Project Gotham Racing 3: Alle Infos und erste Bilder - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Bizarre Creations
Publisher: Microsoft
Release:
02.12.2005
Test: Project Gotham Racing 3
87

Leserwertung: 83% [12]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Project Gotham Racing 3: TV-Übertragung für jedermann

Mit dem Erscheinen der Xbox 360 geht der Edelraser in die dritte Runde und bietet neben dem Ausnutzen der neuen technischen Möglichkeiten auch eine Reihe Funktionen, die den Rennspaß vor allem im Online-Modus nochmal kräftig in die Höhe schrauben sollen.

Zunächst einmal ist das bewährte Kudos-System natürlich zurück und belohnt euch für riskante Fahrmanöver wie Slides, Sprünge und elegante Dreher. Damit schaltet ihr unter anderem die mehr als 80 lizenzierten Nobelkarossen von Ferrari, Dodge und anderen Autobauern frei.

Um das durch die in den ersten beiden Teilen zwar schönen aber leeren Städte fehlende Mittendrin-Gefühl zu erzeugen, jubeln euch u.a. große Menschenmassen vom Straßenrand aus zu. Diese werden allerdings nicht etwa durch relativ steife Figürchen dargestellt, vielmehr hat Bizarre Creations keine Mühen gescheut und die Bewegungen der Zuschauer durch Motion Capturing eingefangen.

Richtigen Spaß wird das Bleifuß-Fahren aber erst in den Multiplayer-Rennen bringen. Abgesehen davon, dass bereits PGR 2 hier bereits fast alles richtig machte und Teil drei mit Sicherheit daran anknüpfen kann, stellt das so genannte GothamTV das wohl interessanteste Feature dar.

Unter diesem Namen verbirgt sich nicht etwa die Möglichkeit, Bruce Waynes Villa zu bespannen, sondern vielmehr ein Modus, welcher euch die Rennen des Online-Modus live ins Haus bringt. Über verschiedene Kanäle schaut ihr entweder den Wettkämpfen eurer Freunde zu oder schneidet euch bei den Erfolgreichsten der Internet-Rangliste eine Scheibe ab und zieht euch nach einem schweren Arbeitstag die Höhepunkte des Tages in der Zusammenfassung rein. Der Clou: Beobachtet ihr ein Rennen, könnt ihr gerne auch als Beifahrer in den Wagen Platz nehmen.

Die schönsten Highlights werden außerdem über ein Archiv ständig verfügbar gemacht und der Newsticker versorgt euch jederzeit mit wichtigen Nachrichten, z.B. wenn der eigene Highscore geknackt wurde, eure Freunde online zugange sind oder ein absoluter Top-Pilot die Strecke unsicher macht

Ende des Jahres, also gleichzeitig mit oder kurz nach dem Release der Xbox 360, wird Project Gotham Racing 3 erscheinen. Die ersten offiziellen Screenshots findet ihr in unserer Galerie.


Quelle: Bizarre Creations

Kommentare

johndoe-freename-2240 schrieb am
Auf dem ersten Bild sehe ich im Hintergrund einen blauen Koenigsegg!!!...Bye Bye Lambo ROFLMAO
Jetzt fehlt nurnoch der Pagani und ich bin im Himmel...Ô_Ô
ogami schrieb am
Gebe da dem Herrn Schmidt recht, ging mir aber auch schon mit dem Erstling MSR so. Die Jagd nach den Kudos und den Medaillen ist für mich weitaus interessanter als zum xten mal über nen Rundkurs zu feuern und dabei nur eine Siegprämie einzufahren. Die verschiedenen Spielchen HotLap, Slalom, Duel, StreetRace, Überholen, Rennen mit Zeitvorgabe usw. machen immer wieder Laune, auch wenns nur darum geht seinen Score um ein paar Kudos nach oben zu schrauben. War ein geniales Feature an MSR, das man zwei Spielstände mergen konnte, also ab zu nem Kumpel den Spielstand verglichen und zuhause an seinen Bestzeiten gearbeitet. Und das ohne Inet. Zumal die Vergleiche von Fahrern durch das fehlende aufmotzen der Autos auch einfacher ist. Hier zählt halt nur das fahrerische Können, und nicht noch erschwerend die Abstimmung des Autos (ist halt Arcadelastiger das Spiel). Das einzige was mit fehlt ist der CarFactor von MSR. Dadurch erhöhte sich die Kudoszahl, wenn man ein Rennen gut beendete gegen bessere Autos und andersherum halt auch.
Ansonsten freu ich mich riesig.
It's not about how fast you drive, It's about how you drive fast.
In diesem Sinne ^^
HerrSchmidt schrieb am
Auch wenn GT4 und Forza komplexer sind, kein Rennspiel kommt IMO an die PGR-Reihe ran. Es ist einfach unglaublich, wie süchtig das Spiel macht. Eines der wenigen Spiele, das ich hunderte Stunden (keine Übertreibung :D) lang gezockt habe.
johndoe-freename-82588 schrieb am
Also für mich steht die XBOX360 auch ganz oben auf der Wunschliste. Bin zwar kein Rennspiel-Freak aber was die Videos und Screenshots zeigen ist schon der Wahnsinn:
Perfekte Spiegelungen und Rundungen der Autos, Detailreichtum bis ins Letzte...ein Fest für die Augen.
Mit Sicherheit ist das Spiel beim Verkaufsstart fertig, war ja schon beim ersten Teil der Fall.
johndoe-freename-77593 schrieb am
Das Spiel sieht schlicht genial aus, also das ist der Kaufgrund für die XBOX360.
Ich kaufe mir schon die XBOX wegen PGR2.
Und ich glaube PGR3 wird genauso ein Magnet für mich darstellen.
Auch das man endlich Lamboghini fahren kann freut mich irre.
schrieb am

Facebook

Google+