The Legend of Zelda: TriForce Heroes: Nicht zu zweit spielbar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
23.10.2015
Test: The Legend of Zelda: TriForce Heroes
70

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Legend of Zelda: Tri Force Heroes - Nicht zu zweit spielbar

The Legend of Zelda: TriForce Heroes (Action) von Nintendo
The Legend of Zelda: TriForce Heroes (Action) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Das kooperative Story-Abenteuer von The Legend of Zelda: Tri Force Heroes (Nintendo 3DS) wird man entweder alleine oder mit insgesamt drei Personen spielen können. Sind nur zwei Spieler verfügbar, schauen beide in die Röhre, denn es wird nicht möglich sein, das Abenteuer zu zweit anzugehen, dies bestätigte Hiromasa Shikata (Director) in einem Interview. Verlässt ein Spieler beispielsweise eine Drei-Personen-Partie, so können die anderen beiden Teilnehmer nur nach Ersatz suchen oder die laufende Partie beenden - der Spielstand soll dabei aber gespeichert werden.

"Bei diesem Spiel steuern drei Spieler je einen Link-Charakter und schließen sich als Team zusammen, um in Dungeons Rätsel zu lösen und Boss-Gegner zu bekämpfen. Das Spiel bietet die gewohnte Ansicht von oben und den bekannten Grafikstil aus The Legend of Zelda: A Link Between Worlds. Die Spieler müssen zusammenarbeiten, da sich die Gruppe gemeinsam Herzen – und damit dieselbe Lebensenergie – teilt. Alle drei Links können sich auf spezielle Weise übereinander stellen, um einen Totempfahl zu bilden, mit dem man neue Orte erreichen, Rätsel lösen oder Gegner bekämpfen kann. Außerdem verleihen unterschiedliche Outfits den Spielern einzigartige Fähigkeiten. Das Spiel soll im 4. Quartal 2015 erscheinen."

Letztes aktuelles Video: E3-Trailer


Quelle: Kotaku

Kommentare

Melcor schrieb am
Wow, macht das Spiel praktisch nutzlos für mich. Sich mit einer Person für ne lange Videospielsession zu koordinieren ist einfach, mit zwei eher nicht.
greenelve schrieb am
The Antagonist hat geschrieben:Da haben sie bei der Entwicklung ja weit gedacht. :roll:
Vorschlag: Der Host kann dem Bot (dritten KI-Spieler) Befehle geben. Ach ne, zu kompliziert... :?
Dann gibts wieder Gejammer, man müsse sich mit einer tumben KI rumschlagen. Siehe Halo 5 und die KI Kollegen, denen man Befehle erteilen darf.
Chibiterasu schrieb am
Werde das somit wohl eher nur solo spielen...
The Antago-Miez schrieb am
Da haben sie bei der Entwicklung ja weit gedacht. :roll:
Vorschlag: Der Host kann dem Bot (dritten KI-Spieler) Befehle geben. Ach ne, zu kompliziert... :?
schrieb am

Facebook

Google+