Project Gotham Racing 3: Damit ihr den Ganghebel auch findet... - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Bizarre Creations
Publisher: Microsoft
Release:
02.12.2005
Test: Project Gotham Racing 3
87

“Auch auf der 360 ein Kudos-Knaller mit tollen Mehrspieler-Optionen.”

Leserwertung: 83% [12]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Project Gotham Racing 3: Details aus den Entwickler-Büros

Auf Bizarre Online finden sich erneut Informationen über den erwarteten Edelraser, die aktuellen Informationen beschäftigen sich mit der Darstellung der Fahrer. Deren Aussehen und Bewegungen werden ebenso aufwendig berechnet, wie der Rest der Umgebung: Anstatt den Modellen vorberechnete Schattenwürfe auf die Overalls zu legen, wird auch in den Cockpits alles in Echtzeit berechnet. Selbst das Innere der Wagen hat Einfluss darauf, wieviel Licht auf Helm und Rennanzug trifft.

Zu den Bewegungen verraten die Entwickler soviel, dass zwar auf Motion Capturing zurückgegriffen wird, zusätzlich aber ein weiteres Verfahren zum Einsatz kommt, wenn der Fahrer nach Gangschaltung oder Handbremse greift. Schließlich bekamen sämtliche 80 Wagen ein originalgetreues Innenleben spendiert, so dass die Armaturen entsprechend unterschiedlich angeordnet sind. Deshalb greift hier das so genannte Inverse Kinematics-System, welches die Hände der Piloten zu ihrem Ziel führt.


Quelle: Bizarre Online

Kommentare

ogami schrieb am
Arkune
entweder das oder im Showroom werden diesmal auch die Interieurs zu besichtigen sein, sie versprechen ja alleine dafür 40.000 polys verwendet zu haben (die Autos insgesamt 80.000). ;)
Arkune schrieb am
...können sie auch eine Ansicht für diese einbauen.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
<P>Auf Bizarre Online finden sich erneut <A href="http://bizarreonline.net/index.php?action=fullnews&showcomments=1&id=43" target=_blank>Informationen</A> über den erwarteten Edelraser, die aktuellen Informationen beschäftigen sich mit der Darstellung der Fahrer. Deren Aussehen und Bewegungen werden ebenso aufwendig berechnet, wie der Rest der Umgebung: Anstatt den Modellen vorberechnete Schattenwürfe auf die Overalls zu legen, wird auch in den Cockpits alles in Echtzeit berechnet. Selbst das Innere der Wagen hat Einfluss darauf, wieviel Licht auf Helm und Rennanzug trifft.</P><P>Zu den Bewegungen verraten die Entwickler soviel, dass zwar auf Motion Capturing zurückgegriffen wird, zusätzlich aber ein weiteres Verfahren zum Einsatz kommt, wenn der Fahrer nach Gangschaltung oder Handbremse greift. Schließlich bekamen sämtliche 80 Wagen ein originalgetreues Innenleben spendiert, so dass die Armaturen entsprechend unterschiedlich angeordnet sind. Deshalb greift hier das so genannte Inverse Kinematics-System, welches die Hände der Piloten zu ihrem Ziel führt.</P><br><br>Hier geht es zur News: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?LAYOUT=dispnews&newsid=44312" target="_blank">Project Gotham Racing 3: Damit ihr den Ganghebel auch findet...</a>
schrieb am

Facebook

Google+