PlayStation Network: Sony schätzt Ausfallkosten - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Sonstiges
Entwickler:
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

PlayStation Network: Sony schätzt Ausfallkosten

PlayStation Network (Sonstiges) von Sony
Bildquelle: Sony
Für das abgelaufene Geschäftsjahr (1. April 2010 bis 31. März 2011) hat Sony zwar noch nicht die finale Bilanz veröffentlicht; heute verschickte der Konzern allerdings schon mal eine Gewinnwarnung (PDF) und teilt mit: Statt eines erwarteten Gewinns von 860 Mio. Dollar wird man wohl einen Verlust von 3,2 Mrd. Dollar verbuchen müssen. Der Hauptgrund sei die Naturkatastophe in Japan am 11. März und ihre direkten und indirekten Folgen. Das Unternehmen hatte die Produktion in einigen Werken aufgrund von Schäden und Energiesparmaßnahmen drosseln oder gar komplett stillegen müssen. 

Der Ausfall des PlayStation Network hat natürlich keinerlei Auswirkungen, fand er doch erst Ende April (also im aktuellen Geschäftsjahr) statt. In der vergangenen Woche noch hatte Howard Stringer verlauten lassen, es sei zu früh, um die dadurch verursachten Kosten abzuschätzen. In der Buchhaltung des Unternehmens sieht man das naturgemäß etwas anders: Laut der heute veröffentlichten Mitteilung rechnet Sony derzeit mit Kosten im Bereich von 14 Mrd. Yen bzw. 170 Mio. Dollar.

Kommentare

Shqiptar90 schrieb am
Ezr: lol ich hab nur gesagt wie es in meinem fall ist und versuche nicht auf andere zu schließen scheints mehr zu lesen als da steht :lol:
und nein ich bekomme nicht 2 spiele "geschenkt" warum in anführungsstrichen? sondern 5 und ja habe 3 acounts und ob es nun von sony so gedacht war oder nicht ist mir herzlich egal fakt ist ich werd mir 5 spiele runterladen können. und für die leute die irgendwelche daten geklaut wurde tuts mir leid doch geht mir letztednlich so ziemlich am arsch vorbei. fakt ist ich hab keinerlei verluste durch sonys hack ertragen müssen und bekomme 5 hammer games als wiedergutmachung in meinem fall für was? wie schonmal geschrieben für nichts, also warum bitte sollte ich sony jetzt verteufeln? :lach:
aber wohl den meisten Erwachsenen, die den PSN-Store nutze: die , die denn store nicht benutzen sind keine erwachsene oder wie darf ich das verstehn? lol
leifman schrieb am
das Levi hat geschrieben:
leifman hat geschrieben:doch leider ist dies nicht so! man ist nachwievor seines eigen glückes schmied! man kann sogar umziehen wenn einem eine gegend nicht gefällt oder man ein risiko besser einschätzen kann als eine betreiberfirma das tuen kann!

du hast aber auch nen kleinen Rosa Stich in deiner Sicht ;)
manchmal gibt es weder Alternativen noch die finanziellen Mittel um "sein eigenes Glück zu schmieden ... egal ob jetzt klein Hänschen ... oder Großkonzern ...

natürlich, denen ist auch kein vorwurf zu machen! ganz im gegenteil, die menschen können einem in diesem falle wirklich leid tuen und die strafe soll die großkonzerne in voller härte treffen!
nur bei mündigen bürgern, mit kreditkarte, kann ich es nicht nachvollziehen wenn da wirklich auf einmal das große erwachen kommt wenn die daten weg sind!
wer sorglos mit seinen daten umsich schmeißt und volle verantwortung in fremde hände legt, hat es teilweise nicht anders verdient!
greetingz
Obscura_Nox schrieb am
Sony hat sich die Daten klauen lassen

Wahrscheinlich mit voller Absicht, was? :ugly:
Wenn ich ein Schloss aufbreche, EGAL ob das jetzt eine 2 Meter dicke Panzertür ist, oder "nur" eine 1 Meter dicke, und das klaue was von dieser Tür beschützt wird, dann mache in erster Linie ICH mich strafbar. Das schlimmste was man Sony anhängen kann ist Fahrlässigkeit und der Mangel am Informationsfluss in den ersten Tagen, ob diese Fahrlässigkeit grob oder nicht ausfällt, dürfte keiner von uns hier beurteilen können, weil wir eben nicht bei Sony arbeiten. Insofern steht das Thema - in der Theorie - eigentlich garnicht zur Diskussion. Fakt ist, das einige hier einen Mordsgroll auf Sony schieben und nur darauf warten beim nächsten kleinen Vorfall - sei er noch so irrelevant für sie - wieder alles in der Luft zu zerreißen, und dabei völlig vergessen das hier die Daten nicht VERKAUFT wurden, sondern gestohlen. Sollte dieser Gedanke nicht eigentlich mal euer Sichtfeld ein wenig erweitern? Kein 08/15 Mensch wäre auf die Idee gekommen diesen Hack durchzuziehen, und ich denke mal das jeder hier mit ziemlicher Gewissheit sagen kann das die Kerle die das durchgezogen haben keine 08/15 Vorzeigebildchen aus Anon´s Reihen waren die mit ein paar erfolgreichen DDOS Attacken glänzen konnten.
Und bevor jetzt wieder jemand mit diesen dämlichen Hater Aussagen kommt, was für ein Fanboy ich ja sei : Ich erwarte weder das dass ganze Sony "entschuldigt" oder das Sony absolut nichts dafür kann. Mir geht diese Naivität gemischt mit Polemik einfach nur tierisch auf die Nerven. Zu sagen "Sony ist ganz alleine dran schuld, und die Hacker haben uns ja nur gezeigt wie unsicher Sony eigentlich ist..." ist genauso naiv und falsch wie "Die Hacker sind Arschlöcher, Sony hat alles perfekt gemacht -.-" Schwarz Weiß denken ist hier nicht angebracht. Wenn man mal für einen Augenblick...
Levi  schrieb am
leifman hat geschrieben:doch leider ist dies nicht so! man ist nachwievor seines eigen glückes schmied! man kann sogar umziehen wenn einem eine gegend nicht gefällt oder man ein risiko besser einschätzen kann als eine betreiberfirma das tuen kann!

du hast aber auch nen kleinen Rosa Stich in deiner Sicht ;)
manchmal gibt es weder Alternativen noch die finanziellen Mittel um "sein eigenes Glück zu schmieden ... egal ob jetzt klein Hänschen ... oder Großkonzern ...
Du hast recht: gibts alternativen, sollte man diese klar Abwägen, anstatt immer nur rumzujammern .... nur manchmal gibts diese halt einfach nicht ...
schrieb am

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Facebook

Google+