Nintendo 3DS: Nintendo hält auch bei den neuen 3DS-Modellen an der Regional-Sperre fest - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
25.03.2011
kein Termin
kein Termin
Jetzt kaufen ab 191,16€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo hält auch bei den neuen Modellen an der Regional-Sperre fest

Nintendo 3DS (Hardware) von Nintendo
Nintendo 3DS (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nach der Ankündigung des "New Nintendo 3DS (XL)" geisterten Gerüchte darüber durch das Netz, dass Nintendo den Region Lock aufheben wolle. Mit den zwei neuen Modellen des Handhelds wären demnach Spiele aus sämtlichen Ländern kompatibel. Gegenüber Gamespot dementierte Nintendo die Gerüchte gestern: Ein Sprecher des Unternehmens habe bestätigt, dass auch die neuen Handhelds mit einer Regionssperre arbeiten. Spiele aus den Regionen Europa, Japan oder Nordamerika funktionieren also weiterhin nur auf einer Hardware aus dem entsprechenden Territorium. Überraschend ist das nicht, schließlich handhabt Nintendo das Thema schon lange auf diese Weise - auch die Wii U schränkt die Nutzung von Importen ein.

Screenshot - Nintendo 3DS (3DS)

Screenshot - Nintendo 3DS (3DS)

Screenshot - Nintendo 3DS (3DS)

Screenshot - Nintendo 3DS (3DS)

Screenshot - Nintendo 3DS (3DS)

Screenshot - Nintendo 3DS (3DS)

Screenshot - Nintendo 3DS (3DS)

Screenshot - Nintendo 3DS (3DS)

Screenshot - Nintendo 3DS (3DS)

Screenshot - Nintendo 3DS (3DS)

Im Juli vergangenen Jahres verteidigte Nintendos Präsident Satoru Iwata die Strategie in einem Interview mit ign.com: "Aus der Perspektive mancher Leute mag das wie eine Art Einschränkung wirken. Wir hoffen aber, dass die Leute den Fakt wertschätzen, dass wir unsere Produkte weltweit verkaufen. Es gibt viele Regionen auf der Welt und jede Region hat ihre eigene kulturellen Gepflogenheiten und Restriktionen sowie unterschiedliche Alterseinstufungen." Es gebe immer Dinge, welche in einzelnen Regionen getan werden müssten, die aber der Idee von frei verfügbaren Spielen aus aller Welt entgegenstünden, so Iwata.

