Phoenix Wright: Ace Attorney - Dual Destinies: Bonusfall & -klamotten - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
2D-Adventure
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
24.10.2013
kein Termin
kein Termin
Test: Phoenix Wright: Ace Attorney - Dual Destinies
79
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Phoenix Wright: Ace Attorney - Dual Destinies: Bonusfall & -klamotten

Phoenix Wright: Ace Attorney - Dual Destinies (Adventure) von Capcom
Phoenix Wright: Ace Attorney - Dual Destinies (Adventure) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Seit gestern ist das 3DS-Anwaltsabenteuer Phoenix Wright: Ace Attorney - Dual Destinies (zum Test) für 24,99 Euro via eShop erhältlich. Wer sich den Titel bis zum 7. November zulegt, bekommt laut Capcom ein Kostümpaket mit neuen Outfits für jeden der drei Hauptcharaktere kostenlos dazu. Danach müssen für die Bonusklamotten 0,99 Euro berappt werden.

In den nächsten Wochen werde zudem der Bonusfall "Turnabout Reclaimed" verfügbar sein, der von einem Wal und dessen Trainer handle. Weitere Details dazu sollen in Kürze veröffentlicht werden.



Quelle: Capcom

Kommentare

Sarfinwsl schrieb am
Circle of games.
Hersteller bieten an, Kunden kaufen, Hersteller haben Erfolg und bieten weiter DLCs an, auch diese werden gekauft und so weiter...
Würde ich ganz genauso machen, wenn alle Kaufen, warum soll ich nicht anbieten? Wer hindert mich daran? Würden DLCs sich nicht verkaufen, würde ich nicht mehr anbieten, lohnt sich ja nicht und die zusätzliche Zeit die in DLCs gesteckt wird, kann ich in andere Projekte stecken.
Wer ist jetzt also Schuld? Der Publisher weil er anbietet oder der Kunde weil er kauft und zum weiteren kreieren von DLCs anregt?
Ok jetzt kann man auch sagen "Würde der Publisher nicht anbieten, sondern alles gleich ins Spiel tut, müssten die Kunden nicht kaufen". Soweit richtig, aber die Kunden geben einem ja schon Freiwillig das Geld, warum soll ich damit aufhören?
Isterio schrieb am
Ja das ist der Wahnsinn!
Die können sich den Bonus-Quark sonst wohin stecken. Muss das jetzt wirklich für jedes Spiel und Genre gemacht werden? Und wieso sollte sich dies irgendwer kaufen wollen? Ich bin nicht am Spiel interessiert, will aber meine Enttäuschung kommunizieren.
"Bestellt jetzt das neue Money Island Adventure Spiel im Voraus und erhaltet neben dem standardmässigen Point auch das Click kostenlos dazu. ansonsten zahlt man für das Point&Click Bundle weitere 9.99Euro."
schrieb am

Facebook

Google+