Alan Wake: Test: Das Signal (DLC) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Remedy
Publisher: Microsoft
Release:
14.05.2010
15.10.2011
Test: Alan Wake
80
Test: Alan Wake
80
Jetzt kaufen ab 9,99€ bei

Leserwertung: 81% [28]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

DLC-Test: Alan Wake - Das Signal

Alan Wake (Action) von Microsoft
Alan Wake (Action) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft

Sechs Episoden lang hat sich der Schriftsteller Alan Wake erfolgreich gegen eine böse Dunkelheit gewehrt, die die beschauliche amerikanische Kleinstadt Bright Falls heimgesucht hat. Doch seine Geschichte ist noch nicht vorbei. Ab sofort steht die erste Bonus-Episode namens "Das Signal" auf dem Xbox Live Marktplatz zur Verfügung, die Erstkäufer des Spiels per mitgeliefertem Coupon gratis bekommen, während alle anderen 560 Punkte (knapp 7 Euro) dafür hinblättern müssen. Und was erhält man im Gegenzug?

 


In etwa 90 bis 120 Minuten Unterhaltung, wie man sie größtenteils bereits aus dem Hauptspiel kennt. Nahtlos an das Ende der sechsten Episode anknüpfend, wird der Schriftsteller von Thomas Zane kontaktiert und aufgefordert, das Signal zu finden und zu untersuchen.
Und der Weg dorthin führt wie ein Schnelldurchlauf durch einen Großteil der Gebiete, die man schon in den anderen Episoden kennengelernt hat. Eben noch befindet man sich in einem Haus in der Stadt, findet sich danach plötzlich mitten im Wald wieder, nur um daraufhin vor der Kirche zu landen, für die man den Schlüssel finden muss. Durch die mitunter überraschende Aneinanderreihung der Abschnitte sowie interessanter Einbindung kleiner Erinnerungs-Flashbacks kommt dennoch Atmosphäre und Spannung auf. Was man leider angesichts der größtenteils bekannten Gegner und ihrer Angriffsschemata nicht im Hinblick auf die Auseinandersetzungen sagen kann - zumal es auch keine neuen Waffen gibt, mit denen man den Besessenen den Garaus machen könnte. Es wird zwar ein neuer Gegnertyp eingeführt, da dieser jedoch das Verhalten eines bereits bekannten Feindes an den Tag oder besser: die Nacht legt, hält sich die Überraschung auch hier in Grenzen.

Auch das Element, die Geschichte bzw. Umgebung durch das Anstrahlen von Worten zu manipulieren, kennt man bereits aus dem letzten Kapitel des Hauptspieles, das ja ebenfalls eng mit Thomas Zane verbunden war. Hier wird es allerdings auf die Spitze getrieben. Nahezu alle Hilfsmittel, die vorher in irgendwelchen Regalen, Kisten oder Schlüsselkästen versteckt waren, bekommt man nun, indem man z.B. das Wort "Blitz" anstrahlt, sich das Wort auflöst und an seiner Stelle Blendgranaten zu Boden fallen.
Leider wird dieses Element durch den komplett linearen Ansatz, den auch "Das Signal" verfolgt, überstrapaziert - mit zwei Ausnahmen: Es gibt zwei Szenen, in denen man entweder gehörig aufpassen muss, welche Worte man nun "aktiviert" oder in denen man einen taktisch klugen Weg wählt und auf dem man die Nutzung der Worte gezielt timen muss. Auch die Sequenz, in der sich Alan von Besessenen verfolgt einen Weg von Lichtkegel zu Lichtkegel bahnen muss, bevor die jeweilige Laterne ihren Geist aufgibt, ist interessant und weicht zumindest etwas von den bekannten Mechaniken ab.

