Alan Wake: Digitale Fassung offenbar ein Erfolg - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Remedy
Publisher: Microsoft
Release:
14.05.2010
15.10.2011
Test: Alan Wake
80

“Gute Horror-Action, aber nicht der grandiose Thriller, den man erwartet hat.”

Test: Alan Wake
80

“Etwas ansehnlicher als auf Xbox 360 inkl. der beiden Zusatzepisoden. Ansonsten bleibt alles bei der düsteren Popcorn-Action anno 2010!”

Leserwertung: 81% [28]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Alan Wake
Ab 23.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Alan Wake - Digitale Fassung offenbar ein Erfolg

Alan Wake (Action) von Microsoft
Alan Wake (Action) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Das Xbox 360-exklusive Alan Wake gilt gemeinhin nicht als besonders erfolgreiches Spiel. Obwohl in den ersten zwei Wochen nach der Veröffentlichung rund 145.000 Exemplare in den USA verkauft wurden, sind nicht mehr als knapp 330.000 Fassungen in Übersee über die Ladentheken gegangen. IndustryGamers schätzt, dass rund eine halbe Million Versionen weltweit abgesetzt wurden, auch wenn Microsoft diese Zahl nicht kommentieren wollte.

Dennoch weist der Hintergrundbericht bei IndustryGamers darauf hin, dass sich die digitalen Versionen des Spiels deutlich besser geschlagen hätten, aber nicht zu den "normalen" Verkaufszahlen hinzugezählt wurden. So wurde das Spiel u.a. auch als digitaler Bestandteil eines Bundles (Konsole plus Forza 3 und Alan Wake) vertrieben. Basierend auf nicht näher genannten Quellen sollen insgesamt rund 900.000 digitale Fassungen abgesetzt worden sein - und damit wären die Gesamtverkaufszahlen bei fast 1,5 Millionen. Oskari Häkkinen (Head of Franchise-Development bei Remedy) konnte keinen konkreten Kommentar zu den Zahlen abgeben, sagte aber, dass die Bundle-Verkäufe einen beträchtlichen Teil ausmachen würden.

Bei dem Erfolg der digitalen Version ist auch kein Wunder, dass Microsoft und Remedy im Rahmen der Video Game Awards am 10. Dezember ein neues Alan Wake-Spiel (kein DLC und kein direkter Nachfolger) vorstellen werden, welches per Xbox Live veröffentlicht, aber eigenständig laufen wird.

Quelle: IndustryGamers

Kommentare

FreshG schrieb am
Ich mag es wenn die Hülle im Regal steht (:
Sarfinwsl schrieb am
Ich finde Titel, welche beim Kauf einer Konsole beiliegen, sollten nicht zu "verkauften Titeln" dazugehören, da sie jede Statistik verfälschen.
Man kauft primär die Konsole, das Spiel ist "nur" schmuckes Beiwerk, aber nicht der primäre Grund sich die Konsole zu holen. Fakt ist, Alan Wake hat sich scheiße verkauft, Punkt.
Das was Microsoft da macht ist Augenwischerrei und Zahlen pushen um ein Produkt von den Verkaufszahlen her besser zu machen als es ist.
Alan Wake selber ist kein schlechtes Spiel, fand nur leider nie den Anklang, den es hätte finden sollen.
Swatfish schrieb am
VirusTI hat geschrieben:Schon schade das selbst indie titel jetzt exklusiv gemacht werden, damit bremsen sie sich nur selbst aus, sie hätten es zumindest auch auf den PC bringen können da der Publisher eh Micorsoft ist.

scheint sich in irgendeiner Form nicht für den PC gelohnt zu haben...frag mich aber nicht wieso
Alking schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:Einerseits ist es toll, und es freut einen, dass sich dieses Kleinod doch noch anständig verkauft. Andererseits ist LiveExklusivität ohne DVD Launch beim Nachfolger kacke! Wenns sich jetzt sogut verkauft, könnte es doch sein, dass mehr Leute Aufmerksamkeit auf den zweiten Teil richtigen werden? Ganz gleich ob DVD oder Download! Vondaher ist diese Entscheidung nicht ganz nachvollziehbar!

Ich freu mich auch wahnsinnig über diese News. Für mich persönlich ist Alan Wake das beste Spiel dieser KonsolenGen, da es mich wirklich in den Bann gezogen hat und es kein zweites Spiel mit so charmanten Charakteren gibt.
Dennoch gebe ich dir recht, dass eine "Only XboxLive" Veröffentlichung Gefahren birgt. Ich hätte es nämlich gerne im Schrank stehen gehabt, aber daran denkt wohl bald keiner mehr bei den Publishern. Wir sollten aber über das Festhalten an Alan Wake froh sein, denn MS war ja zwischenzeitlich am schwanken.
VirusTI schrieb am
Schon schade das selbst indie titel jetzt exklusiv gemacht werden, damit bremsen sie sich nur selbst aus, sie hätten es zumindest auch auf den PC bringen können da der Publisher eh Micorsoft ist.
schrieb am

Facebook

Google+