Alan Wake: Eine "große Wette" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Remedy
Publisher: Microsoft
Release:
14.05.2010
15.10.2011
Test: Alan Wake
80
Test: Alan Wake
80
Jetzt kaufen ab 8,99€ bei

Leserwertung: 81% [28]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Alan Wake: Eine "große Wette"

Alan Wake (Action) von Microsoft
Alan Wake (Action) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Als "große Wetten, die unsere Plattform definieren", beschreibt Phil Spencer bei Develop Unterfangen wie Natal oder Alan Wake . Im gleichen Rahmen habe es auch "Einschnitte in Bereichen gegeben", die strategisch nicht in das Portfolio des Unternehmens gepasst hätten, so der Chef der Microsoft Games Studios - man kann an dieser Stelle nur mutmaßen, dass er damit auch die Schließung der PC-orientierten Ensemble Studios und ACES Studio meint.

Sich auf First-Party-Titel wie Alan Wake beziehend, ergänzt Spencer und erklärt, warum man die Produktion trotz der langen Entwicklungszeit nie aufgab: Es gehe nicht darum, dass Microsoft 20 Titel pro Jahr veröffentliche. Es gehe darum, Spiele zu haben, die zu den Genrestandards auf der eigenen Plattform gehören.

"Und das ist es auch, was bei Alan Wake zählte. Wenn du den Spieler emotional so ansprichst, dass ihn in das Spiel zieht und eine Bindung zur Story etablieren lässt... tja, das ist etwas, was nicht allzu viele Spiele dieser Tage bewerkstelligen. Es war uns wichtig, damit zu arbeiten und das zu unterstützen. Und wir schätzen Remedy sehr. Deswegen haben wir den Software-Teil unserer E3-Pressekonferenz mit ihnen abgeschlossen;  ich war sehr stolz darauf, es als Teil des Höhepunkts der Veranstaltung zu sehen."

Alan Wake
ab 8,99€ bei

Kommentare

Mogwai180 schrieb am
Microsoft wird mit Alan Wake gehörig auf den A... fallen so viel is klar . und das auch zurecht denn wer soo viel vertrauen in einen einzigen titel legt und dafür sogar andere entwickler studios dicht macht der muss einfach mal wieder auf den boden der tatsachen zurückgeholt werden .
muselgrusel schrieb am
Mein Gott, das war natürlich nur sinngemäß gemeint ;)
Ich habe auch erst nach ca. 30 Minuten eingeschaltet, denke aber, dass viele Menschen zwischen dem viel angesprochenen freundschaftlichem Blabla, die Überlegenheit von Steinmeier über Merkel nicht gesehen haben, welche leider selten herrausgestochen ist.
Die beiden haben die Ministerplätze doch schon aufgeteilt, und höchstwahrscheinlich vorher das meiste auch abgesprochen...
Trotzdem finde ich, dass man aus dem "Duell" vorallem herrauserkennen konnte, was die CDU wirklich vor, und die Merkel abseits von gelernten Reden so (nicht) drauf hat.
Die Wähler lechzen trotzdem nach Angie. Die Medien spielen ihr natürlich dabei in die Hände ;)
crewmate schrieb am
muselgrusel hat geschrieben:@Teufelsgreis Wie du schon sagtest, ist das keine Phrasendrescherei meinerseits, sondern harte Realität! Die Leute haben sich gestern halt lieber Die Simpsons angeguckt, als Merkel und Steinmeier. Und glaub mir so ein Film wird nicht unabsichtlich genau an diesem Tag ausgestrahlt.
Hold it!
Warum sollte man sich ein Duell zwsichen 2 Kandidaten anschauen,
wenn wir in DE keinen Präsidenten oder Bundeskanzler direkt wählen,
sondern ein Parlament. Auch ich hab mir gestern den Simpsons Film angeschaut,
und ich habe bei Steinmeier/Merkel anscheinend nichts verpasst.
Die beiden haben grob das Programm ihrer Partei wiedergegeben.
Das war jetzt Off-Topic aber der Vergleich war einfach für die Tonne.
TheDeathsEmbrace schrieb am
Teufelsgreis hat geschrieben:Alles was er gesagt hat...
Das war eines der intelligentesten Kommentare, die ich letzter Zeit auf dieser Seite gelesen habe...
Danke dass du mich doch überzeugt hast, dass es noch intelligentes Leben zwischen den Halo-Fanboys und den NFS-Kiddies gibt...
Danke...
Und ich stimme in jedem Punkt zu...
muselgrusel schrieb am
@Teufelsgreis Wie du schon sagtest, ist das keine Phrasendrescherei meinerseits, sondern harte Realität! Die Leute haben sich gestern halt lieber Die Simpsons angeguckt, als Merkel und Steinmeier. Und glaub mir so ein Film wird nicht unabsichtlich genau an diesem Tag ausgestrahlt.
Es bleibt trotzdem die Frage, wie sinnvoll denn dieses Wissen, welches in so großen Mengen erlangt wird, wirklich ist? Haben denn nicht die großen Wissenschaftler der Geschichte als wenige "wichtigeres" Wissen geschaffen, weil sie grundlegendes Wissen schufen? Ich denke da muss man evaluieren ;)
Zu deinem zweiten und dritten Absatz muss ich sagen, dass Menschen nicht von Grund auf Böse oder Gut sind, wie du das ja auch schreibst. Sie werden nur mit der Zeit zu etwas "bösem" oder "guten" entwickelt (!). Sei es von den Eltern, von der Gesellschaft oder den Medien. Vielen Menschen wird doch nicht beigebracht, wie sie ihre Gefühle verarbeiten und bewältigen können, und viele Menschen wollen auch nicht, dass dies geschieht (s.u.). Ich denke erst deshalb, werden sie zu Geiseln ihrer Gefühle.
Eine schlechte Entwicklung wird denke ich auch nicht mehr von der Natur beeinflusst werden können, außer sie "zahlt" den Menschen ihren "Egoismus" zurück. Doch viel zu selten trifft sie die richtigen. Dieses "treffen" muss noch nicht einmal töten heißen. (Natürlich im bildlichen Sinne)
Es gibt viel zu viele Menschen, die sich "freuen" wenn jeder vor jedem Angst hat, und sich eine Waffe zur "Verteidigung" kauft. Bestes Beispiel ist die USA. Erst wenn diese Menschen zur Besinnung gekommen sind, dann werden die Menschen nicht mehr Geiseln ihrer Gefühle sein. Direkt kann die Natur auf diesen Schritt nicht Einfluss nehmen. Indirekt tut sie es schon.
P.S. Tut mir leid für die späte Antwort.
schrieb am

Facebook

Google+