 


Doch dies ist das größte Problem des ersten Download-Inhaltes zu Alan Wake: Zieht man die Zusatzepisoden von Assassin's Creed II als Vergleich zu Rate, in denen man entweder neue Einblicke in die Geschichte von Ezio oder aber sogar neue Spielelemente kennenlernen konnte, wirkt die neue Episode in Bright Falls inhaltlich bieder. Es scheint, als ob man alle guten Bestandteile des Hauptspiels im Schnelldurchlauf aneinanderreihen wollte. Nur, dass bei diesem "Best-of" ein leicht schales Gefühl zurückbleibt. Denn auch wenn der Endkampf hier nach dem lächerlichen Boss des Hauptspiels endlich mal ansatzweise fordert, bekommt man nichts wirklich Neues geboten. Selbst Gegenstände zum Einsammeln (in diesem Fall Wecker) sind wieder vorhanden. Alan Wake, wie man es kennt und liebt - oder eben auch nicht.

Eindruck: gut


Alan Wake
ab 9,99€ bei

Kommentare

Happyflow schrieb am
Denda199 hat geschrieben:Hab den DLC nun auch durch und für gut befunden. Hätte aber auch keine 7 ? dafür ausgegeben, wobei das Geld hier doch besser angelegt ist wie in anderen überteuerten DLCS (z.b. Heavy Rain 1 Episode oder MW2 5 Maps...), der Code war bei meinem Spiel dabei.
Teilweise hab ich aber auch ganz schön geflucht, meistens wie auch beim Hauptspiel in Verbindung mit den von Dunkelheit besessenen Dingen wie Eisenbahnräder, Fässer usw, die mir besonders in der Szene in der Lagerhalle zu schaffen gemacht haben...
Hat mir sehr gefallen! Und endlich mal ein gescheiter Schwierigkeitsgrad!
johndoe974212 schrieb am
Hab den DLC nun auch durch und für gut befunden. Hätte aber auch keine 7 ? dafür ausgegeben, wobei das Geld hier doch besser angelegt ist wie in anderen überteuerten DLCS (z.b. Heavy Rain 1 Episode oder MW2 5 Maps...), der Code war bei meinem Spiel dabei.
Teilweise hab ich aber auch ganz schön geflucht, meistens wie auch beim Hauptspiel in Verbindung mit den von Dunkelheit besessenen Dingen wie Eisenbahnräder, Fässer usw, die mir besonders in der Szene in der Lagerhalle zu schaffen gemacht haben...
Xamor schrieb am
4P soll mal langsam den Rand gegenüber AW halten -.- alle lieben Alan Wake nur 4players nicht :P so kommts mir irgendwie vor ^^
Also liebes 4players Team , lasst es am besten ganz sein nochmal den Namen Alan Wake in irgendeiner Art hier zu erwähnen , das schont von uns allen die Nerven :wink:
sourcOr schrieb am
Embrance hat geschrieben:
sourcOr hat geschrieben:
Embrance hat geschrieben:Aber dem Mainstream scheint einheitsbrei und MP heute wichtiger zu sein!
omg was meinst du denn, für wen Alan Wake die Beine bereits breit machen musste? Übertreibs bitte net mit dem Spiel. Wenn die Verkaufszahlen nicht ganz so hoch sind - OK, hat sicherlich mehr verdient, aber großartig von der Marke "Einheitsbrei" hebt sich das Spiel leider irgendwie nicht ab.
Warte noch auf ne Mail mit dem Code, den anderen habe ich auch afaik schon längst eingelöst :?
Du vergleichst die Story und Atmo in Alan Wake(die seid langem mal wieder nontop ist) mit spielen wie cod mw2 usw? Oo
Nein, das Gameplay. Alles zwar nett eingepackt, aber da bleibt Alan doch dem Mainstream komplett treu :wink:
Soll das Game doch auch net schlecht machen, aber letzten Endes sehe ich da nix "Unterbewertetes".
POPE ANUSFUNGUS schrieb am
hab die Episode gestern ausgiebig gezockt und hab auch schon alle Achievements. Ich find sie cool. Von der Story her sicher nicht gaaaanz so super wie beim Hauptspiel aber durch die speziellen Gameplay-Elemente macht es Spaß. Ist auch schwerer als jede Episode des Hauptspiels und ziemlich fordernd. Die Erfolge sind zum Großteil nicht sonderlich schwer zu bekommen aber der Erfolg bei dem man in einer Sitzung ohne zu sterben durch die Episode kommen muss kann schon ganz schön frustrierend sein. Bin froh, dass es bei mir beim 3. Versuch geklappt hat.
schrieb am

Facebook

Google+