Grand Theft Auto 4: Musiklizenzen ausgelaufen: Viele Songs wurden entfernt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Rockstar Games
Publisher: Take 2
Release:
29.10.2010
29.10.2010
29.10.2010
Alias: Grand Theft Auto IV
Test: Grand Theft Auto 4
94
Test: Grand Theft Auto 4
92
Test: Grand Theft Auto 4
94
Jetzt kaufen ab 9,88€ bei

Leserwertung: 84% [314]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Grand Theft Auto 4
Ab 29.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Grand Theft Auto 4: Musiklizenzen ausgelaufen: Viele Songs wurden entfernt

Grand Theft Auto 4 (Action) von Take 2
Grand Theft Auto 4 (Action) von Take 2 - Bildquelle: Take 2
Rockstar Games hat einige Songs/Musikstücke aus Grand Theft Auto 4 entfernt, da der zehnjährige Deal mit den jeweiligen Lizenzinhabern ausgelaufen ist. Laut Gameinformer und GTAForums sind folgende Titel betroffen:

The Journey
  • Terry Riley - "A Rainbow in Curved Air" (1969)
  • Gil Scott-Heron - "Home Is Where the Hatred Is" (1971)
  • IF99 - International Funk
  • San Juan Sounds
  • Angel y Khriz - "Ven Báilalo" (2004)
  • Michael Shrieve - "Communique: 'Approach Spiral'" (1984)

K109 The Studio
  • Tamiko Jones - "Can't Live Without Your Love" (1979)
  • "Still In Love" by Rose Royce (The Ballad of Gay Tony)

The Classics
  • Marley Marl (feat. Craig G) - Droppin' Science (1988)
  • Brand Nubian - All for One (1990)

Vladivostok FM
  • Glukoza - (...) [Schweine / Pigs in German] (2005)
  • Seryoga - "King Ring" (2005)
  • Ranetki Girls - (...) [O Tebe / About You] (2006)
  • Ruslana - "Wild Dances" Ukranian FM Version (2004)
  • Kino - (...) [Gruppa Krovi / Blood Type] (1988)
  • Marakesh - (...) [Zhdat / To Wait] (2006)
  • Zveri - (...) [Kvartira / The Flat] (2006)
  • Oleg Kvasha - (...) Club Remix [Zelenoglazoe * Taksi / Green Eyed Taxi] (2007)
  • Splean - (...) [Liniya Zhizni / Lifeline] (2000)
  • Basta - (...) [Mama / Mother] (2006)
  • Leningrad - (...) [Nikogo ne Zhalko / A Pity for No One] (2002)
  • Dolphin - (...) (2008)
  • Salvation" by Sucker DJs (The Ballad of Gay Tony)
  • "Music" by Jonathan Peters feat. Maya Azucena (The Ballad of Gay Tony)
  • "When Love Takes Over" by David Guetta feat. Kelly Rowland (The Ballad of Gay Tony)

The Vibe 98.8
  • Mtume - "C.O.D. (I'll Deliver)" (1984)

Radio Broker
  • Ralph Myerz - "The Teacher" (2006)

Liberty Rock Radio
  • The Smashing Pumpkins - "1979" (1995)
  • Stevie Nicks - "Edge of Seventeen" (1981)
  • Electric Light Orchestra - "Evil Woman" (1975)
  • David Bowie - "Fascination" (1975)
  • "Touch Too Much" by AC/DC (The Lost and Damned)
  • "Five To One" by The Doors (The Lost and Damned)
  • "Jane" by Jefferson Starship (The Lost and Damned)
  • "Run To The Hills" by Iron Maiden (The Lost and Damned)

The Beat 102.7
  • Fat Joe (feat. Lil Wayne) - Crackhouse (2008)
  • Papoose - Stylin' (2008)

L.C.H.C. 
  • "Call from the Grave" by Bathory (The Lost And Damned)

Vice City FM
  • "C'est la Vie" by Robbie Nevil
  • "History" by Mai Tai
  • "Teardrops" by Womack & Womack
  • "Wood Beez (Pray like Aretha Franklin)" by Scritti Politti
  • "You're the Voice" by John Farnham

Da bei "Vladivostok FM" ziemlich viele Songs entfernt wurden, sind neue Lieder hinzugefügt worden.

New Songs: Vladivostok FM
  • ALEKSEY BOLSHOY: YA Nenavizhu Karaoke
  • SERYOGA: Mon Ami (ft. Maks Lorens)
  • DELICE: Goryacheye Leto
  • SERYOGA: Dobav' Skorost
  • RIFFMASTER: Begu (Rancho Song)
  • RIFFMASTER Riffmaster Tony
  • ZHENYA FOKIN: Noch'ju
  • AYVENGO: Underground
  • KIEVELEKTRO: Gulyaj, Slavyane!! (ft. Alyona Vinnitskaya)
  • AYVENGO: Reprezenty
  • SERYOGA: Chiki

