mal richtig scheisse aus in dem Film!!!
schrieb am

Facebook

Google+