The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D: Anpassungen am Speichersystem und optionale Hilfestellungen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
13.02.2015
kein Termin
Test: The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D
88

“The Legend of Zelda: Majoras Mask 3D ist ein tolles Remake des N64-Klassikers. Auch wenn das Zurückspulen nervt: Das Spieldesign lockt mit zeitloser Qualität.”

Test: The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D
88

“The Legend of Zelda: Majoras Mask 3D ist ein tolles Remake des N64-Klassikers. Auch wenn das Zurückspulen nervt: Das Spieldesign lockt mit zeitloser Qualität.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D
Ab 40.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D: Anpassungen am Speichersystem und optionale Hilfestellungen

The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D (Action) von Nintendo
The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D (Action) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Bisher stand nur fest, dass das 3DS-Remake von The Legend of Zelda: Majora's Mask etwas zugänglicher für alle interessierten Spieler gestaltet werden soll, ohne aber die grundlegende Herausforderung des Originals zu verändern. Über Details schwieg sich Nintendo bisher aus, doch in der Produktbeschreibung bei Amazon sind erste Hinweise zu diesen Anpassungen zu finden. So wird das Speichersystem im Vergleich zum Ursprungstitel gelockert und an "Shiekah-Steinen" kann man sich (optionale) Hinweise anschauen, wenn man nicht weiß, wie und wo es weitergeht.

Auszüge aus der Produktbeschreibung:
  • Mithilfe von Eulen- und neuen Federstatuen, die in ganz Termina zu finden sind, kannst du dein Abenteuer jetzt jederzeit speichern.
  • An Shiekah-Steinen kannst du dir Videos und Bilder ansehen, die dir helfen, wie es im Abenteuer weitergeht.

Das "düstere Abenteuer abseits der typischen Zelda-Formel" wird im Frühjahr 2015 für Nintendo 3DS erscheinen. Ein offizieller Termin steht noch nicht fest.


Quelle: Amazon, NintendoEverything, NeoGAF

Kommentare

(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt schrieb am
Ich finde das es für Leute die dies nicht nutzen oder nur in einer bestimmten Menge einzigartige Auszeichnungen geben sollte, am besten über verschiedene Ränge. Einfach um den Spieler anzuspornen sich richtig ins Zeug zu legen. Oder es sollte einfach 2 verschiedene Modis geben, einen mit hinweisen + anderen erleichterungen und einen schwieriger als den klassik Modus
Kein erhöhter Umfang, ist ein falscher Zug. Das wäre ohne weiteres dringewesen und würde den hohen Preis rechtfertigen.
Kindra wird sich wohl gerade die Augen auskratzen, weil sein allmighty Majoras Mask vercasualt wird.
Thommy741 schrieb am
Hmmm ich passe :-/
Ich hab Majoras Mask nie beendet aber ich hab keine Lust Nintendo in der Strategie zu unterstützen, die sie gerade fahren. Wer wirklich glaubt sie hätten bei Windwaker HD auf richtigen zusätzlichen Content verzichtet um "das Spielgefühl des Orginals zu bewahren", der braucht wirklich Hilfe :roll:
Christoph W. schrieb am
Also ich muss ehrlich sagen das ich die Zeiten, in denen ich immer wieder zwischendurch auf Komplettlösungen zurückgreifen musste um weiterzukommen nicht vermisse. Ein Spiel anspruchsvoll und herausfordernd zu machen ist das eine, wenn man aber dann nicht das notwendige Rüstzeug in Form von Tutorials, Erklärungen und Hilfestellungen zur Verfügung stellt, bauen sich eben schnell Frustschwellen auf. Das hat dann nichts mehr mit gesundem Anspruch zu tun, sondern ist einfach schlechtes Spieldesign.
muecke-the-lietz schrieb am
Meine damals 11 jährige Schwester hat sich das Teil komplett ohne Hilfestellung gegeben. Beim ersten mal ist sie gegen den Boss auf die Fresse geflogen, und ist dann los, um das Spiel komplett zu machen - also alle Masken, alle Herzen (die damit ja eigentlich überflüssig wurden), etc.
Ich hab sie danach immer für ein bisschen bekloppt gehalten, denn ich brauchte auf jeden Fall ne Komplettlösung. :D
Aber so ist das halt. Die hat sich damals immer durch so einen harten Kram durchgearbeitet und langweilt sich heute bei 90 % der Spiele, wodurch ihr Spielekonsum deutlich rückläufig ist. Gut, die Arbeit und der allgemeine Alltag sind sicherlich auch nicht ganz unschuldig.
Ich allerdings war immer eher so ein Weichei. Ich hab mich zwar auch immer durchgekämpft, bin mittlerweile aber oft auch dankbar, dass man viele Spiele ohne größere Hilfe durchgezockt kriegt.
Aber wenn man sich heute so bei Familientreffen und so sieht, regt sie sich immer mal wieder über irgendein Game auf, was ihr wieder viel zu leicht, zu unkomplex, oder zu kurz war.
Wigggenz schrieb am
Also die Änderung ist gut.
Wer's nicht mag soll halt spielen ohne zu speichern. :mrgreen:
Im Ernst, ich finde die Kritik an dieser Neuerung wirklich ziemlich puristisch.... Zeitdruck bleibt doch noch genug.
schrieb am

Facebook

Google+