Letztes aktuelles Video: The Choice


Quelle: Gameinformer und GTAForums
Grand Theft Auto 4
ab 9,88€ bei

Kommentare

shuffleharddietrying schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
30.04.2018 17:06
NewRaven hat geschrieben: ?
30.04.2018 16:07
Was für eine Firma völlig nachvollziehbar und rational "wirtschaftlich sinnvoll" ist, kann von mir als Kunde dieser Firma dennoch als arschig empfunden werden - wie in diesem Fall.
Gar keine Frage. Aber ... es geht der Firma am Arsch vorbei, wenn Du das als arschig empfindest. Dein Empfinden ist für Rockstar sowas von irrelevant, darüber will man gar nicht nachdenken, um das eigene Selbstwertgefühl zu schützen :)
Aber ja, du hast natürlich recht... solange wie es einfach nichts ändert, spart man sich das Geld (und auch den Aufwand, den Kram in ein DLC auszulagern, eine zweite Version anzubieten u.s.w.) - würde ich in der Tat ebenfalls nicht anders machen. Die Kunden fressen es ja... zumindest die meisten.
Nun, man kann versuchen das Urheberrecht so zu ändern, so dass die Musikindustrie nicht mehr länger lebende und tote Künstler in Lebenszeit + 70 Jahre nach dem Tod währende Geiselhaft nehmen kann. In der Zwischenzeit kann man auch auf den Kauf von Rockstar-Spielen verzichten oder die alten Stücke wieder ins Spiel patchen. Den San-Andreas-Downgrader wird es bestimmt auch für andere GTA-Titel geben.
Naja ganz egal ist das nicht. Wie man...
NewRaven schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
30.04.2018 17:06

Nun, man kann versuchen das Urheberrecht so zu ändern, so dass die Musikindustrie nicht mehr länger lebende und tote Künstler in Lebenszeit + 70 Jahre nach dem Tod währende Geiselhaft nehmen kann. In der Zwischenzeit kann man auch auf den Kauf von Rockstar-Spielen verzichten oder die alten Stücke wieder ins Spiel patchen. Den San-Andreas-Downgrader wird es bestimmt auch für andere GTA-Titel geben.
Naja, die 70 Jahre Urheberrecht zu ändern bringt in dem Fall vermutlich nicht viel, die Radiostationen setzen ja recht bewusst auf genau jene Musik, die du eben auch in Wirklichkeit regelmäßig im Radio hörst. Auch wenn man also diese Grenze jetzt auf 30 Jahre senkt, wirds verdammt eng :) Ich wäre in dem Fall also eigentlich eher für "shitstormt sie nieder, habt ihr bei den Modding-Tools ja auch geschafft"... aber erstaunlicherweise bleibt es diesbezüglich recht ruhig - und das, wo man doch heute eigentlich jede noch so kleine Unschönheit nimmt, um ordentlich auf die Barikaden zu gehen. Schade...
Und nein, diesen Downgrader wird es niemals nie nicht auch für GTA IV geben ;)
Kajetan schrieb am
NewRaven hat geschrieben: ?
30.04.2018 16:07
Was für eine Firma völlig nachvollziehbar und rational "wirtschaftlich sinnvoll" ist, kann von mir als Kunde dieser Firma dennoch als arschig empfunden werden - wie in diesem Fall.
Gar keine Frage. Aber ... es geht der Firma am Arsch vorbei, wenn Du das als arschig empfindest. Dein Empfinden ist für Rockstar sowas von irrelevant, darüber will man gar nicht nachdenken, um das eigene Selbstwertgefühl zu schützen :)
Aber ja, du hast natürlich recht... solange wie es einfach nichts ändert, spart man sich das Geld (und auch den Aufwand, den Kram in ein DLC auszulagern, eine zweite Version anzubieten u.s.w.) - würde ich in der Tat ebenfalls nicht anders machen. Die Kunden fressen es ja... zumindest die meisten.
Nun, man kann versuchen das Urheberrecht so zu ändern, so dass die Musikindustrie nicht mehr länger lebende und tote Künstler in Lebenszeit + 70 Jahre nach dem Tod währende Geiselhaft nehmen kann. In der Zwischenzeit kann man auch auf den Kauf von Rockstar-Spielen verzichten oder die alten Stücke wieder ins Spiel patchen. Den San-Andreas-Downgrader wird es bestimmt auch für andere GTA-Titel geben.
NewRaven schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
29.04.2018 17:22

Das hat nichts mit "Arschigkeit" zu tun, das ist ganz nüchterne, emotionsfreie Kosten/Nutzen-Analyse, die ich an Rockstars Stelle ebenso machen würde, mit exakt dem gleichen Ergebnis.
Sind kürzere Lizenzfristen günstiger? Ja. Hat das nachträgliche Herauspatchen von Songs, deren Lizenz abgelaufen ist, irgendeinen spürbaren, nachhatigen Einfluss auf den Umsatz? Nein. Hat das nachträgliche Herauspatchen von Songs, deren Lizenz abgelaufen ist, irgendeinen spürbaren, nachhaltigen Einfluss auf die Reputation der Firma? Nein. Haben wir etwas zu verschenken? Nein.
Also bleibt es bei dieser Praxis.
Was für eine Firma völlig nachvollziehbar und rational "wirtschaftlich sinnvoll" ist, kann von mir als Kunde dieser Firma dennoch als arschig empfunden werden - wie in diesem Fall. Aber ja, du hast natürlich recht... solange wie es einfach nichts ändert, spart man sich das Geld (und auch den Aufwand, den Kram in ein DLC auszulagern, eine zweite Version anzubieten u.s.w.) - würde ich in der Tat ebenfalls nicht anders machen. Die Kunden fressen es ja... zumindest die meisten.
Baralin schrieb am
Naja. Spielt den ollen Crap denn noch jemand?
Mir isses wayne.
Trotzdem befremdlich, so ein Deal, im Vergleich etwa zur Filmindustrie.
schrieb am