Letztes aktuelles Video: New 3DS


Quelle: Gamespot.com, ign.com
Nintendo 3DS
ab 191,16€ bei

Kommentare

crimsonidol schrieb am
otothegoglu hat geschrieben: Zur PS VITA:
Ich besitze auch eine und es ist schon sehr viel Licht und Schatten.
Es gibt durchaus interessante Spiele (hab mir sogar einen Aufsatz gekauft), aber ich finde $ONY ging den falschen Weg mit den Speicherkarten, auch wenn ich es nachvollziehen kann (Raubkopier-Rate war ja angeblich auf der PSP eine Katastrophe...). Zweitens, und viel schmerzlicher für mich, ist der Browser. Ich weiß nicht ob er es jetzt mittlerweile kann, aber als ich ihn nutzte konnte man keinen Videostream ansehen über Webseiten (wie bei der PS3 es möglich war ;-)).
Ich weiß jetzt nicht welche Seiten du speziell nutzen willst, aber es gibt einige Seiten wo man die Videos direkt starten kann, u.a. das allseits beliebte YouTube (wobei es dafür ja auch die App gibt) oder Dailymotion. Kommt wohl immer darauf an, ob die Webseiten auch die passenden Codecs nutzen.
otothegoglu schrieb am
Zunächst:
Iwata hat geschrieben:Aus der Perspektive mancher Leute mag das wie eine Art Einschränkung wirken. Wir hoffen aber, dass die Leute den Fakt wertschätzen, dass wir unsere Produkte weltweit verkaufen. Es gibt viele Regionen auf der Welt und jede Region hat ihre eigene kulturellen Gepflogenheiten und Restriktionen sowie unterschiedliche Alterseinstufungen."
Das ist ähnliche PR wie M$ zur E3 2013. Es spricht nichts gegen einen Region-Lock außer maximal direkt abzukassieren zu Nintendo's Vorteil. Ein IMPORT kann zwar beschlagtnahmt werden, wenn es klar gegen Gesetze spricht, aber dies liegt dann sowieso nicht in Nintendo's Verantwortung, sondern des jeweiligen (exportierenden) Händlers! Also tut mir leid, aber bei so einen PR-Blödsinn kann ich schon verstehen, wenn der Aufsichtsrat Iwata loshaben möchte....
Zur PS VITA:
Ich besitze auch eine und es ist schon sehr viel Licht und Schatten.
Es gibt durchaus interessante Spiele (hab mir sogar einen Aufsatz gekauft), aber ich finde $ONY ging den falschen Weg mit den Speicherkarten, auch wenn ich es nachvollziehen kann (Raubkopier-Rate war ja angeblich auf der PSP eine Katastrophe...). Zweitens, und viel schmerzlicher für mich, ist der Browser. Ich weiß nicht ob er es jetzt mittlerweile kann, aber als ich ihn nutzte konnte man keinen Videostream ansehen über Webseiten (wie bei der PS3 es möglich war ;-)).
Drittens, Licht, die Integration mit der PS4. Es macht die WiiU überflüssig mit ihren SecondScreen-Gedöns, weil dies optional ist. Und es ist super, wie ich Watch_Dogs spielen kann, während die Freundin gerade eine Serie guckt. Oder ich aufs WC gehen kann ohne was zu verpassen :D
Arnulf schrieb am
Mein letzter Handheld war/ist der DS Lite den ich damals geliebt habe.
So viele tolle Spiele und wenn mal ein Spiel keinen PAL release bekommen hatte wie z.B. Front Mission oder Contra 4, kein Problem einfach importieren.
Vor diesem Hintergrund machen mich Meldungen wie diese hier einfach nur wahnsinnig zornig.
Steppenwaelder schrieb am
also so wie sony agiert und aussagen tätigt(keine titel von ihnen mehr im westen etc) würde es mich stark wundern wenn sich noch einen nachfolger produzieren würden.
ich kann mir auch gut vorstellen dass nintendo nach dem 3ds keinen klassischen handheld mehr macht, sondern das wii u gamepad weiterdenkt und eine art mischung aus stationärer konsole und handheld rausbringt... also zum streamen in hd auflösung auch auf tv bildschirme. wenn sie alle ihre studios auf das ding ansetzten würden und dazu noch das ganze zeug aus japan dass immer für ihre handhelds von den thirds kommt hätten sie ein paar probleme weniger die sie mit der wii u haben. OB das allerdings wirklich so funktioniert und erfolgreich wäre, weiß ich nicht - aber ich finde es von der Idee her interessant.
Snakeman 3 schrieb am
SethSteiner hat geschrieben: Teure Entwicklungskosten wie eine Million für Dragons Crown? Ach komm schon, was für ein Risiko?
Dragons Crown hat nur eine Millionen gekostet? Beeindruckend! Aber genau dieses Spiel zeigt doch ein Problem der Vita auf. Dragons Crown habe ich hier für meine PS3 liegen.
Außerdem hat die Vita eben Grafik als Alleinstellungsmerkmal gegenüber dem 3DS. Zumindest war das vorgehen so gedacht und um dies zu bewerkstelligen Bedarf es eben viel Zeit und Kosten und das lohnt sich für die 3rd Partie Entwickler bei der Hardwarebasis eben nicht. Blazblue (gibts für PS3), Tales of Heart (DS-Port), Tearaway (wird es für die PS4 geben), Ultimate Marvel vs. Capcom 3 (gibts auch für PS3) usw. bieten einfach kein Alleinstellungsmerkmal für die Vita. Wenn ich mir die Bibliothek vom 3DS ansehe, sehe ich viele Spiele, die ich eben nur für den 3ds bekomme und deswegen läuft er trotz schwachen Handheldmarkt und schwächerer Hardware noch relativ gut.
Freedom Wars z.B. ist der richtige Weg, aber viel mehr wird man von Sony nicht mehr erwarten können, da die volle Konzentration nur noch der PS4 gilt und das ist extrem schade für die Vita, die ich ebenfalls für eine technisch gute Konsole halte!
SethSteiner hat geschrieben:Ich wünsche mir irgendwann von Sony allerdings einen Nachfolger zur Vita,
Das sehe ich ebenfalls als extrem wichtig an, aber ich glaube nicht mehr an einen weiteren Handheld von Sony. Dazu lief es einfach zu schlecht mit der Vita, aber vielleicht täusche ich mich auch.
Konkurrenz ist immer gut und Sony kann Nintendo richtig feuer machen, aber so halbherzig wie aktuell wird es nichts.
schrieb am

Facebook

Google+