PlayStation Network: 'Premium'-Debüt auf der E3? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PSN: 'Premium'-Vorstellung auf der E3?

PlayStation Network (Sonstiges) von Sony
PlayStation Network (Sonstiges) von Sony - Bildquelle: Sony
Dass Sony an nicht näher benannten kostenpflichtigen 'Premium-Diensten' für das PlayStation Network werkelt, ist schon seit einiger Zeit bekannt und wurde auch durch das Unternehmen selbst mehr oder weniger bestätigt. Die Kollegen von VG247 sind in der Gerüchteküche umtriebig gewesen und wollen dort von einer gut informierten Quelle erfahren haben, dass Sony das Angebot auf der E3 vorstellen wird.

Das Paket soll "weniger als 50 Pfund" (ca. 58 Euro) pro Jahr kosten. Dafür wird es pro Monat zwei bis vier PSN-Titel geben, von denen man sich einen (kostenfrei) herunterladen kann. Auch soll es einen Stream-Dienst für Musik geben, der angeblich auch genutzt werden kann, während ein Spiel läuft. Die Cross-Game-Chat-Funktion - also die Möglichkeit, sich spiele-übergreifend mit anderen Nutzern per Sprach-Chat zu unterhalten - ist laut jenes Maulwurfs aber "100%ig" nicht Bestandteil des Premium-Pakets.

Die Optionen, die PSN-Nutzern derzeit zur Verfügung stehen, sollen durch das Angebot nicht beschnitten werden, heißt es außerdem.

Kommentare

Ugchen schrieb am
Glückwunsch zu deiner Ladung "Stuss"... ;)
Nur weil du auf der Konsole bisher kein gutes Online-Spiel erwischt hast bedeutet es, dass der PC besser zum online-daddeln ist? Oo
Wenn ich da an Sportspiele und Rennspiele denke... Aufm PC sind die ein Graus und dann erübrigt sich für mich der Multiplayer dieser Games aufm PC.
Und eine Sache lobe ich mir am Konsolen-Multiplayer:
99% der Spieler haben die gleichen Voraussetzungen - sprich: Kein Vorteil durch bessere Hardware (mehr FPS usw) und kein Cheaten durch Hacks oder Config-Veränderungen...
Gutzahn schrieb am
Solange wirklich alles was bisher umsonst ist auch umsonst bleibt ist das ein guter Schritt ,mit dem ein gutes Argument (kostenloses Onlinespielen) für die Ps3 erhalten bleibt , und das wichtigste Gegenargument gegen die Ps3 (Xbl hat ein zwei Dienste mehr) entkräftet wird. Wer (wenn es klappt!) noch immer meint es wäre besser bei der Box ist dann wohl ein Fanboy^^. Für mich ist der Onlinemodus bei den Konsolen eher nur Nebensache, und ich finde bei beiden Konsolen der größte Schwachpunkt.
Mit dem Pc können die Konsolen da beide nicht im Ansatz mithalten, daher Spiele ich nur Spiele wie Demons Souls Online.
Pc = Online Gaming
Konsolen = Singleplayer, Ko-op, Partyspiele,und nicht competetiver(oder wie das hieß^^) Onlinemodus.
Ugchen schrieb am
MiSee hat geschrieben:Bei dem Autobeispiel kommt es doch gar nicht erst dazu, dass ich Willenskraft brauche, weil das Angebot einfach miserabel ist.

Richtig, aber unter uns: Sind die DLC-Preise es größtenteils nicht auch? ^^
MiSee hat geschrieben:Zu diesem inneren Prozess kommt es jedoch erst, wenn du dich nur schwer entscheiden kannst, das Angebot also nicht völlig haarsträubend ist. Allerdings eben auch nicht so gut, dass du ohne Bedenken zuschlägst.

Da wären wir wieder. Viele DLC-Angebote sind heute eben extremst haarsträubend und normalerweise braucht man da schon gar keine Bedenken für zu haben, dass es sich vielleicht lohnen KÖNNTE - und trotzdem greifen viele Leute zu. --> Gehirnlos. :P
Wir können das Thema aber jetzt gerne links liegen lassen. Wir ändern an der Einstellung vieler Leute eh nichts. Wenn ich sogar sehe, dass viele ihren Rattenkauf und die Publisher dafür noch in Schutz nehmen denke ich mir sowieso, dass Hopfen und Malz längst verloren ist. :(
MiSee schrieb am
Also erstmal sind Preise von 0,70? pro Eiskugel keine Seltenheit mehr ;D
Bei dem Autobeispiel kommt es doch gar nicht erst dazu, dass ich Willenskraft brauche, weil das Angebot einfach miserabel ist. Sagen wir jetzt aber es handelt sich um einen älteren Audi, du wolltest schon als kleines Kind immer einen Audi und es soll dein erster Wagen werden. Alles passt mit dem Auto, aber der Preis ist etwas hoch.
Dann hast du entweder die Willenskraft zu sagen, ich beiße in den sauren Apfel und schau mich nach einem wirtschaftlicheren Angebot um (fährst notfalls sogar weiter Bahn oder Fahrrad). Oder du erliegst der Versuchung und erfüllst dir deinen Wunsch.
Zu diesem inneren Prozess kommt es jedoch erst, wenn du dich nur schwer entscheiden kannst, das Angebot also nicht völlig haarsträubend ist. Allerdings eben auch nicht so gut, dass du ohne Bedenken zuschlägst.
Das Ganze ist immer enorm subjektiv, hat mit Vorlieben und Geldbeutel der Person zu tun. Wenn MW2 online zocken dein großes Hobby wäre und du ein paar Euro mehr auf der hohen Kante hättest, würdest du vielleicht auch anders darüber denken.
Aber das driftet jetzt ein wenig vom Thema ab, würde ich sagen. ^^
Ugchen schrieb am
MiSee, du hast zwar im Normalfall Recht, aber in diesem Fall sage ich wirklich "Kein Gehirn".
Es gibt Sachen wie z.B. Eis kaufen. Es ist ein sehr heißer Tag und auf einmal steht da ein Eiswagen und der Halsabschneider will 0,70? für eine Kugel Eis.
In dem Falle würde ich sagen: Willenskraft
Wenn aber wie hier auf einmal ein Angebot im Raum steht, das nahezu NICHTS bietet, aber schweineteuer ist... Da braucht ein Mensch mit Gehirn eben erst gar nicht seine Willenskraft auf die Probe zu stellen, sondern da sagt das Gehirn direkt "Wat? 15? für 3 Maps? Fick dich..."
So sehe ich das zumindest.
Oder würdest du dir ein Gebrauchtes Auto kaufen, wenn es nur noch 50? wert ist, der Händler aber 2000? dafür haben will? Willenskraft hin oder her. Das Gehirn sagt: "Nein!"
Tut mir leid, dass ich jetzt wieder mit dem Autobeispiel ankomme, aber diese Beispiele sind halt immer am schnellsten gefunden - und in diesem Beispiel sogar verwendbar. :D
schrieb am

Facebook

Google+