Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy: Startet im Dezember auf dem 3DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
2D-Adventure
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
12.2014
Q4 2012
Q4 2012

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy: Startet im Dezember auf dem 3DS

Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (Adventure) von Capcom
Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (Adventure) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Aktualisierung vom 11. Oktober, 10:03 Uhr:

Capcom hat auch noch ein paar Vergleichsbilder veröffentlicht, die den grafischen Unterschied zwischen Original und Trilogie verdeutlichen sollen:

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Screenshot - Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (3DS)

Ursprüngliche Meldung vom 10. Oktober 2014, 11:50 Uhr:

Zwei Jahre nach der iOS-Veröffentlichung kommt die Spielesammlung der ersten drei Teile von Star-Anwalt Ace Attorney auf den 3DS: Am 11. Dezember soll der für den 3D-Schirm aufpolierte Titel laut Polygon.com in Europa erscheinen, und zwar zum Preis von rund 30 Euro. Enthalten sind demnach Phoenix Wright: Ace Attorney, Phoenix Wright: Ace Attorney — Justice For All und Phoenix Wright: Ace Attorney — Trials and Tribulations.

Letztes aktuelles Video: E3-Trailer


Quelle: Polygon.com

Kommentare

Steppenwaelder schrieb am
wobei phoenix wright ja ein halbes buch ist. das ist ja praktisch nur fließtext.
Felerlos schrieb am
LoxagonX hat geschrieben:Failcom war ja schon zu faul Teil 5 und Edgeworth 1 zu übersetzen.
Ja, faul! - Das Teil 3 in Europa gefloppt ist, lag NUR an Failcom.
Immerhin wurde nach Teil 2 erst der VIERTE auf den Markt geworfen (bei uns!) und dann nach einem JAHR erst Teil 3. Dass natürlich alle, die mit der englischen Sprache kein Problem haben, dann lieber die US Fassung spielen, das hat Failcom nicht bedacht.
Abgesehen davon kostet eine Übersetzung eh maximal knapp 5000-6000?. Dann aber schon für sehr dicke Bücher wie Harry Potter 5! Da ist ja durchgesickert, dass der Übersetzer einen vierstelligen Betrag bekommen hat. Somit wird ein Spiel, das vielleicht 100 Buchseiten Text hat, auch niemals höhere Übersetzungskosten haben.
...aber so kann Failcom immerhin heulen: "Wäh, in Europa will keiner mehr die PW Spiele kaufen!"

Spiele sind viel aufwändiger zu übersetzen als Bücher. Ich habe schon bei Fan Translations mitgeholfen (Football Manager, To the Moon, CK2 Mods, etc.). Wenn du ein Buch übersetzst hast du den gesamten Text im Kontext vor dir. Das ist bei Spielen ungleich schwieriger. Der Text versteckt sich als Ausgabebefehl im Programmiercode, oft entfernt von anderen Bausteinen des selben Satzes und somit aus dem Kontext gerissen. Du musst den Programmiercode grundsätzlich nachvollziehn können um zu wissen was er macht und wie die Textbausteine schließlich kombiniert werden, um die den Kontext erschließen zu können. Wenn man ohne Kontext übersetzt kommt da eine schlechte Überstzung bei raus. Ich bin sicher sowas professionell macht kostet eine Seite Spieltext wesentlich mehr als eine Seite Buchtext, da der Zeitaufwand auch ein vielfaches beträgt.
just_Edu schrieb am
LoxagonX hat geschrieben:Failcom war ja schon zu faul Teil 5 und Edgeworth 1 zu übersetzen.
Ja, faul! - Das Teil 3 in Europa gefloppt ist, lag NUR an Failcom.
Immerhin wurde nach Teil 2 erst der VIERTE auf den Markt geworfen (bei uns!) und dann nach einem JAHR erst Teil 3. Dass natürlich alle, die mit der englischen Sprache kein Problem haben, dann lieber die US Fassung spielen, das hat Failcom nicht bedacht.
Abgesehen davon kostet eine Übersetzung eh maximal knapp 5000-6000?. Dann aber schon für sehr dicke Bücher wie Harry Potter 5! Da ist ja durchgesickert, dass der Übersetzer einen vierstelligen Betrag bekommen hat. Somit wird ein Spiel, das vielleicht 100 Buchseiten Text hat, auch niemals höhere Übersetzungskosten haben.
...aber so kann Failcom immerhin heulen: "Wäh, in Europa will keiner mehr die PW Spiele kaufen!"

Crapcom steht kurz vor der Insolvenz, wenn man sich deren Verkaufszahlen und auch den Abtritt von der "keine Übernahme" Strategie so anguckt.
Da fragt man sich schon, warum die nicht versuchen die letzten paar Kunden zufrieden zu stellen, anstelle auf SOWAS zu setzen? Habe seit dem Edgi Teil nicht mehr an der Reihe probiert.. bin zwar so ganz gut mit Englisch, solange der Text durchgehend ist, aber bei den PW Spielen ist man ja auch ab und an damit beschäftigt nach Beweisen zu forschen und das bedarf manchmal doch eines spezielleren Vokabulars.. war für mich zu hoch und hat mir somit auch kein Spaß gemacht, also hab ichs aufgegeben. Weiterhin no Money für Crapcom.
LoxagonX schrieb am
Failcom war ja schon zu faul Teil 5 und Edgeworth 1 zu übersetzen.
Ja, faul! - Das Teil 3 in Europa gefloppt ist, lag NUR an Failcom.
Immerhin wurde nach Teil 2 erst der VIERTE auf den Markt geworfen (bei uns!) und dann nach einem JAHR erst Teil 3. Dass natürlich alle, die mit der englischen Sprache kein Problem haben, dann lieber die US Fassung spielen, das hat Failcom nicht bedacht.
Abgesehen davon kostet eine Übersetzung eh maximal knapp 5000-6000?. Dann aber schon für sehr dicke Bücher wie Harry Potter 5! Da ist ja durchgesickert, dass der Übersetzer einen vierstelligen Betrag bekommen hat. Somit wird ein Spiel, das vielleicht 100 Buchseiten Text hat, auch niemals höhere Übersetzungskosten haben.
...aber so kann Failcom immerhin heulen: "Wäh, in Europa will keiner mehr die PW Spiele kaufen!"
Roebb schrieb am
Steppenwälder
Steppenwälder hat geschrieben:
meines wissens nur eshop

Schade. So eine Entscheidung verpasst meinem Kaufdrang doch einen gehörigen Dämpfer.
also wenn capcom jetzt nicht mal mehr bereits übersetzte spiele auf deutsch rausbringt dann kann ich mein geld behalten.

Und das kommt (evtl.) noch dazu..
schrieb am

Facebook

Google+