Taktik-Rollenspiel
Publisher: Nintendo
Release:
20.05.2016
20.05.2016
Test: Fire Emblem Fates
86
Test: Fire Emblem Fates
86
Jetzt kaufen ab 44,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fire Emblem If: Stärkeverhältnis der Waffenklassen wird über den Haufen geworfen

Fire Emblem Fates (Rollenspiel) von Nintendo
Fire Emblem Fates (Rollenspiel) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Das seit 1996 etablierte "Waffendreieck" der Fire-Emblem-Serie soll im kommenden Ableger über den Haufen geworfen werfen - das berichtet Gematsu.com unter Berufung auf die Famitsu. Neuerdings gibt es demnach nicht mehr das klassische System, bei dem Schwertern Äxte übertrumpfen und Äxte gegen Lanzen gewinnen. Stattdessen sehe das Verhältnis diesmal folgendermaßen aus: Schwerter und Magie besiegen Äxte und Bögen; die wiederum übertrumpfen Lanzen und versteckte Waffen. Letztgenannte setzen sich allerdings gegen Schwerter und Magie durch. Wie bereits berichtet wurde, nutzen sich die Waffen nicht mehr ab. Auch eine Reihe neuer Charaktere wurden von Famitsu vorgestellt:

  • Felicia (gesprochen von Nozomi Sasaki) – eine Maid.
  • Joker (gesprochen von Junichi Suwabe) – ein Butler.
  • Gunther (gesprochen von Rokuro Naya) – ein "Great Butler".
  • Suzukaze (gesprochen von Daisuke Ono)
  • Saizou (gesprochen von Tarusuke Shingaki)
  • Kagerou (gesprochen von Rie Murakawa) – ein Shinobi.

  • Felicia, Joker, Gunther und Suzukaze tauchen als Alliierte in den Editionen "White Night Kingdom" und "Dark Night Kingdom" auf. Saizou and Kagerou arbeiten in der Version "White Night Kingdom" zusammen. Maiden, Butler und Shinobi nutzen versteckte Wafen, die einen schwächenden Effekt auf attackierende Gegner ausüben. Der 3DS-Titel Fire Emblem If soll in Japan am 25. Juni erscheinen und im kommenden Jahr in den Westen kommen.

    Letztes aktuelles Video: Nintendo-Direct-Trailer


    Quelle: Gematsu.com
    Fire Emblem Fates
    ab 44,99€ bei

    Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
    schrieb am

    Facebook

    Google+