Nintendo 3DS XL: Keine Ladekabel enthalten, offizieller AC Adapter dringend empfohlen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
28.07.2012

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

New Nintendo 3DS XL: Keine Ladekabel enthalten, offizieller AC Adapter dringend empfohlen

Nintendo 3DS XL (Hardware) von Nintendo
Nintendo 3DS XL (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendo macht es schon wieder: Dem New 3DS wird in der XL-Variante in den USA und Europa kein Ladekabel beiliegen. Das bestätigte ein Nintendo-Sprecher gegenüber Polygon und begründet den Schritt damit, dass man den Preis für das Gerät nicht weiter nach oben schrauben wollte, um ein entsprechendes Kabel mit in die Box zu packen.

"Anstatt die Kosten des New Nintendo 3DS XL anzuheben, indem man Konsumenten für eine Komponente zur Kasse bittet, die sie vielleicht schon besitzen, geben wir ihnen die Option, sie sich nur dann zu kaufen, wenn sie einen AC Adapter benötigen"
, heißt es von offizieller Seite.

Im Klartext: Besitzt man ein Ladekabel für den 2DS, 3DS, 3DS XL, DSi oder DSi XL, so kann man es am New 3DS XL weiter verwenden.

Wer bisher noch kein Kabel sein Eigen nennt, findet das Original-Exemplar von Nintendo für etwa acht Euro beim Händler seine Vertrauens. Aber Vorsicht: Wer Geld sparen und zu einem günsigen Ladekabel eines Drittherstellers greifen will, könnte im Garantiefall Probleme bekommen, da Nintendo ausdrücklich nur die Verwendung des Original-Adapters oder offiziell lizenziertem Zubehör erlaubt.

Letztes aktuelles Video: 3DS vs 3DS XL Vergleichsvideo


Quelle: Polygon

Kommentare

billy coen 80 schrieb am
Nur dass hier keine Missverständnisse entstehen: ich bin da bei dir. Mein Kommentar bezog sich auf sevulons Vergleich mit einem Auto, bei welchem man keinen Satz Winterreifen mitgeliefert bekommt. Und das trifft meines Erachtens nicht ganz den Punkt, weil ein Auto auch mit Standardbereifung nicht so arg funktionell eingeschränkt ist, wie ein elektronisches Gerät ohne Ladekabel.
Warum einige da noch so applaudieren, kann ich auch nicht nachvollziehen. In einigen Fällen dürfte es jedoch schlicht der Gegenentwurf zu den ewigen Nintendohatern sein, welche Nintendo verteufeln, egal was sie tun. Da wird dann eben nur bedingungslos alles gefeiert, was von ihnen kommt. Nicht unbedingt alle hier, aber bei einigen drängt sich dieser Eindruck auf, vor allem wenn man deren Kommentare aus anderen Threads noch so etwa im Hinterkopf hat...
Erdbeermännchen schrieb am
billy coen 80 hat geschrieben:Ich finde ja eher, dass das Beispiel mit den Winterreifen (hach, die Autovergleiche...) nicht passt. Ein Auto wird in der Regel mit Bereifung verkauft. Winterreifen werden nur bei winterlichen Straßenverhältnissen zur Vorschrift. Grundsätzlich kann man es aber mit Standardbereifung fahren. Ein elektronisches Gerät lässt sich ohne Kabel / Adapter aber nicht benutzen. Da empfinde ich dein Beispiel eher als doch arg verharmlosend.

Wie auch immer!
Mich, als potenziellen Erstkäufer, schreckt so eine Politik eher ab! Und mir kann keiner erzählen dass sich die Beschaffungskosten auf Seiten Nintendo`s so extrem auf den Verkaufspreis ausgewirkt hätten! Ich wage sogar zu behaupten das es Nintendo nur geringe Mehrkosten gebracht hätte! Aber SO kann man ja nochmal etwas abkassieren!
Thema Umwelt:
Ok im ersten Moment denkt man "ja man spart sich ja die Netzkabel sprich es gibt weniger Elektroschrott" aber wenn man bedenkt wie sich die zusätzlichen Verpackungen und Transporte/Lagerungen usw. auf die Umwelt auswirkern werden, ist es mit dem Thema Umwelt wieder ganz schnell vorbei.
Ach Nintendo, was ist nur aus dir geworden...
Zero Enna schrieb am
hmm, das kabel vom Advance SP würde wohl nicht passen? :ugly:
TC54 schrieb am
Ach stimmt. Die Verpackung für das extra Ladekabel hatte ich völlig außer Acht gelassen.
Dann komme ich aber jetzt an einen Punkt, an dem ich das nicht mehr beurteilen kann.
Mir fehlen quasi Zahlen, Daten, Fakten etc.. So kann ich nur spekulieren und ich persönlich finde trotzdem das die Umwelt hier in dem Fall was davon hat. Ich meine wie groß ist denn die Chance, dass man sich so'n Teil nachkaufen muss? 50% aller Fälle? Mehr/ vielleicht weniger? Weiß doch keiner. 4Players hat in 2 Berichten, die ich hier gelesen habe, bereits darüber geschrieben, dass der Markt für den DS und Co. am stärksten in Asien sei und deswegen auch Spiele für Wii/WiiU nicht ganz so häufig produziert werden. Fast jeder dort hat also tatsächlich ein DS (ob das nun wirklich so ist weiß ich nicht).
Aber wenn das stimmt, na dann liegt in Asien wohl die Zahl bei unter 10% aller Fälle. Keine Ahnung wieviel Millionen Menschen das sind und wieviel Millionen Ladekabel man einspart. Es müssten aber deutlich weniger Abfälle produziert werden - ich meine im Verhältnis zu dem Verpackungsmüll der für die Extra-Kabel dann trotzdem anfällt.
Boah, das werden wir hier aber niemals rauskriegen. Und dann müsste man das für Europa gegenüberstellen wie es hier aussieht, d.h. ne Zahl, die angibt wie viel neue 3DS verkauft wurden und wieviel Ladekabel in der gleichen Zeit gekauft wurden - lol - und diese Daten müssten ja auch noch der Wahrheit entsprechen XD.
Ich bin raus.
Nuracus schrieb am
TC54 hat geschrieben: Egal wie ich es drehe und wende, gut für die Umwelt ist es allemal. Die Preispolitik ist das, an was ich immer denken würde, ob das alles so stimmt was man gesagt bekommt. Vielleicht denkt Nintendo tatsächlich an die Umwelt und an einen kleinerer Preis für Endkunden. Aber Nintendo?
Wie hier schon mehrmals erwähnt wurde: Dank der extra Plastik-Verpackung und sonstiger Herstellung/Logistik hält sich der Nutzen für die Umwelt äußerst in Grenzen. Wenns nicht sogar noch belastender ist für die Umwelt.
schrieb am

Facebook

Google+