Kirby Triple Deluxe: Angespielt: Der Kampfknödel rüstet auf - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Jump&Run
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
16.05.2014
Test: Kirby Triple Deluxe
75

“Wünderhübsch designter Plattformer mit unterhaltsamer Erforschung von zwei Ebenen - nur der Schwierigkeitsgrad ist wieder deutlich zu niedrig angesetzt. ”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Angespielt: Kirby Triple Deluxe

Kirby Triple Deluxe (Geschicklichkeit) von Nintendo
Kirby Triple Deluxe (Geschicklichkeit) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo

Mehr ist besser – so lautet das Motto von Kirbys 3DS-Abenteuer, das am 16. Mai erscheint. Nintendo hat das neue Spiel mit Unmengen von Ideen und Verwandlungsformen vollgestopft, einige davon haben wir bereits ausprobiert. Natürlich kann man nach wie vor Gegner einsaugen und ausspucken. Dazu kommen aber Extras wie der Nashorn-Helm, mit dem ich per kraftvoller Kombo-Attacke in die Gegner ramme und sogar zwei davon aufspießen kann. Oder ich versuche mich an diversen Schwertattacken wie einem Falkenschlag, einem wirbelnden Tornadoschlag oder einem schwungvollen Stoß in der Luft. Nützlich für Fernattacken ist z.B. der Bogen. Ebenfalls dabei: Ein Raketenschuss nach hinten oder das Spucken von Feuer. Letzteres kommt z.B. in Rätseln zum Einsatz, indem ich eine versteckte Lunte anzünde oder ein Gestrüpp wegbrenne.

Screenshot - Kirby Triple Deluxe (3DS)

Screenshot - Kirby Triple Deluxe (3DS)

Screenshot - Kirby Triple Deluxe (3DS)

Screenshot - Kirby Triple Deluxe (3DS)

Screenshot - Kirby Triple Deluxe (3DS)

Screenshot - Kirby Triple Deluxe (3DS)

Screenshot - Kirby Triple Deluxe (3DS)

Screenshot - Kirby Triple Deluxe (3DS)

Screenshot - Kirby Triple Deluxe (3DS)

Screenshot - Kirby Triple Deluxe (3DS)

Screenshot - Kirby Triple Deluxe (3DS)

Screenshot - Kirby Triple Deluxe (3DS)

Screenshot - Kirby Triple Deluxe (3DS)

Screenshot - Kirby Triple Deluxe (3DS)

Screenshot - Kirby Triple Deluxe (3DS)

Die meisten Puzzles habe ich mit Kirbys klassischem „Staubsauger“ gelöst. Mit Hilfe der „Meganova“ kann er sogar riesige Baumstämme einsaugen und auf poröse Flächen schleudern. Oder ich sauge eine Abrissbirne an, damit sie ein eben noch versperrt geglaubtes Areal öffnet. Ähnlich wie in Shantae: Risky's Revenge wechsle ich sogar ab und zu auf andere Ebenen im Hintergrund. Obwohl der klassische Grafikstil nicht so ideenreich wirkt wie bei Kirby und das magische Garn, ist die Szenerie herzallerliebst gestaltet und in flüssigen 60 Bildern pro Sekunde animiert. Trotz visueller Pracht gestaltete sich mein erster Ausflug ins Wunderland aber etwas fade. In der ersten Spielstunde gab es fast überhaupt nichts, was mich in Gefahr gebracht hat, der Titel scheint sich wieder einmal an sehr junge oder unerfahrene Spieler zu richten. Kirbys Fähigkeiten machen ihn sogar noch mächtiger, ein Tod blieb die absolute Ausnahme. Auch die Rätsel haben mich kaum gefordert, die zahlreichen versteckten Areale und Sammelobjekte sorgen aber für ein paar Erkundungsreize zwischen den viel zu leichten Kämpfen. Ich hoffe darauf, dass die späteren Levels noch deutlich anziehen.

Eindruck:
befriedigend

Letztes aktuelles Video: Silly-Trailer


Kommentare

FallenInParadise schrieb am
Einer der Schönsten Spiele damals auf game boy. Puh ist das lange her. Zum Spiel, kling ganz nett ^.^
schrieb am

Facebook

Google+